21  

Karlsruhe Umfrage zur Karlsruher OB-Wahl: Wen würden Sie wählen?

Am 6. Dezember ist es soweit: Dann wird der neue Oberbürgermeister von Karlsruhe gewählt. Oder wird es vielleicht doch die erste Oberbürgermeisterin? In einer nicht repräsentativen Umfrage hat ka-news.de seine Leser um ihre Meinung zu den sechs Kandidaten gebeten: Wen würden sie wählen?

Am Nikolaustag 2020 haben die Karlsruher die Qual der Wahl: Wen möchten sie künftig auf dem Sessel des Rathaus-Chefs sitzen sehen? Zur Auswahl stehen ihnen dabei sechs Gesichter: Petra Lorenz (Freie Wähler und Für Karlsruhe), Frank Mentrup (SPD und Grüne), Sven Weigt (CDU und FDP), Paul Schmidt (AFD), Vanessa Schulz (Die Partei) und Marc Nehlig (parteilos) - in dieser Reihenfolge wird es auch auf jedem Wahlzettel in der Fächerstadt zu lesen sein. 

Starke Konkurrenz für Frank Mentrup?

Dieses Ergebnis, das hier noch ein Los des Gemeindewahlausschusses zufällig entschieden hat, halten die ka-news.de-Leser nun - drei Wochen vor der Wahl - für gar nicht mehr so weit hergeholt: Bei einer nicht repräsentativen ka-news.de-Umfrage mit 3.133 Stimmen wollen zwar 28,38 Prozent der Leser OB Frank Mentrup auch weiterhin im Amt sehen - auf Platz zwei und mit 23,46 Prozent nur knapp dahinter haben die User allerdings schon Petra Lorenz gewählt.

Die Stadträtin und Unternehmerin hat dabei bei vielen Lesern durch ihr wirtschaftliches Know-how punkten können. So schreibt etwa ka-news.de-Kommentator silberahorn: "Für mich ist Frau Lorenz übrigens auch eine angenehme Überraschung. Von Wirtschaft versteht sie mehr, als ich erwartet hätte. So sicher ist die Wiederwahl von OB Mentrup gewiss nicht."

"Sven Weigt macht eine gute Figur"

Ein weiterer Kandidat, der im Rennen um das Amt des Rathaus-Chefs vorne mitmischen könnte, ist Sven Weigt. Aktuell noch Bürgermeister von Karlsdorf-Neuthard, will er Karlsruhe künftig bei Themen wie Mobilität, Klimapolitik und Digitalisierung voranbringen. Das scheint auch den Nerv der ka-news.de-Community zu treffen: Mit 19,98 Prozent wählt die ihn aktuell auf Rang drei. 

"Obwohl ich anfänglich Frau Lorenz für geeignet hielt, bin ich von ihr komplett abgekommen. Herr Weigt macht eine gute Figur und was er sagt, hat für mich Hand und Fuß. Zu den Finanzen hat er konkrete Ansichten, die er umsetzen will", meint Kommentator Reger.

Paul Schmidt mit großem Rückstand im Ranking

Ein Kandidat, der innerhalb der Leserschaft zu ausführlichen Debatten führt, ist Paul Schmidt. Er geht für die AfD ins Rennen und setzt den Fokus seines Wahlprogramms vor allem auf die Entwicklung der Mobilität in Karlsruhe, darunter etwa die Bedeutung des Autoverkehrs oder die Gestaltung der Kombilösung - Themen, die auch bei den Karlsruhern selbst regelmäßig heiß diskutiert werden.

Das spiegelt sich auch in der ka-news.de-Umfrage wider: 12,7 Prozent der Leser würden für den aktuellen AfD-Stadtrat am Wahltag ihr Kreuzchen setzen - ein deutlicher Rückstand zu Mitbewerber Sven Weigt.

Vanessa Schulz auf dem letzten Platz

Noch weiter abgeschlagen auf den hinteren Plätzen liegen der parteilose Marc Nehlig und die Kandidatin der Die Partei, Vanessa Schulz. Letztere hatte unter anderem angekündigt, sich als Oberbürgermeisterin um das Auswildern von Einhörnern oder das Fluten des Karlsruher Autotunnels zu bemühen. 5,68 Prozent der ka-news.de-Leser würden ihr für ihre Pläne ihre Unterstützung zusagen.

