29  

Karlsruhe ka-news-Sonntagsfrage: Welcher OB-Kandidat hat die Nase vorn?

Der Countdown läuft: Bis zur Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 2. Dezember sind es nur noch 99 Tage. Nach den Sommerferien wird der Wahlkampf wohl so richtig in die Vollen gehen. Frank Mentrup konnte bei den letzten Sonntagsfragen von ka-news die Spitzenposition behaupten. Aber wie sieht es im August aus? Welcher der bisherigen vier OB-Kandidaten hat die Nase vorn? Stimmen Sie ab bei der ka-news-Sonntagsfrage im August.

Der Sommer geht zu Ende, aber die heiße Phase des Wahlkampfs steht den Karlsruher Bürgern erst noch bevor. Weniger als 100 Tage und er könnte feststehen: der neue Oberbürgermeister der Fächerstadt. Die Bürger haben die Qual der Wahl: Frank Mentrup (SPD), Ingo Wellenreuther (CDU), Jürgen Wenzel von den Freien Wählern (FW) oder Friedemann Kalmbach, der für Gemeinsam für Karlsruhe (GfK) antritt?

Mentrup liegt in Gesamtwertung vorne

In der nicht repräsentativen Sonntagsfrage von ka-news im Juli lag der SPD-Politiker vorne. Frank Mentrup (38,10 Prozent) gewann mit einem Vorsprung von zehn Prozentpunkten vor Ingo Wellenreuther (28,42 Prozent). Jürgen Wenzel verbuchte 21,24 Prozent aller abgegebenen Stimmen auf sich und verwies Friedemann Kalmbach mit 3,70 Prozent auf den letzten Platz.

Mit diesem Ergebnis liegt Mentrup, der auch von den Grünenen und der Karlsruher List (KAL) unterstützt wird, nun in Führung, knapp vor Ingo Wellenreuther. Denn in den bisherigen fünf Sonntagsfragen konnte Mentrup drei Mal gewinnen, auf Wellenreuthers Konto sind hingegen zwei Siege zu verzeichnen.

Fünfkampf: Nominieren die Linken einen eigenen Kandidaten?

Auch wenn die heiße Phase des Wahlkampfs erst noch beginnen wird, die verschiedenen Kandidaten rühren bisher schon kräftig die Werbetrommel für ihre Person. Nun liegt es aber erst einmal wieder an den ka-news-Lesern, in der Sonntagsfrage für den August einen Favoriten zu küren. Stimmen Sie ab! Wer soll Karlsruher Oberbürgermeister werden?

Mehr Informationen rund um die Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe und die Kandidaten haben wir in unserem Dossier zur Wahl für Sie zusammengestellt. Die Kandidaten wurden dem Nachnamen entsprechend sortiert.

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht. Im Vorfeld der Wahl waren alle Kandidaten für ein Video-Interview in unserer Redaktion zu Gast. Die Übersicht zu allen Kandidaten und den Videos findet ihr hier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kuba
    (1048 Beiträge)

    27.08.2012 19:33 Uhr
    BMW
    Was soll den der Quatsch. Wer ist den der linke Kommunist? Fest steht, dass die überwiegende Mehrheit der Karlsruher nicht hier geboren ist und trotzdem sind wir Karlsruher. Das bedeutet doch auch, dass viele der ach so heimatverbundenen Karlsruher dás Weit gesucht haben und in einer anderen Stadt ihre Brötchen verdienen. Deshalb ist der Hinweis, das da einer in Ka geboren ist ein völlig unqualifizierter Schmarrn. Und so einen sollen wir wählen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (21 Beiträge)

    27.08.2012 20:23 Uhr
    Hallo Kuba
    Dr.Mentrup ! Nochmals, ich bin selbst wieder eingereister Ka, a wenn du Jahrzehnte deine heimat kennst, persönlich mit IW Dinge dafür erkämpft hast u das nicht im pol Sinne u du erlebt hast,wer gekommen u wieder an Unternehemen gegangen ist,dann hast Du einen Ein-/Überblick,was geht u nicht.Es ist normal,nach d Studium wegzugehen u wieder zu kommen.Das ist gut so u doch auch nicht verwerflich, was auch niemand sagt,u in der heutigen Zeit normal u gut.A sich nur auf vermutungen,Spekulationen,Vorurteile zu stützen finde ich nicht ok.erst recht dann nicht,wenn man die Person nicht persönlich kennt u wie 99%hier, auch niemals etwas mit u durch ihn bewegt haben.ich habe beides erlebt u genau deshalb finde ich IW den besten u einzig mögl.Kandidat.Ich spüre hier a leider,viele heueln wissensfrei mit der Meute u brüsten sich am nächsten Tag, wie sie ihm gegeben haben.Wie armselig dumm ist das.Ausdrücklich,hier ist nicht Kuba gemeint!!Unkenntlich schreien ist wie vermummt Steine gegen Polizei
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielfahrer
    (422 Beiträge)

    28.08.2012 17:17 Uhr
    Grundgütiger
    Findet sich niemand, der diesem Typen mal einen Deutsch-Kurs in der Volkshochschule schenkt?

    Wenn zehn Prozent der Wellenreuther-Unterstützer ähnlich gelagerte Intelligenzbestien sind, dann hat Mentrup eigentlich schon gewonnen.

