7  

Karlsruhe Busreisen nach Karlsruhe: Gibt es genug Parkplätze für Reise-Veranstalter?

Karlsruhe hat mit seinen Sehenswürdigkeiten für Touristen einiges zu bieten. Da ist sich die Karlsruher CDU-Fraktion sicher. Wie so viele Großstädte ist Parkfläche aber ein rar gesätes Gut in der Fächerstadt. Das könnte für den Tourismus zum Problem werden, warnen die Christdemokraten. Ihre Sorge: Gibt es überhaupt ausreichend Parkplätze für Reisebusse?

In einer Anfrage fordert die Karlsruher CDU von der Stadt eine Antwort auf die Frage, ob Reiseveranstalter in Karlsruhe ausreichend Stellplätze für ihre Busse vorfinden. Derzeit stünden in der Beiertheimer Allee drei, auf dem Festplatz vier, in der Willy-Brandt-Allee fünf und in der Hans-Thoma-Straße bei der Kunsthalle Busparkplätze zur Verfügung, erklärt die Stadtverwaltung in ihrer Stellungnahme.

Temporäre Stellflächen zu Großveranstaltungen

An allen drei Standorten sind die Busparkplätze nach Aussage der Verwaltung fast durchgehend belegt. Lediglich auf dem Festplatz seien die Stellflächen noch erweiterbar. Damit sei der Bedarf an Dauerparkplätzen gedeckt, teilt die Stadt.

Verbesserungsbedarf sieht die Stadt bei den Möglichkeiten zum Ein- und Aussteigen der Tagestouristen, die in zentraler Lage ankommen. Zudem müssten Parkplätze außerhalb von Karlsruhe geschaffen werden, auf dem die Busreiseveranstalter ihre Fahrzeuge abstellen können, wenn keine Stellflächen direkt am Hotel bestehen. Während Großveranstaltungen, wie  etwa dem Christkindlesmarkt, könnten zeitweise zusätzliche Stellflächen auf dem Festplatz eingerichtet werden, so die Stadt.

Wie viele Busreisen aber in die Fächerstadt führen, sei derzeit nicht bekannt. So lägen weder Zahlen der Anzahl an Busreisen, noch die Zahl der mit Veranstaltern nach Karlsruhe gereisten Touristen vor. Nach einer Umfrage unter den Busreiseveranstaltern im Auftrag der städtischen Karlsruher Tourismus Gesellschaft (KTG) im vergangenen Jahr, wurden zudem keine Beschwerden über mangelnde Parkplätze geäußert, so die Antwort der Verwaltung. Aus der Sicht der Stadt sind damit derzeit keine weiteren Maßnahmen nötig.

Mehr zum Thema
Parken in Karlsruhe | ka-news.de: Parkstreifen oder Parkhaus? Wo ist Parken noch erlaubt und wo wird es verboten? Ab 2018 ist das Gehwegparken in Karlsruhe Vergangenheit. Alle aktuellen Infos rund um das Thema Parkraum und -regeln in Karlsruhe gibt es hier in unserem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rino
    (280 Beiträge)

    25.10.2016 17:32 Uhr
    "veraltete Verwaltung"
    Ein Schreibfehler mit viel Wahrheit:
    "Veraltung" der Verwaltung ist fester Bestandteil im Rathaus.

    Zudem umfahren viele grosszügig Karlsruhe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (1130 Beiträge)

    25.10.2016 17:41 Uhr
    Ein Tipper ist ein Tipper ist ein Tipper
    Danke für den Hinweis, jetzt stimmt's! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6688 Beiträge)

    25.10.2016 16:42 Uhr
    Die blicken voraus,
    wenn erst der U-Bähnle Tourismus beginnt und man auf dem Kaiserstraßen-Flüsterasphalt wandeln kann mit den vielen internationalen Shops, wie Mac Donald, Kentucky-Chicken Filialen, Tschibos usw, dann, ... ja dann kommen ganz viele Gäste in die Stadt und da könnte es knapp werden mit den Busparklätzen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6688 Beiträge)

    25.10.2016 17:05 Uhr
    Es sind natürlich keine Parklätze, sondern Parkplätze
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IN-Agentur
    (1 Beiträge)

    25.10.2016 16:29 Uhr
    Weitere Bus-Parkplätze am östliche Schlossbezirk/Uni?
    Guten Tag, ich bin Reiseleiterin in BW und kenne das Problem mit Reisebussen in der Innenstadt von Karlsruhe.

    Es ist schwierig die Gäste nah an Stadtzentrum aussteigen lassen.
    Wenn eine Durchreisegruppe aus Heidelberg/Stuttgart auf dem Weg nach Baden-Baden/Straßburg in Karlsruhe 1-2 Std. verbringen will und herrliches Schloss und Botanischer Garten anschauen möchte, dann ist es ein Problem: sie so zu führen, das ohne zeitraubende Wege und Baustellen vorbei - die beste Seite von Karlsruhe zu zeigen.

    Bus-Parking am Staatstheater wurde wegen Tunnelbau abgeschafft.
    Plätze am KMK sind vielleicht gut für Gäste, die zum Kongresshalle als Reiseziel kommen.
    Aber bei Durchreise-Touristen, die nur 1-2 Std. Zeit in KA haben - weitere Weg durch Baustellen zum Schloss hinterlässt nicht vorteilhaften Eindruck über KA.
    Das ist nicht leicht, in KA freie Plätze zu finden, aber ich werde weitere Bus-Parkplätze am östliche Schlossbezirk/Uni oder in Hans-Thoma-Str/Willy-Brandt-Allee sehr begrüßen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    25.10.2016 13:32 Uhr
    Hat die CDU nix zu tun?
    Keiner hat sich beschwert, keiner sieht ein Problem, alles paletti.

    Aber die CDU kämpft. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5345 Beiträge)

    25.10.2016 13:19 Uhr
    ich wüsste auch nicht...
    .....warum gerade KA für Bus- Reisegesellschaften attraktiv sein sollte. Da gibt es in der Umgebung wirklich besuchenswerte Orte
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: