Karlsruhe "Den Hagsfeldern wurde ein Floh ins Ohr gesetzt": Bringt die geplante Umfahrung gar keine Verkehrsentlastung?

Helmut Rempp, Vositzender Bürgerverein Rintheim
Helmut Rempp, Vositzender Bürgerverein Rintheim | Bild: Betsch

Die "Südumfahrung Hagsfeld", eine neue Straße zwischen der A5 und der L560, soll die Stadtteile Rintheim und Hagsfeld vom Verkehr entlasten. "Das stimmt nicht", sagt Bürgerverein-Vorsitzender Helmut Rempp, "wir Rintheimer brauchen die Straße nicht!" Die geplante Südumfahrung werde keine signifikante Entlastung sein, so Rempp.

Der Artikel ist noch nicht zu Ende! Jetzt für 0,69 € weiterlesen

  • Kein Abo, keine versteckten Kosten
  • Erhalten Sie Zugriff auf exklusive Inhalte
  • Unterstützen Sie Journalismus für Karlsruhe