181  

Karlsruhe Jetzt gibt es Knöllchen: Illegales Gehwegparken kostet Parksünder in Karlsruhe ab sofort 20 Euro

Wer ab Montag, 14. Januar, auf einem Gehweg ohne entsprechende Markierungen parkt, muss mit einer Verwarnung rechnen: 20 Euro wird das illegale Gehwegparken dann kosten, wer länger als eine Stunde steht, zahlt 30 Euro. Die Neuordnung ist ein Ergebnis des Projekts "Faires Parken in Karlsruhe", das 2016 gestartet wurde.

Wo bisher nur ein Hinweiszettel hinter dem Scheibenwischer hing, erwartet Falschparker ab Montag, 14. Januar, ein Knöllchen über 20 Euro. Ausnahmen gibt es nur, wo eine Markierung oder eine Beschilderung explizit das legale Abstellen von Fahrzeugen auf dem Gehweg erlauben. Darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung. Bereits im Dezember 2018, kurz vor Abschluss des Projekts "Faires Parken in Karlsruhe", informierten die Verantwortlichen über die künftigen Kontrollmaßnahmen.

Hintergrund: Nach der Straßenverkehrsordnung ist das Gehwegparken verboten. "Darauf wurde die Stadtverwaltung von den Landesbehörden immer wieder hingewiesen und hat in den letzten beiden Jahren in allen Stadtteilen die Parkgewohnheiten überprüft", heißt es in der Meldung. 

Bisher tolerierte Praxis endet hier

Damit endet die bisher tolerierte Praxis in der Fächerstadt. Neben der Rechtsnorm zeigten auch immer mehr Beschwerden aus der Bürgerschaft, dass das Gleichgewicht aller Verkehrsarten gestört war, Barrierefreiheit und Fußverkehrsqualität das Nachsehen hatten, so Björn Weiße, Leiter des Ordnungs- und Bürgeramts. Kinder bis acht Jahren müssen mit dem Fahrrad den Gehweg benutzen, Kinder bis zehn Jahren und begleitende Eltern dürfen auf dem Gehweg mitfahren. 

Bild: Thomas Riedel

Statt jedoch alle Gehwegparkplätze zu verbieten, prüften die städtischen Fachdienststellen unter Beteiligung der Bürgerschaft, wo und wie eine Legalisierung des Gehwegparkens möglich war. So gilt beispielsweise zu beachten: Wo auf der Straße einseitig geparkt wird, darf auf der gegenüberliegenden Seite nur geparkt werden, wenn die verbleibende Fahrgasse 3,10 Meter beträgt. Diese Breite benötigen die Rettungsfahrzeuge der Feuerwehr und auch die Müllabfuhr für die Anfahrbarkeit der Straßenabschnitte.

Mehr zum Thema

Ende des illegalen Gehwegparkens in Karlsruhe naht: "Es hat einfach Überhand genommen!"

Gehwegparken in Karlsruhe: Ende 2018 ist endgültig Schluss!

Täglicher Kampf um den Parkplatz: Entspannung für die Karlsruher Anwohner ist nicht in Sicht

Gehwegparken verboten: Hat Karlsruhe genug Alternativ-Parkplätze?

Mehr zum Thema
Parken in Karlsruhe | ka-news.de: Parkstreifen oder Parkhaus? Wo ist Parken noch erlaubt und wo wird es verboten? Ab 2018 ist das Gehwegparken in Karlsruhe Vergangenheit. Alle aktuellen Infos rund um das Thema Parkraum und -regeln in Karlsruhe gibt es hier in unserem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (181)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Tiefland
    (192 Beiträge)

    17.01.2019 13:11 Uhr
    Ach Andip,
    Sie sind wohl auch so jemand, der sich immer gerne auf irgendein geltendes "Recht" oder eine Verwaltungsvorschrift beruft, solange diese in IHREM Interesse ausgelegt werden kann. Es ist schon auffällig, wie Sie hier versuchen, das von Armlaenge und mir zu Recht kritisierte Park-Verhalten dieser speziellen "Klientel" zu legitimieren. Da liegt halt der Verdacht nahe, dass Sie womöglich selbst so einer aus diesem Dunstkreis sind, der sich hier angesprochen fühlt - offenbar zu Recht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9655 Beiträge)

