Browserpush
140  

Karlsruhe ka-news-plus: Warum es auf ka-news.de jetzt Artikel zu kaufen gibt

Liebe Leser, wir möchten mit Ihnen ein Experiment wagen. Dieses Experiment heißt ka-news-plus. ka-news-plus steht für mehr Inhalt, mehr Nähe, mehr Video, mehr Recherche und mehr Exklusivität. Die plus-Inhalte ersetzen das bisherige Angebot von ka-news.de nicht, sie ergänzen und vertiefen es. Anders als das gewohnte ka-news.de sind plus-Inhalte nicht frei verfügbar, sondern sind nur gegen Bezahlung abrufbar.

Wir möchten Ihnen mehr bieten: Mehr Emotionen, mehr Hintergrund, mehr Analysen, mehr Zusammenhänge, mehr Videos, mehr über Ereignisse und Menschen aus Ihrer Stadt - einfach mehr unabhängigen Journalismus für Karlsruhe. Dieses Mehr hat seit heute einen Namen: ka-news-plus.

ka-news-plus ist mehr unabhängiger Journalismus für Karlsruhe

Seit bald 20 Jahren ist ka-news.de das reichweitenstärkste Nachrichtenportal für Karlsruhe und die Region mit freiem und unabhängigem Journalismus aus Karlsruhe - wir sind für Sie vor Ort, wenn Sie etwas wissen müssen, sind ansprechbar. Wir berichten, tickern live, sind auch am Wochenende, spät abends oder wann immer etwas passiert für Sie da, aus Karlsruhe für Karlsruhe. Wir bieten Ihnen Meldungen, Berichte, Interviews und viele weitere Artikel rund um das Karlsruher Stadtgeschehen - alles ausschließlich über Werbeeinnahmen finanziert.

Heute legen wir noch eine Schippe drauf. Um Ihnen, unseren Lesern, noch mehr hochwertige Inhalte bieten zu können, haben wir ka-news-plus ins Leben gerufen. Unter diesem Namen sammeln wir exklusive Artikel oder solche mit hohem Nutzwert, Artikel die aufwändigere Recherchen und journalistische Aufarbeitung erfordern, kurz: alles, was über das bestehende Angebot hinausgeht. All das kostet Zeit - und Geld.

Wir glauben aber, dass dieser Aufwand es wert ist, für ihn zu bezahlen. Den neuen ka-news-plus-Content werden Sie jeweils für 69 Cent lesen können.

plus heißt plus - ka-news.de bleibt weiter kostenfrei

Mit diesen 69 Cent finanzieren Sie unabhängigen Journalismus für Karlsruhe. Wichtig: plus heißt plus - das bisherige Angebot von ka-news.de wird weiterhin kostenfrei verfügbar sein.

Wagen Sie das Experiment mit uns? Wir freuen uns auf Ihre Anregungen, Themenvorschläge, Lob oder Kritik unter plus@ka-news.de. Artikel, die mehr bieten, finden Sie künftig hinter dem plus-Logo oder auf www.ka-news.de/plus

Wir freuen uns darauf, diesen Weg gemeinsam mit Ihnen zu gehen!

Ihr ka-news-Team

Sie haben noch Fragen zum neuen ka-news plus? Hier finden Sie das FAQ. Oder kommentieren Sie einfach unter diesem Artikel.

Hier geht es zum ersten plus-Inhalt: Fahrermangel hätte es bei ihm nicht gegeben. Straßenbahn-Visionär Dieter Ludwig im Portrait

Mehr zum Thema
ka-news-plus: Der kürzeste Weg durch Karlsruhe, spannende Köpfe im Porträt, Hintergründe und Analyse zu aktuellen Ereignissen: Erfahren Sie mehr aus der Stadt, die Sie lieben - mit ka-news-plus! Hier bekommen Sie noch mehr Karlsruhe. In den Frequently Asked Questions (FAQ) beantworten wir Ihre offenen Fragen.
Fragen, Kritik, Lob, Anmerkungen? Schreiben Sie uns unter plus@ka-news.de
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (140)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Der_dunkle_Turm
    (726 Beiträge)

    18.06.2019 22:02 Uhr
    Und Zack,
    hat er mal wieder die Nazikeule geschwungen. Immer schön, wenn sich nette Mitbürger im gleichen Satz selbst widerlegen. 😎
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krawallradler
    (507 Beiträge)

    18.06.2019 23:25 Uhr
    solange ich hier kommentiere
    habe ich noch nie jemand als Nazi oder Faschist bezeichnet. Daher schwinge ich auch keine Nazikeule.

