19  

Karlsruhe ka-news-Sonntagsfrage: Wer soll Chefsessel im Karlsruher Rathaus übernehmen?

Der Countdown läuft für die OB-Wahl am 2. Dezember in Karlsruhe. Erst in seiner letzten Sitzung hat der Karlsruher Gemeinderat ganz offiziell die Wahl eines neuen Oberbürgermeisters und den Wahltag beschlossen. Der Wahlkampf ist jedenfalls in vollem Gange. Die vier Kandidaten erscheinen regelmäßig zu Podiumsdiskussionen und anderen Veranstaltungen. Doch wer hat bisher am meisten überzeugt? Wenn am Sonntag Wahl wäre, wen würden Sie wählen?

In den vergangenen nicht repräsentativen ka-news-Sonntagsfragen lieferten sich Frank Mentrup (SPD) und Ingo Wellenreuther (CDU) ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen. Seitdem die vier Kandidaten feststanden, stimmte die Mehrheit der Umfrageteilnehmer zwei Mal für Mentrup als neuen Karlsruher OB und zwei Mal für Wellenreuther. So steht es bei der ka-news-Sonntagsfrage momentan unentschieden.

Kandidaten auf Stadtteiltour

Bisher gelang es beiden Kandidaten, jeweils rund ein Drittel der Stimmen zu erhalten. Wenige Prozentpunkte entschieden jedes Mal über den knappen Sieg. Das restliche Drittel teilten sich stets Friedemann Kalmbach (GfK), Jürgen Wenzel (FW) und "Keiner dieser Kandidaten". Im Durchschnitt schaffte es Frank Mentrup auf 34,28 Prozent. Für Ingo Wellenreuther stimmten durchschnittlich 34,35 Prozent. Friedemann Kalmbach erreichte im Schnitt 4,13 Prozent und Jürgen Wenzel 15,83 Prozent. Keinen der Kandidaten wollten 11,42 Prozent wählen.

Mittlerweile haben die Kandidaten ihre Stadtteiltouren begonnen. Frank Mentrup besuchte in dieser Woche bereits die Stadtteile Beiertheim, Oberreut, Rintheim und die Südstadt-Ost. Sein Konkurrent Ingo Wellenreuther ist ebenfalls in Karlsruhe unterwegs. In einer "Karlsruher Ideenschmiede" setzt sich Wellenreuther mit Bürgern an einen Tisch, um ihre Ideen und Wünsche zu sammeln. Auch Friedemann Kalmbach stattete am Freitag der Oststadt einen Besuch ab.

Dass zwar der Countdown für die OB-Wahl am 2. Dezember läuft, die heiße Wahlkampfphase jedoch noch längst nicht begonnen hat, hatte sich bei einer Podiumsdiskussion Anfang Juli in der freikirchlichen Gemeinde des International Christian Fellowship (ICF) in Karlsruhe gezeigt. Alle vier Kandidaten äußerten ihren Respekt den anderen gegenüber. "Für mich sind hier oben alles Mitbewerber, keine Kontrahenten", sagt Ingo Wellenreuther.

Ab September auch ein Linke-Kandidat dabei?

Konkurrenz könnte den vier Bewerbern von Seiten der Karlsruher Linken drohen. Diese hatte vor rund drei Wochen angekündigt, einen eigenen Kandidaten für die OB-Wahl aufstellen zu wollen. Anfang September will die Partei in ihrer Mitgliederversammlungen einen Kandidaten nominieren. Unterdessen haben die Karlsruher Grünen Frank Mentrup ihre Unterstützung zugesagt. Die Leitlinien und Eckpunkte, auf denen die Zusammenarbeit basiert, hatten die Grünen mit der SPD bereits im April abgestimmt.

Haben Sie sich von einem der Kandidaten bereits überzeugen lassen? Dann stimmen Sie ab bei unserer heutigen Sonntagsumfrage und teilen uns mit, wen Sie wählen würden, wenn heute OB-Wahltag wäre.

Mehr Informationen rund um die Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe und die Kandidaten haben wir in unserem Dossier zur Wahl für Sie zusammengestellt.
 

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht. Im Vorfeld der Wahl waren alle Kandidaten für ein Video-Interview in unserer Redaktion zu Gast. Die Übersicht zu allen Kandidaten und den Videos findet ihr hier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    28.07.2012 14:49 Uhr
    Wenzel
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3577 Beiträge)

    28.07.2012 14:34 Uhr
    Wellenreuther versenkt unsere Euros
    In Abgeordnetenwatch kann man nachlesen, dass das Bürschlein von der CDU bei den Abstimmungen zum Thema Euro ganz brav tut, was "Mutti" Merkel erwartet.
    Am 29.6.2012 hat er für den dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM gestimmt und am 19.7.2012 für die Bankenhilfe für Spanien (EFSF).

