43  

Karlsruhe Aus Karlsruhe wird Karlasruhe: OB-Kandidatin Schulz will Stadt umbenennen

Vanessa Schulz ist eine der sechs Kandidaten um den Posten des Oberbürgermeisters. Gemeinsam mit "Die Partei" und der "Partei der Humanisten" zieht Vanessa Schulz in den Wahlkampf für die Oberbürgermeisterwahl am 6. Dezember. Humor und Satire kommen in ihrem Wahlprogramm nicht zu kurz, doch auch ernsthafte Themen wie Migrationspolitik oder Umweltschutz finden ihren Platz.

Als die Grünen bekannt gaben, dass sie keinen Kandidaten zur Oberbürgermeister-Wahl am 6. Dezember stellen werden, sondern Frank Mentrup unterstützen, war für Vanessa Schulz klar, dass sie selbst die Initiative ergreift und kandidiert. Die gebürtige Osnabrückerin möchte den Wahlkampf aufmischen.

Vanessa Schulz will Oberbürgermeisterin werden
Vanessa Schulz will Oberbürgermeisterin werden | Bild: Hammer Photographie

"Die Partei" fällt durch ihre Satire auf und polarisiert. Vanessa Schulz sieht das als Vorteil, denn so werde Politik für die Menschen schmackhaft und lebendig gemacht. Auch in Schulz' Wahlprogramm kommen Humor und Satire nicht zu kurz.

Aus Karlsruhe soll Karlasruhe werden

Bei der Vorstellung ihres Wahlprogramms machte Vanessa Schulz schnell eines deutlich: Sie will sich für Gleichbehandlung jeglicher Art einsetzen. Neben der Gleichbehandlung in Beruf und Bildung möchte sich Schulz  für eine Umbenennung Karlsruhes stark machen.

Pressekonferenz von Vanessa Schulz
Pressekonferenz von Vanessa Schulz | Bild: Hammer Photographie

"Karlsruhe trägt seit mehr als 300 Jahren einen Männernamen, es ist Zeit dass die Fächerstadt nun weiblich benannt wird", so Schulz. "Denkbar wäre Karlasruhe oder ein anderer Frauenname". Warum das Problem nicht auf diese Art und Weise anpacken? "Um Diskriminierung zu beseitigen",

U-Bahn-Tunnel fluten - Einhörner im Schlossgarten

Die Karlsruher U-Bahn ist in Schulz Augen ein Gewinn, denn "Baustellen sind etwas Positives und bedeuten Fortschritt". Ob die Kombilösung ihren Zweck erfüllt stellt die Oberbürgermeister-Kandidatin in Frage, sie hofft allerdings darauf, dass Karlsruhe dadurch lebenswerter wird.

Vanessa Schulz auf Ihrer Pressekonferenz
Vanessa Schulz auf Ihrer Pressekonferenz | Bild: Hammer Photographie

Sollte dieser Fall nicht eintreten hat Schulz schon einen anderen Plan, wie die U-Bahn genutzt werden könnte: "Man kann den U-Bahn-Tunnel wunderbar fluten und dann Gondoletta fahren", erklärt die 39-Jährige. 

OB-Kandidatin Vanessa Schulz im Video-Interview:

Auch für eine höhere Artenvielfalt hat Schulz Ideen: So sollen Einhörner im Schlossgarten ausgewildert werden und Dinosaurier im Karlsruher Zoo bestaunt werden können.

Klimawandel kann nicht geleugnet werden

Schulz steht für ein klimaneutrales Karlsruhe und will das so schnell wie möglich erreichen. "Wir müssen größtmögliche Anstrengungen leisten, um unsere Klimaziele zu erreichen", so die Bürokauffrau. Bestandteil dafür sei auch die Fortbewegungsmittel auszubauen, wie zum Beispiel das Fahrradfahren attraktiver gestalten oder den ÖPNV kostenfrei anzubieten.

Einhörner sollen im Karlsruher Schlossgarten ausgewildert werden
Einhörner sollen im Karlsruher Schlossgarten ausgewildert werden | Bild: Hammer Photographie

Migrationspolitik bleibt satirefrei

Die Satire zieht sich wie ein roter Faden durch das Wahlprogramm von Schulz.  Doch bei einem Thema bleibt Schulz ernst: "Bei der Migrationspolitik bliebe ich satirefrei", erklärt die Oberbürgermeisterkandidatin. Im letzten Jahr wurde Karlsruhe zum "sicheren Hafen" erklärt. "Das reicht allerdings nicht aus", meint Vanessa Schulz, "wir brauchen mehr als Symbolpolitik!".