    Wäre BMW Moslem, würde man von Hassprediger reden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kuba
    (1048 Beiträge)

    25.08.2012 14:33 Uhr
    Mein Gott
    wenn man hier die " Kommentare" liest, könnte man an der Welt bzw. an der Demokratie verzweifeln. Das ihr wähle dürft, ist schändlich. Das wohlfeile Politikermobbing führt doch dazu, dass es schon einer großen Überwindung bedarf, sich in die Politik einzumischen und mitzumachen. Die hier rumlästern, hätten es verdint, dass tatsächlich irgendwelche Vollpfosten uns regieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Herr W. den dummen Lokalpatrioptismus herauskehrt, wenn er doch tatsächlich auf seine GEburt in Ka hinweist und zwar immer. Mehr hat er wohl nicht zu bieten. Wenn alle Karlsruher, die nicht in Ka geboren wurden, ihn nicht wählen, dann ist der Kittel geflickt. Aloso, der hält uns halt auch so blöd, wie manche tatsächlich sind .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (21 Beiträge)

    27.08.2012 19:20 Uhr
    Hallo Kuba
    wer hat jemals gesagt, dass die Nicht-Karlsruher schlechter seien, als die "Echten" ? Niemand ! Aber ist es nicht in der Natur des Menschen so, dass die Heimat-, oder Geburtsstadt etwas ganz Besonderes ist ? Ibi bene,ibi patria, sagten die Römer, was soviel bedeutet, wie:Dort,wo es schön ist,da ist die Heimat!. Also hört doch bitte mit dem unnötigen u völlig überzogenen Selbstmitleid auf, Ihr alle habt eine wunderbare Stadt angetroffen, als Ihr hier her gezogen seid.Aber Ihr bleibt im Herzen immer dort, wo Ihr her kommt. Leider, wenn ich das alles hier so lese, wäre es auch gut, wenn Ihr auch wieder dorthin zurückkeheren würdet.Ich will mal sehen, was Ihr macht, wenn ein linker Kommunist die Wirtschaft hier zugrunde richtet und Eueren Arbeitsplatz gefährdet,o kaputt macht.Weil die Unternehmen keine Unterstützung mehr haben u abwandern, o weil keine Kaufkraft mehr da ist.Aber ihr seid ja mobil u wisst alles u haut wieder ab, Karlsruher wollen aber hier bleiben.Vorm Reden Hirn einschalte
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kamaraba
    (680 Beiträge)

    25.08.2012 18:31 Uhr
    Mein Gott, auch dieser Kommentar reiht sich nahtlos ein
    erst meckern und dann auf den W. einschlagen. Das ist genauso unterirdisch.
    Warten wir es alle ab, wie im Dezember gewählt wird. Das, was wir hier sehen, sind lediglich Trends - Trends von Lesern von ka-news und ka-news ist nicht der Nabel der Welt. Karlsruhe hat über 200.000 Wahlberechtigte. Das war hier kreucht und fleucht sind nicht einmal 1% und daher vernachlässigbar.
    Schönes Wochenende
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Petrolhead
    (972 Beiträge)

    26.08.2012 19:23 Uhr
    Derart vernachlässigbar
    dass IW auf seiner Homepage und per Twitter auf genau diese vollkommen unrepräsentative Umfrage hinweist und ausdrücklich zur Abstimmung für ihn auffordert. Wie passt das zusammen oder anders gefragt: wovor fürchtet er sich dann ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Petrolhead
    (972 Beiträge)

    26.08.2012 19:27 Uhr
    War als Antwort
    auf Caramba gedacht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kuba
    (1048 Beiträge)

    25.08.2012 18:39 Uhr
    Die Hoffnuns stirbt zuletzt Herr Kamarababa
    Es ist daherwirklich nicht verwunderlich, dass Herr W. seinen n dummen Lokalpatrioptismus herauskehrt, wenn er doch tatsächlich auf seine Geburt in Ka hinweist und zwar immer. Stimmt das etwa nicht? Ich erinnere mal daran, dass er ja auch in Mannheim OB werden wollte. Was hat er denen denn erzähl? Das er gefühlt in Mannheim beboren wurde. Also, dass einer im Karlsruher Krankenhaus auf die Welt gekommen ist, ist eben keine Qualifikation sondern billige Polemik.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (21 Beiträge)

    27.08.2012 20:10 Uhr
    Hallo Kuba, zur Info und zum Ihrem Verständnis
    Ohren auf und Hirnzellen sortieren u zum Nachlesen : IW war in MA richtig, er war nicht erfolgreich, weil er kein MA ist.ABEr Dr.M ist Ma-eimer u wollte kanditieren, nur seine SPD wollte das nicht! Komisch,o ?Aber Karrierebesessen wie er nun mal auf pol.Ebene ist, versucht er das jetzt in KA.Super!seine Mitbürger u Parteigenossen verhindern ihn mit aller Gewalt,aber Ihr Vollpfosten wisst ja alles u hebt ihn hoch.Was ein ein super intelligentes oppositionelles Volk hier in KA.Ihr seid aber alle sooointelligent u wisst alles.Vermutlich aber noch nicht einmal,dassWahlen in MA waren.Ich liebe Gespräche mit Euch oberschlauen Fachleuten,die Ihr so alles wisst u das geistige Nivaeu ca 2m unter der Grasnabe liegt.Aber WIR sind tolerant u haben Euch trotzdem lieb, weil Ihr uns so sehr amüsiert.Jede Epoche hat seine Hofnarren.Vielen Dank an Euch, wir lassen euch gerne tanzen und hüpfen.Aber wir geben die Grösse der Tanzfläche vor,auch Euch brauchen wir in der Tierwelt u vor Gott sind alle gleich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.