27  

Aalen Baden-Württemberg setzt Polizisten als "Masken-Kontrolleure" in Bus und Bahn ein

Um die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen durchzusetzen und Verweigerer zu bestrafen, werden von Donnerstag an auch Polizisten eingesetzt. Die Beamten sollten zunächst vor allem im Ostalbkreis, im Rems-Murr-Kreis und im Kreis Schwäbisch Hall kontrollieren, ob die Masken wie vorgeschrieben getragen werden, teilten das Innenministerium und das Polizeipräsidium Aalen am Mittwoch mit.

"Wer den Infektionsschutz missachtet, handelt unverantwortlich und gefährdet sich und andere", warnte Innenminister Thomas Strobl (CDU). Die Akzeptanz der Maskenpflicht nehme derzeit ab, die Zahl der Corona-Neuinfektionen seit Wochen dagegen zu.

Ohne Maske wird seit dem 1. Juli ein Bußgeld von bis zu 250 Euro fällig. Die Polizeibeamten sollen die Summe aber nicht gleich kassieren, sondern die Verweigerer nur anzeigen. Das Geld müsse dann ähnlich wie beim Schwarzfahren später gezahlt werden. Das Polizeipräsidium gab allerdings nicht an, wie viele Beamten eingesetzt werden sollen.

"Mit Augenmaß wird die Polizei dafür sorgen, dass die Regeln der Corona-Verordnung eingehalten werden", sagte Strobl. Wer allerdings unverbesserlich die Regelungen missachte, müsse mit Folgen rechnen.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rundbau-Gespenst
    (12043 Beiträge)

    13.08.2020 22:01 Uhr
    versoffen beim Baden
    im Würstlesberg...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (412 Beiträge)

    13.08.2020 16:13 Uhr
    😎
    Mehr Kontrolle ist auch notwendig, weil die Deutschen scheinbar noch nix kapiert haben (im Gegensatz zu den Italienern). Jeden Tag sehe ich nur beratungsresistente Mitfahrer in den öVM, die zumindest auch nicht kapieren, dass es Mund-Nase👃-Maske heißt, Tröpfcheninfektion geht auch über die Nase.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1700 Beiträge)

    13.08.2020 17:44 Uhr
    Die Deutschen
    kriegen ja auch keinen Virus und kennen auch niemanden, der ihn hatte und der gestorben ist und überhauot: Lügenpresse und eh alles noch weniger schlimm als Grippe.
    Die Italiener haben durch ihre vielen Toten kapiert was Sache ist. Geht man auf die webcam von Milano sieht man die Italiener alle mit Abstand und Maske.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12043 Beiträge)

    14.08.2020 10:11 Uhr
    ich kannte jemanden,
    der daran gestorben wurde...

    ...hatte keine Chance auszuweichen im Pflegeheim.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dalli_Klick
    (514 Beiträge)

    13.08.2020 20:41 Uhr
    Dann
    wandere doch aus bis die Pandemie vorbei ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (412 Beiträge)

    14.08.2020 05:51 Uhr
    😎
    Genau solche D... (darf ich wegen der Niquette nicht ausschreiben) wie Du sind gemeint. Nix kapiert?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1700 Beiträge)

    13.08.2020 21:14 Uhr
    Wie immer
    ein qualitativ hochwertiger Kommentar zum Thema 👏👏👏
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SunCityKA
    (68 Beiträge)

    13.08.2020 14:55 Uhr
    Prima
    Verschwörungsmärchengläubige dürfen aluwohlbehütet über die vermeintliche "diktatorische Zumutung" eine Maske in Geschäften und im ÖPNV zu tragen demonstrieren. Na schön, wenn sie nachher auf die Intensivbehandlung verzichten und unter ihresgleichen ins Gras beißen wollen. Wenn's aber um mehr Menschen als deren kleine Schar geht, dann hat sich jeder an die Spielregeln zu halten. Traurig, dass die Uneinsichtigkeit einiger weniger auf Kosten aller anderen geht - und zwar nicht nur monetär (bezüglich des Polizeieinsatzes), sondern auch bezüglich der Gesundheit und auch Sicherheit. Was kommt als nächster Verschwörungs-Clou? Anschnallpflicht beschränkt das individuelle Wohlbefinden? Bei Rot an der Ampel stehenbleiben ist Freiheitsberaubung oder wenigstens undemokratischer Zeitdiebstahl? Recht auf Erleichterung an jeder Straßenecke? Und ich dachte in Europa sei das Niveau noch nicht auf trumpschem Level angelangt ... Wie wär's einfach mal mit: Danke an die Polizei auch für diese Einsätze!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   M.S.
    (362 Beiträge)

    13.08.2020 14:36 Uhr
    und als nächstes
    bitte die Supermärkte kontrollieren und gleich mal die RüsselfreiEinkäufer anzeigen.
    Was da in den letzten Wochen an Leuten rumrennt die im Laden die Masken nicht richtig aufsetzen, und sich dann noch 20cm hinter einem ans Regal stellen, unmöglich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1553 Beiträge)

    14.08.2020 11:39 Uhr
    Ich habe hier
    in KA eine Kontrolle beim Einkaufen mitbekommen, da wurde von einer Maskenlosen das entsprechende Attest gefordert und angeschaut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.