47  

Karlsruhe ka-news-Sonntagsfrage: Wenzel stürzt ab, Mentrup bei fast 50 Prozent

Drei Monate ging es unentwegt bergauf, nun kam der Absturz: Freie Wähler-Kandidat Jürgen Wenzel ist der Verlierer der jüngsten ka-news-Sonntagsfrage. Deutlich nach oben ging es bei der nicht repräsentativen Umfrage dagegen für Frank Mentrup (SPD) und Ingo Wellenreuther (CDU), die beide jeweils fast zehn Prozentpunkte dazu gewinnen konnten.

Die Sommerpause ist noch nicht zu Ende, der OB-Wahlkampf in Karlsruhe steuert dennoch mit großen Schritten auf die heiße Phase zu. Als zweiter Kandidat hat am Freitag Ingo Wellenreuther seinen Wahlkampfslogan und seinen Unterstützerkreis präsentiert. "Leidenschaft für Karlsruhe", so das Motto des CDU-Kandidaten. Ob dies der Grund war, dass Wellenreuther bei der ka-news-Sonntagsfrage am vergangenen Wochenende gleich fast zehn Prozentpunkte (genauer: 9,44) gut machen konnte, darüber kann nur spekuliert werden. Fakt ist: Mit 37,17 Prozent erreichte der 52-Jährige im August aber sein bislang bestes Ergebnis.

Mentrup und Wellenreuther punkten

Doch nicht nur Wellenreuther konnte an diesem Wochenende punkten: Auch Frank Mentrup, der schon bei den Sonntagsfragen im Juli und Juni die Nase vorne gehabt hatte, legte deutlich zu und erreichte ein neues Spitzenergebnis: 47,54 Prozent - ein Plus von 8,75 Prozentpunkten im Vergleich zum Vormonat und schon fast die absolute Mehrheit. Diese müsste ein Kandidat erreichen, um am 2. Dezember bereits im ersten Wahlgang zum Oberbürgermeister gewählt zu werden. 

Beinahe im freien Fall dagegen die Kurve von Jürgen Wenzel, der für die Freien Wähler für das Oberbürgermeisteramt kandidiert. Nachdem Wenzel als einziger der vier Kandidaten seit April kontinuierlich dazugewonnen hat, folgte nun der Absurz. Von zuletzt 21,24 Prozent ging es runter auf 3 Prozent - ein Minus von 18,24 Prozentpunkten.

Wenzel im freien Fall, Kalmbach gewinnt leicht

Wieder leicht nach oben ging es dagegen für den Gemeinsam für Karlsruhe-Kandidaten Friedemann Kalmbach, der sein Wahlprogramm schon vor zweieinhalb Monaten präsentiert hatte. Von 3,7 Prozent im Juli ging es im August um 0,8 Prozentpunkte nach oben auf nun 4,5 Prozent. Für keinen Kandidaten konnten sich 7,79 Prozent der Umfrageteilnehmer entscheiden - eine leichte Tendenz nach unten im Vergleich zum Vormonat (8,54 Prozent). Insgesamt wurde bei der August-Sonntagsfrage 1.668 Mal abgestimmt (zum Vergleich: im Juli war 1.756 Mal abgestimmt worden).

Mehr Informationen rund um die Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe und die Kandidaten haben wir in unserem Dossier zur Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe  für Sie zusammengestellt.

In unserer heutigen Umfrage geht es um das Thema Benzinpreise und ob der Staat eingreifen sollte.

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht. Im Vorfeld der Wahl waren alle Kandidaten für ein Video-Interview in unserer Redaktion zu Gast. Die Übersicht zu allen Kandidaten und den Videos findet ihr hier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (47)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2476 Beiträge)

    27.08.2012 15:04 Uhr
    Zieht der Wenzel jetzt seine Kandidatur zurück?
    ich meine hier war doch zu lesen, daß er nur kandidiert hat, weil die ka-news-Umfrage so positiv für ihn lief!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   exsued
    (430 Beiträge)

    27.08.2012 14:28 Uhr
    @ Ka news
    ich glaube die Bilder bei den Herren Wenzel und Kalmbach sind im Diagramm verkehrt eingefügt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (111 Beiträge)

    27.08.2012 14:30 Uhr
    vielen Dank für den Hinweis.
    Wir haben das bereits geändert und das korrekte Bild dürfte bei Ihnen gleich erscheinen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LaCage
    (2158 Beiträge)

    28.08.2012 10:54 Uhr
    liebe KA-NEWS
    online-Abstimmungen über CDUler funktionieren nicht und wiegen schlimmstenfalls nicht CDU-Wähler in sicherheit über ihren Kandidaten? Ist das ein wenig Ihre Absicht?

    Ihnen ist klar, daß 30% der an der echten Wahl teilnehmenden Bürger kaum web gucken, geschweige denn teilnehmen. Und das sind keine Mentrup-Wähler!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (111 Beiträge)

    28.08.2012 11:06 Uhr
    Sehr geehrter LaCage,
    ka-news geht es darum, ein nicht repräsentatives Stimmungsbild der Leserschaft über die kommenden OB-Wahl abzubilden. Hinter unseren Sonntagsfragen stehen keinerlei Absichten einen Kandidaten dadurch zu bevorzugen oder zu benachteiligen.

    Und wie immer wieder von uns klargestellt wird, handelt es sich um nicht repräsentative Umfragen. Ihre Zahlen sind interessant, woher beziehen Sie diese?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5611 Beiträge)

    27.08.2012 14:28 Uhr
    Sommerferien-Effekt
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsrator
    (2750 Beiträge)

    27.08.2012 14:53 Uhr
    Höchstwahrscheinlich!
    Wenn Wenzel abstürzt, war der Schafrichter vermutlich in Urlaub!

    ((-;
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.