    18.01.2019 09:15 Uhr
    Ich habe weder ein WoMo noch einen Sprinter
    Und wer will hier jemanden seine bestehenden Rechte einfach aberkennen?
    Doch wohl garantiert nur aus purem Egoismus, weil der Sprinter da steht, wo man selber parken will.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tiefland
    (192 Beiträge)

    18.01.2019 11:05 Uhr
    nö, ganz falsch
    Abgesehen davon, dass ich auf meinem Grundstück parke, können Sie davon ausgehen, dass ich niemanden seine Rechte aberkennen will, wobei die Frage ist: welche Rechte meinen Sie? Das "Recht", seine überdimensionierte (mind. 5,5 m lang, mind. 2,40 hoch) fensterlose Riesenschüssel bei mir vor der Haustür entlang der Straße abzustellen, mit den Rädern noch 40 cm des Gehwegs zu beanspruchen, damit uns Anwohnern beim rückwärts Ausfahren die Sicht zu versperren, die rechte Fahrbahn zu blockieren - meinen Sie diese "Rechte"? Gegenüber, keine 20 Meter weiter befinden sich 3 Doppelreihen reguläre Parkplätze! Was hat das noch mit "Recht" zu tun? Gar nichts, das ist unverschämt und rücksichtslos!
    Und im Übrigen war mit dem WoMo Kommentator Schmid gemeint sowie alle, die sich in diesem Verhalten wiedererkennen. Dass ich mit dem Sprinter nun möglicherweise falsch lag - ok, sei's drum. Es entstand bei mir halt der Eindruck, da Sie sich die Denkweise dieser Klientel auffallend zu eigen machen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    15.01.2019 18:34 Uhr
    Ich finds sehr gut.
    Endlich mal Platz auf dem Gehweg. Keine unverschämten Handwerker verstellen mir mit ihren angeranzten Sprintern die Sicht aus dem Wohnzimmer. Ein enormer Zugewinn an Lebensqualität. Das gibt in diesem Fall 10 von 10 Punkten für Mentrup.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    15.01.2019 19:16 Uhr
    Kannst ja den Mentrup
    rufen, wenn bei dir im Haus die Heizung nicht geht oder das WC verstopft ist. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    15.01.2019 19:47 Uhr
    Missverständlich. Das geparkte weiße Sprinterfrack
    stand nur über lange Wochenenden, vorzugsweise über Feiertage und manchmal auch einfach so tagelang da rum.

    Das war keiner der kurz was gerichtet hat und dann wieder verschwunden ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    16.01.2019 19:44 Uhr
    Bestimmt
    ein rumänischer Sperrmüllsammler.

    Zitat von vorschreiber weiße Sprinterfrack
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9655 Beiträge)

    16.01.2019 12:12 Uhr
    Dann wird das Teil
    wohl jemanden gehören, der da in der Gegend wohnt und unter der Woche damit unterwegs ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    16.01.2019 18:33 Uhr
    Das ist aber völlig egal wo er wohnt,
    wenn er illegal parkt und damit andere stört. Immer diese Pseudoargumente.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tiefland
    (192 Beiträge)

    16.01.2019 15:06 Uhr
    Und wenn schon...
    mal ganz ehrlich: es mir mittlerweile so was von sch*egal, warum und weshalb so ein (s. o.) verranzter Sprinter o. ä. da steht. Diese völlig überdimensionierten Blechhaufen haben außerhalb von Industrie- bzw. Gewerbegebieten am Straßenrand nichts zu suchen, und halb auf dem Bordstein schon gar nicht! Diese Dinger werden - ich hab es neulich schon mal geschrieben - mittlerweile zu einer regelrechten Landplage. Ist ja mittlerweile in unseren tollen modernen Zeiten schick geworden, dass jeder kleine Handwerkskrauter mit seiner Schüssel abends heimfährt. Genau wie die neuen Lohnsklaven des 21. Jahrhunderts aus der Kurier- und Transportbranche - Hauptsache der Betrieb spart sich die Stellplätze. Wenn man dann als Anwohner so einen Typ zur Rede stellt wird man noch blöd angemacht! Sorry, aber ich hab diese Baggage so was von gefressen - meine Toleranz bzw. mein Verständnis ist restlos erschöpft...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 18 19 (19 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: