Nach Angaben eines zwölfjährigen Jungen habe ihm ein Unbekannter am Samstag gegen 13.40 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle in Büchig unvermittelt ins Gesicht geschlagen, sodass er an Lippe und Nase blutete, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Offenbar habe ein Fremder ihn sowie seinen elf Jahre alten Freund an der Haltestelle angesprochen, dem Zwölfjährigen ohne Vorwarnung ins Gesicht geschlagen und sich anschließend fußläufig in unbekannte Richtung entfernt.

Laut den Aussagen der Jungen sei der Täter männlich, ungefähr 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß mit südländischem Aussehen und vermutlich alkoholisiert gewesen. Er habe zur Tatzeit eine blaue Daunenjacke und Jeans, schwarze Schuhe und Mütze getragen und mit heiserer Stimme gesprochen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Das Kind wurde zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Zeugen und insbesondere jene Passanten, die zur relevanten Zeit am beschriebenen Tatort vorbeikamen, werden gebeten sich beim Polizeirevier Waldstadt unter 0721/967180 zu melden.