    Ich halte dieses Abstimmungsverhalten für völlig unverantwortlich.
    Wie sollen die Karlsruher einem Politker vertrauen, der mithilft, hunderte von Milliarden Euros aus Deutschland herauszupressen, um südliche Chaoswirtschaft und Zocker-Banken zu finanzieren?

    Diese poilitsche Euro-Schwärmerei ist genauso krank wie jede andere Form von politischem oder religiösem Fanatismus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (21 Beiträge)

    27.08.2012 19:04 Uhr
    Eurorettungsschirm
    vox populi, vox Rindvieh. Für Euch:Volkesstimme ist die Stimme der rindviecher!Sorry, bei soviel Unwissenheit, fällt nix besseres ein, denn würden wir die Griechen den Ast rauf gehen lassen und viele europ.Staaten auch, wären Eure vielleicht auch -wobei ist nicht zu vermuten, dass Ihr das habt-vorhandene Lebensversicherung=LV und Rentenabsicherung futsch. So einfach ist das! Aber man muss es wissen, bevor man dumm daher schwätzt. Die Banken und Versicherungen haben Milliarden dort investiert, um diese Papiere abzusichern. So für die einfach strukturierten hier: Euere LV ist nix mehr wert und Ihr habt bezahlt,ohen gegenwert zu haben.Wirtschaftswissenschaften werden nicht, wie der Name vielleicht vermuten lässt, in den Wirtschaften gemacht, wo Ihr Euer Resthirn weg sauft. Unglaublich, wie wenig Menschen mit wenigstens etwas Hirn hier vertreten sind. Aber Hauptsache was für den rest geschrieben, der offensichtlich auch nix weis. Armes Karlsruhe, wenn solche Menschen auch noch wählen dürfe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5858 Beiträge)

    30.07.2012 10:16 Uhr
    verfassungswidrig
    auch hat der Ingo letztes Jahr für das neue Wahlgesetzt gestimmt, das erst jüngst vom verfassungsgericht als verfassungswidrig erklärt worden ist. Als ex Richter müsste er doch wisssen, was Verfassungskonform ist, und was nicht. Aber in KA soll es auch andere Richter geben, die sich da nicht so genau in den Gesetzen auskennen.Eine ganz andere Frage ist, warum hat der VERFASSUNGSSCHUTZ die Abgeordneten nicht darauf hingewiesen, dass diese Wahlgesetz nicht UNSERER Verfassung entspricht ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schafrichter
    (420 Beiträge)

    28.07.2012 14:42 Uhr
    Dann müsste Wenzel wohl die 1. Wahl für dich sein, er ist der einzige...
    ...der OB-Kandidaten der sich öffentlich kritisch gegen den Euroschutzschirm ausspricht.
    Siehe folgenden Artikel: OB-Kandidat Jürgen Wenzel unterstützt Bürgerklage
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ebi
    (112 Beiträge)

    29.07.2012 13:00 Uhr
    Es spricht nochmals ein freier Wähler
    !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dille
    (52 Beiträge)

    28.07.2012 20:07 Uhr
    Noch, denn...
    ...wenn die LINKE ihren Kandidaten aufgestellt hat ist er nicht mehr der Einzige zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10612 Beiträge)

    28.07.2012 13:29 Uhr
    Im Moment liegt der SPD Kandidat fast 20 % vor dem CDU Kandidaten, bei fast 400 Stimmabgaben.
    Bin gespannt, wie das nach dem KSC-Spiel um ca. 16:00 Uhr hier dann aussieht. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5608 Beiträge)

    28.07.2012 22:48 Uhr
    Bei 891 Stimmen liegt der
    SPD-Kandidat noch mit ca. 13,4% vor dem CDU-Kandidaten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LaCage
    (2158 Beiträge)

    28.07.2012 11:12 Uhr
    Kalmbach und Wenzel wirken wie nicht aus dieser Zeit
    keine 10% für die.

    Der Rest ist Zufall...Welle ist ein Emporkömmling mit Elan und Menzel the nice guy next door, der everybody's Darling sein will.

    Konzeptlosigkeit siegt ...Am Ende verliert keiner der Kandidaten sondern KA.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.