24  

Karlsruhe OB-Kandidaten bei Facebook: Wellenreuther führt beim Wahlkampf 2.0

Wahlkampf findet auf der Straße statt, in direkter Nähe zu den Bürgern - auf Festen, Wochenmärkten und bei beliebten Veranstaltungen in der ganzen Stadt. Falsch gedacht, denn die Generation Internet möchte auch am Wahlkampf teilhaben - und so werden Politikerprofile bei Facebook und Co. immer wichtiger und ein ernst zu nehmendes Instrument im Wahlkampfs 2.0. ka-news macht den Kandidatencheck: Wer führt aktuell beim Wahlkampf im Netz?

Ein paar Klicks und das Ergebnis scheint festzustehen: Geht man nach den Likes der Facebook-Nutzer steht Ingo Wellenreuther ganz vorne. 5.013 Nutzer (Stand 29. August) haben bei seiner Fanseite "Gefällt mir" geklickt und verweisen die restlichen OB-Kandidaten auf die hinteren Plätze.

Facebook: Wellenreuther verweist Mitkonkurrenten auf die Plätze

Wellenreuther sprang schon früh auf den Facebook-Zug auf. Seit September 2005 finden sich Einträge zum politischen Leben des KSC-Präsidenten und CDU-Politikers. Aktuell, je näher es in Richtung OB-Wahl am 2. Dezember geht, intensiviert Wellenreuther seine Aktivitäten im Netz. Zahlreiche Bilder von Wahlkampfveranstaltungen zieren sein Profil. 

Deutlich abgeschlagen findet sich OB-Kandidat Frank Mentrup auf dem zweiten Platz. 459 Facebook-Nutzer folgen dem Kandidaten der SPD im Sozialen Netzwerk. Allerdings startete Frank Mentrup sein Politikerprofil auch erst im Frühling diesen Jahres - pünktlich als klar war, dass Mentrup ins OB-Rennen gehen wird, ging die Seite ans Netz. Seither teilt auch Mentrup reichlich Fotos und Mitteilungen - Tendenz steigend.

CDU-Kandidat führt auch bei Twitter

Den dritten Platz belegt Friedemann Kalmbach (Gemeinsam für Karlsruhe) mit 136 "Likes". Seit 27. Juni ist Kalmbachs Seite im Internet verfügbar. Die Zahl der Statusmeldungen ist bisher noch übersichtlich, wird sich zum Dezember hin aber sicher noch vergrößern. Schwieriger wird es bei Jürgen Wenzel von den Freien Wählern. Denn der vierte Kandidat im Bunde betreibt kein öffentliches Profil - lediglich eine private Seite ziert Wenzels Bild. Wieviele Freunde Wenzels Meldungen dort folgen, ist nicht ersichtlich. Statusmeldungen sind ebenfalls nicht öffentlich einzusehen.

Übrigens, auch bei Twitter hat Ingo Wellenreuther klar die Nase vorne. Während Mentrup und Kalmbach nicht twittern und Jürgen Wenzel bislang erst sieben "Follower" hat, folgen 456 den Kurzmitteilungen Ingo Wellenreuthers. Der musste sich vor einigen Monaten allerdings auch schon mit einem ungewollten Doppelgänger auseinandersetzen, der im Namen des KSC-Präsidenten fleißig zwitscherte.

Mehr zur Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht. Im Vorfeld der Wahl waren alle Kandidaten für ein Video-Interview in unserer Redaktion zu Gast. Die Übersicht zu allen Kandidaten und den Videos findet ihr hier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (24)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    03.09.2012 12:41 Uhr
    ...
    Neues Stadion = Bessere Versorgung / Bessere Stimmung = Mehr Geld = Sportlicher Erfolg?

    Stattdessen investiert man in Freibäder und Kulturkram :D
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7432 Beiträge)

    31.08.2012 11:05 Uhr
    Lieber Himmel,
    Karlsruhe hat nahezu 300.000 Tausend Einwohner und alles was man liest in Bezug auf die OB-Wahl, ist KSC Stadion, und Präsidentenschaft. Ein OB reduziert sich doch nicht auf einen inzwischen drittklassigen Fussballverein. Und überhaupt, selbst ein Super-Luxus-Stadion an idealem Platz nützt nichts, wenn die Spieler drittklassig sind. Das Stadion spielt nicht, sondern die Herren Fussballspieler.

