4  

Karlsruhe OB-Kandidat Kalmbach fordert mehr Bürgerzentren

OB-Kandidat Friedemann Kalmbach pocht auf die Umsetzung eines Netzes von Bürgerzentren in den Stadtteilen. Seine Forderung untermauert er mit einer Anfrage an die Stadtverwaltung. Darin erkundigt er sich nach einer Einschätzung der Stadtverwaltung zu der derzeitigen Versorgung der Stadtteile mit Raumangeboten sowie Begegnungsmöglichkeiten und zu den konkreten Planungen für die nächsten Jahre.

Kalmbach stützt sich in seiner Anfrage auf den Masterplan 2015 indem es heißt: Es soll "unter Berücksichtigung stadtteilspezifischer Bedürfnisse" ein Netz von Bürgerzentren (BZ) in Karlsruhe realisiert werden." In einer Pressemitteilung stimmt der GfK-Stadtrat  diesem formulierten Ziel zu. Jedoch habe er nicht den Eindruck, dass diesem Ziel entschieden und mit Nachdruck nachgegangen werde.

"Gerade die Entwicklung des sozialen Lebens, des Miteinanders, kann in den Stadtteilen durch solche Zentren entwickelt werden", betont OB-Kandidat Kalmbach weiter. Bürgervereine oder Sportvereine sollten seiner Meinung nach hier Angebote machen können. Des Weiteren fordert GfK, engagierte ältere Menschen mit Angeboten beispielsweise zur Sprachentwicklung zu involvieren. Auch die Volkshochschule könne ihrerseits Kurse und Veranstaltungen in den Stadtteilen anbieten.

Wichtig seien Treffpunkte für alle Generationen und ein harmonisches Stadtteilleben - eben diese sollen durch mehr Bürgerzentren entstehen. Dadurch soll, so Kalmbach, Beheimatung, Identifikation und gegenseitige Hilfe im Stadtteil möglich gemacht werden. Wichtig sei dabei ein gesamtes Quartierskonzept zu entwickeln, das sowohl dem demographischen Wandel als auch der Nachbarschaftsarbeit durch Kontakt- und Begegnungsmöglichkeit und dem Ehrenamtlichen Engagement Rechnung trage. Innerhalb dieses Gesamtkonzeptes sollen Bürgerzentren eine entscheidende Rolle spielen, findet Kalmbach.

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (93 Beiträge)

    30.11.2012 10:26 Uhr
    Fordern ......
    immer nur fordern ohne Vorschläge zur Gegenfinanzierung zu machen ist Augenwischerei und unseriös. Ich vermisse gerade von kalmbach wo er denn sparen will!???? Wie auch Mentrup bleibt er im unklaren und ist so einfach nicht wählbar ::::: Verlässlichkeit und Berechenbarkeit sind nur bei Ingo Wellenreuther zu finden
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3304 Beiträge)

    30.11.2012 11:27 Uhr
    .
    Wen interessiert schon, was der Jesus-Freak von sich gibt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2 Beiträge)

    02.12.2012 09:31 Uhr
    konstruktiv und gut...
    fand ich bei den Plenumsveranstaltungen Kalmbachs Lösungsvorschläge zu Themen wie Stadion oder Südtangente. Von daher schade, dass sie sich nicht dafür interessieren. Für mich ist Kalmbach eine authentische Alternative zu dem Establishment die uns ihren Politikbrei mit den Geschmacksverstärkern Oettinger bzw. Kretschmann schmackhaft machen wollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3304 Beiträge)

    02.12.2012 20:31 Uhr
    .
    Den Kalmbach sollte der Verfassungsschutz beobachten,
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.