Der Landesvorsitzende Andreas Schäfer von der Partei "Die Humanisten"
Der Landesvorsitzende Andreas Schäfer von der Partei "Die Humanisten" | Bild: Hammer Photographie

Als konkreten Handlungsvorschlag nennt Schulz zum Beispiel eine Patenschaft für ein privates Seenotrettungsschiff. Außerdem soll mehr Druck auf die Ministerien ausgeübt werden und die Arbeit von Ehrenamtlichen fördern und bezuschussen. 

Unterstützung von "Die Partei" und "Die Humanisten"

Unterstützung erhält die bekennende Humanistin von "Die Partei" und "Die Humanisten", mit denen Schulz in den Wahlkampf zieht. Es bleibt abzuwarten wie Vanessa Schulz ihre Rolle interpretiert und wie sie den Wahlkampf gestaltet.

Martin Keller von "Die Partei"
Martin Keller von "Die Partei" | Bild: Hammer Photographie
Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht. Im Vorfeld der Wahl waren alle Kandidaten für ein Video-Interview in unserer Redaktion zu Gast. Die Übersicht zu allen Kandidaten und den Videos findet ihr hier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (43)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   patrickkk
    (1850 Beiträge)

    13.10.2020 10:41 Uhr
    ...
    Also wenn dann Magdalenasruhe.

    Was für eine Patriarchale Partei nennt Frauen eigentlich noch beim Namen ihres Mannes?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (439 Beiträge)

    13.10.2020 10:19 Uhr
    Lachen
    Mehr als lachen kann man bei dieser Kandidatin nicht. Alles andere wäre Zeitverschwendung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3372 Beiträge)

    13.10.2020 09:49 Uhr
    Satire?!
    Satire darf vieles.
    Nur sollte diese nicht nur noch albern sein, sondern den Finger gekonnt in politische Wunden legen. Das schafft der/die/das Kandidat/in der Partei leider nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Prof.Baerlapp
    (761 Beiträge)

    13.10.2020 09:19 Uhr
    Beabsichtigte oder unfreiwillige
    Wahlkampfhilfe für OB Mentrup? So lange von anderen Kandidaten nur solcher Unfug wie Karlasruhe kommt, braucht sich der Amtsinhaber ja wenig Sorgen um die Wiederwahl zu machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2876 Beiträge)

    13.10.2020 09:33 Uhr
    ANTWORT AUF "BEABSICHTIGTE ODER UNFREIWILLIGE"
    Wobei mir die Namensgeschichte noch als der geringere Teil des Unfugs vorkommt, wenn ich mir das so in Summe durchlese. Aber wirklich peinlich, dass man so jemandem überhaupt eine Bühne gibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karlsruher1955
    (1295 Beiträge)

    13.10.2020 12:58 Uhr
    genau
    es ist nicht nur peinlich, sondern lächerlich solchen Personinnen überhaupt die Möglichkeit zu geben sich zu blamieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10702 Beiträge)

    13.10.2020 08:52 Uhr
    Umbennen
    kann sie bei der Gelegenheit im Wahlkampf um den Posten zur Oberbürgermeisterin gleich auch sich selbst. Wie wäre es mit: Womentrup.
    Schlagzeile zur Stichwahl ist dann: Mentrup oder Womentrup

    Trup ist rumänisch und heißt Körper, sagt jedenfalls mein Translator.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schafrichter
    (422 Beiträge)

    13.10.2020 08:21 Uhr
    Rettet Karlsruhe!
    Wer vom Aussterben bedrohte Tierarten wie die Dinosaurier und Einhörner retten will - darf sich nicht dem Untergang von KARLSRUHE verschreiben!
    Unsere Stadt ist bedroht!
    Irr- und Wahnsinn schreiten voran!
    Gott gebe den Menschen Hirn und Verstand, damit sie mündige Bürger und Bürgerinnen werden und unser Karlsruhe als verantwortliche Wähler an der Wahlurne verteidigen!
    Bei Einhörnern und Dinosauriern hat es geklappt - dann klappte es auch mit Gottes Segen bei KARLSRUHE!
    Notfalls müssen die Coronaverordnungen erweitert werden und das tagen von Mund-Nasen-Schutz durch das tragen von Zwangsjacken erweitert werden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   olafb
    (346 Beiträge)

    13.10.2020 08:16 Uhr
    Parteiname
    Bischen inkonsequent diese *Dame*.
    Habs ja nicht so mit diesem Gendersprech, aber der Name "Die Humanisten" ist doch auch nicht Genderkorrekt. Da sollte Frau Vanessa Schulz erstmal ernsthaft sich um eine Umbenennung kümmern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1051 Beiträge)

    13.10.2020 08:08 Uhr
    Vanessa geben Sie Ruhe
    leider sind Sie keine Alternative zu Mentrup, der den Marktplatz und manch anderes nicht "ungrün" findet.
    Wie Frau Schulz ihre Rolle interpretiert und ihren Wahlkampf gestaltet reicht jetzt schon für ein völliges Abseits.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.