    PS. Ich bin kein Fussballfan, würde mich aber durchaus freuen, wenn der KSC in der ersten Liga spielen würde und wenn wir einen OB bekämen, der um Klassen besser ist als F. es je war und sich um vieles andere kümmert und in Bewegung in dieser Stadt bringt, als es F. fertigbrachte. Da halte ich I.W. nicht für den geeigneten Mann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    31.08.2012 07:53 Uhr
    Haha, die Neider
    Kriegt ihr in eurem Leben nix hin oder was sollen die ständigen Parolen gegen IW? Ihr seid doch nur neidisch. Lasst euch an der MGV zum Präsi aufstellen^^ ich bin auf eure Konzepte gespannt, die den KSC zurück in die Europa League oder sogar in die Champions League führen werden. Bestimmt findet ihr auch viele potente Sponsoren, die dem KSC mit ihren Millionen ein Stadion hinsetzen, dass selbst Liverpooler neidisch werden lässt.

    Ihr wisst gar nicht, was er tut und was nicht oder was er vor hat und was nicht. Neider :D

    PS: Schlimmer als Fenrich kann es für Karlsruhe nicht kommen! Es kann nur besser werden! Pro KSC Stadion!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Antichrist
    (1606 Beiträge)

    31.08.2012 10:43 Uhr
    Vollste
    Zustimmung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (195 Beiträge)

    30.08.2012 14:36 Uhr
    Bei Facebook....
    gut da zu stehen ist ja auch keine Kunst. In der virtuellen Welt ist alles immer schön einfach!! Da kann man auch tausende Freunde haben grinsen Der Ingo Wellenreuther ist bald so schnell weg vom Fenster, wie die FB-Aktie grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karlsruher1955
    (1288 Beiträge)

    30.08.2012 13:11 Uhr
    Wellenreuther führt beim Wahlkampf 2.0
    Dies wäre das allerletzte was Karlsruhe noch gebrauchen könnte nämlich
    diesen inkompetenten Schönling. Ich hoffe für Karlsruhe, dass sich die Bürgerinnen und Bürger nicht blenden lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3304 Beiträge)

    30.08.2012 17:28 Uhr
    .
    Er kann ja mal seine Kinderüberraschung herzeigen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Insider
    (761 Beiträge)

    30.08.2012 12:34 Uhr
    Kleineres Übel ist,...
    dass Wellenreuther KSC Präsident bleibt als OB zu sein, bzw. zu werden. Beim KSC macht er nur einen Verein kaputt. Als OB ist er total untauglich!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3304 Beiträge)

    30.08.2012 17:27 Uhr
    .
    Der ist als Person total untauglich.
    Das bewirbt sich eben auf jeden (Partei)Posten, der irgendwie frei wird. In Mannheim wollte es ja auch schon OB werden. Die Person hat keinerlei Loyalität zur Karlsruhe. Und früher war es stets nur über die Parteiliste in irgendwelchen Parlamenten. Typischer Nichtskönner, das als Übrigbleiber in Ämter kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (73 Beiträge)

    30.08.2012 21:29 Uhr
    Netter Versuch...
    mit einem solchen Kommentar (Wahlkampf-)Stimmung machen zu wollen. Allerdings ist dein Beitrag viel zu offensichtlich mit unbelegten Behauptungen und Unwahrheiten gespickt. Jeder kann ganz einfach nachlesen, dass Wellenreuther nur 2002 über die Landesliste in den Bundestag einzog. 2005 und 2009 gewann er demgegenüber mit großem Vorsprung das Direktmandat in Karlsruhe. Bei den letzten beiden Kommunalwahlen in Karlsruhe hat er außerdem mit weitem Abstand die meisten Stimmen aller Gemeinderatskandidaten geholt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.