Knapp vor ihr hat sich der jüngste Bewerber der Kandidatenrunde, Marc Nehlig, platzieren können. Obwohl er seine Kandidatur als Letzter bekanntgegeben hatte und so nur wenig Zeit für eventuelle Wahlkampfveranstaltungen zur Verfügung hatte, konnte sich der 26-Jährige in unserer Umfrage 9,8 Prozent der Leserstimmen sichern. 

Damit zeigt sich: Wer das Rennen um den Chefsessel im Karlsruher Rathaus letztendlich für sich entscheiden kann, ist noch völlig offen. Sollte sich am 6. Dezember kein eindeutiger Sieger feststellen lassen, ist die Neuwahl auf den 20. Dezember angesetzt. 

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht. Im Vorfeld der Wahl waren alle Kandidaten für ein Video-Interview in unserer Redaktion zu Gast. Die Übersicht zu allen Kandidaten und den Videos findet ihr hier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Weichei
    (783 Beiträge)

    15.11.2020 18:37 Uhr
    Leider kann kein Auslaender in Frage kommen
    Ich wuerde Donald Trump waehlen.
    Weshalb?
    Er wuerde als Erstes saemtliche Waren aus Stuttgart mit Strafzoellen belegen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12043 Beiträge)

    17.11.2020 02:11 Uhr
    so schräg das auch ist,
    so doll ist es aber auch. Chapeau!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (363 Beiträge)

    16.11.2020 12:06 Uhr
    Baden vs. Schwaben
    Eine Rivalität heutzutage noch zwischen Schwaben und Badenern kann ja wohl nicht wahr sein.
    Wir schreiben das Jahr 2020!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (783 Beiträge)

    16.11.2020 17:06 Uhr
    Wir leben im Jahr 2020!!
    Trump auch!! grinsen grinsen
    Ich wollte halt zur Wahl mal was schreiben grinsen
    Ich bin uebrigens Halbschwabe. Vater Mannheimer, Mutter Ulmerin und somit ein vollbluetiger Baden-Wuerttemberger . grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12043 Beiträge)

    17.11.2020 02:16 Uhr
    ein "Mischling"
    hätte man früher gesagt.
    So muß jeder mit seinem Päckchen leben...

    ...meine Enkel sprechen deutsch und schimpfen auf italiensch.

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (363 Beiträge)

    17.11.2020 00:18 Uhr
    Na
    dann haben Sie ja noch mal Glück gehabt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (534 Beiträge)

    16.11.2020 16:34 Uhr
    verstehe auch nicht, weshalb
    man mich hinter meinem Rücken ständig "Drecksbadenser" nannte, als ich mal für ein halbes Jahr im Raum Stuttgart wohnte. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7440 Beiträge)

    15.11.2020 19:39 Uhr
    Also ne, Weichei
    Trump soll drüben bleiben, so ähnliche wie Trump findet man auch in Germany. Außerdem würde er womöglich wenn er verliert, ewig in Karlsruhe herumlaufen und von Wahlbetrug plärren. 😉
    Und Strafzölle für Waren aus Stuttgart?
    Ha no die Badener sind da schon längst aufgewacht, die mache jo ihre Spätzle und Mauldasche selber ohne schwäbische Anleitung. 😊

    Also ich würde am liebsten gar keinen von den Kandidaten wählen, aber es gehört sich zur Wahl zu gehen. Auf keinen Fall wähle ich die Dame, die von Einhörnern im Schlossgarten träumt und ein Kandidat der AFD kommt für mich auch absolut nicht in Frage, egal ob Kommune, Land oder Bund.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5858 Beiträge)

    15.11.2020 19:56 Uhr
    Also beim Wahl O Mat.....
    …. komme ich auf Bernd Riexinger.
    Auch interessant: www.ZDFZoom Teuer und verplant- Kostenfalle staatliche Bauprojekte. Auch die Kombi ist dabei.
    Darin sagt Kandidatin Lorenz: "Wir sind verarscht worden" Aber im Januar hat sie mit Wenzel den Wünschen des OB folgend, für den Ausbau der Gleise gestimmt. Wenn jemand verarscht wird, dann setzt er sich doch nicht auch noch für die Ziele des Verarschers ein. Oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schafrichter
    (422 Beiträge)

    16.11.2020 20:05 Uhr
    Noch so ein ewig Gestriger...
    ...der nicht begriffen hat, dass sich die Bürger für eine schienenfreie Fußgängerzone ausgesprochen haben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.