    Es fällt aber auf, dass Sie das Thema immer wieder anfangen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (2860 Beiträge)

    18.06.2019 12:25 Uhr
    Ihren freundlichen Aufruf
    "Vielleicht sollten Sie daran arbeiten, mit anderen, von Ihrer eigenen Meinung abweichenden, Meinungsäußerungen zu leben. Respekt heißt das Zauberwort. Stattdessen verhalten Sie sich hier regelmäßig alles andere als freundlich und respektvoll."
    kann man unverändert auch an Ihre Person richten.
    Wenn sich alle etwas bemühen würden, wäre es doch ganz einfach...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11348 Beiträge)

    18.06.2019 12:09 Uhr
    Und umgekehrt
    sollten manche nicht hinter jedem Kommentar/Bericht gleich eine links/grüne Verschwörung wittern.
    Was den Respekt vor anderen Meinungen angeht, da fehlt es auch bei der anderen Seite sehr oft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7901 Beiträge)

    18.06.2019 10:07 Uhr
    Herr Krawallradler,
    ich teile die Meinung der rechtslastigen Kommentatoren auch nicht. Aber wollen Sie sich nicht auch an Ihre eigene Nase fassen. Man kann den Eindruck haben, alle Kommentare, die nicht Ihre Meinung widerspiegeln, haben einen rechtslastigen Hintergrund.

    Ich bedauere, dass ka-news nicht wie früher, auch landes- und bundespolitische Themen publiziert, werde aber, wenn die Qualität sich steigert auf ka-news plus sicher auch mit Bezahlung reinschauen und wenn auf ka-news de. der Hype um den KCS wieder abklingt, dabei bleiben, obwohl leise Zweifel bleiben da schon.
    Es ist natürlich auch schwer, U-Bahnbau da passiert nix mehr, keine Katastrophen (Gott sei Dank),
    H. Lüpertz arbeitet still an seinen Heiligenbildern vor sich hin, die Wahlen sind rum, die "Klima" Jugend macht gerade Pause, in den Karlsruher Ämtern schafft und schwitzt man vor sich hin, was soll man also schreiben. 😊
    Ich bin froh, das ich "nur" vor mich hinschaffen muss und ja auch dabei schwitze im Juni. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeubueserF
    (674 Beiträge)

    18.06.2019 09:41 Uhr
    Dankeschön
    Danke für den Kommentar. Mich wundert in der Tat auch, wieso einige Kommentatoren ein zusätzliches Angebot, das kostenpflichtig ist, so stört. Alles, was bisher kostenfrei war, bleibt kostenfrei. Nur das, was wir zusätzlich anbieten, ist kostenpflichtig.

    Die Kommentarspalte ganz zu schließen ist für uns allerdings keine Option. Zwar gibt es immer wieder Themen, bei denen geballt gegen die Nettiquette verstoßen wird. Bei inzwischen über 900.000 Leserkommentaren ist der Anteil aber insgesamt viel geringer als es manchmal den Anschein hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1715 Beiträge)

    18.06.2019 10:16 Uhr
    Vom Geld mal abgesehen ...
    Ich gehe mal davon aus, dass die Redakteure schon bisher recht gut ausgelastet waren. Das bringt mich zu der Frage, wie man ZUSÄTZLICH hochqualitative Artikel anbieten kann.
    Oder hat ka-news auf dem Transfermarkt für Starjournalisten zugeschlagen und die Frau-/Mannschaft phänomenal verstärkt? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11135 Beiträge)

    18.06.2019 10:37 Uhr
    Starjournalisten
    muss man dazu nicht haben. Als Frau Rückert von der ZEIT einen Herrn Fischer aus Karlsruhe entdeckte, der seine Meinung zu Gerichtsurteilen schrieb, da war das ein riesiger Erfolg. Ich lag auch daneben mit der Meinung, dass das kaum jemand lesen wird. Ich dachte nämlich, dass seine Schreiberei zu lang ist für ein schnelles Medium wie das Internet. Und dann waren seine Artikel diejenigen, die am meisten angeklickt wurden (habe ich so in Erinnerung und hoffe mich nach Jahre nicht falsch zu erinnern).
    Es wird auf die Themen ankommen.
    Natürlich ist die Frage berechtigt, wie die Autoren dann bezahlt werden. 69 Cent für jeden Leser an den Schreiber?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeubueserF
    (674 Beiträge)

    18.06.2019 14:12 Uhr
    Personal
    Die Frage ist natürlich berechtigt. Wir haben in den vergangenen Monaten in der Tat aufgestockt, in der Redaktion und wir haben einige neue freie Mitarbeiter gewinnen können, die entweder selbst plus-Inhalte erstellen können oder die Kernredaktion entlasten, so dass diese mehr Zeit für zusätzliche Themen haben.

    Außerdem haben wir Kapazitäten gewonnen, indem wir insbesondere in den vergangenen zwei Jahren angefangen haben, viele Pressemitteilungen wegzulassen, die inzwischen auf zig verschiedenen Kanälen und bei x Medien publiziert werden und die kaum noch Resonanz hatten. Das gleiche gilt z.B. für Angebote wie unseren Veranstaltungskalender, der viel Arbeitszeit gefressen hat, dafür aber wenig genutzt wurde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvornichtsdahinter
    (1216 Beiträge)

    18.06.2019 09:20 Uhr
    Bei der
    seit Jahren schlechten Qualität der Artikel wollen die auch noch Geld? Respekt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 .... 14 15 (15 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen