2  

Karlsruhe Kandidat Wenzel: Neuem OB droht schweres Erbe durch Schulden

OB-Kandidat und Stadtrat der Freien Wähler Jürgen Wenzel befürchtet in einer Pressemitteilung, dass das Gesamtvolumen der Sanierungsmaßnahmen der Stadt ein schweres Erbe für den zukünftigen Oberbürgermeister werden könnte. Denn der Gesamtschuldenstand der Stadt Karlsruhe habe im Jahr 2011 die Milliardengrenze deutlich überschritten. Viele Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden seien aber notwendig.

Solese man in den Medien von einem Sanierungsstau von 80 Millionen Euro beim Altgebäudebestand des Städtischen Klinikums, weil laufende Sanierungen versäumt worden seien. Ebenfalls stünden Sanierungsausgaben für das Badische Staatstheater, die Gartenhalle und das Wildparkstadium bevor, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Aber auch einige städtische Hallenbäder und Vereinsanlagen seien mittlerweile in die Jahre gekommen - Renovierungs- beziehungsweise Sanierungsmaßnahmen daher unumgänglich.

Auch die Darlehensverbindlichkeiten der städtischen Gesellschaften seien bis zum Jahr 2011 kontinuierlich auf 880 Millionen Euro angestiegen. Zähle man den Schuldenstand der Stadt Karlsruhe von 155 Millionen hinzu, übertreffe der Gesamtschuldenstand des Gesamtkonzerns Stadt Karlsruhe im Jahr 2011 die Milliardengrenze deutlich. Wenzel fragt sich daher, "ob der Sanierungsstau in den nächsten Jahren überhaupt abgebaut werden kann und wie erdrückend das Erbe für den zukünftigen Oberbürgermeister tatsächlich ist".

Aus diesen Grund wollen der OB-Kaniddat und sein Ratskollege Eduardo Mossuto von der Verwaltung in einer Anfrage wissen, wie viele städtische Gebäude, Anlagen und Einrichtungen dringend sanierungsbedürftig sind und wie hoch sich das geschätzte Gesamtvolumen der Sanierungsmaßnahmen beläuft. "So interessiert es mich als vielleicht zukünftiges Stadtoberhaupt", so Wenzel weiter, "ob der derzeitige Amtsinhaber und seine Vorgänger eine Sanierungsrücklage geschaffen haben und wie hoch diese ist."

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht. Im Vorfeld der Wahl waren alle Kandidaten für ein Video-Interview in unserer Redaktion zu Gast. Die Übersicht zu allen Kandidaten und den Videos findet ihr hier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Schafrichter
    (420 Beiträge)

    15.08.2012 08:48 Uhr
    Schulen, Brücken, Kindergärten, Hallenbäder...
    ...beliebig könnte man die Aufzählung fortsetzen, selbst unsere Biomüllanlage ist technisch zerschlissen was bedeutet sanierungsbedürftig! Schönes Erbe für den zukünftigen OB!
    Ich schlage daher vor - nur noch Milliardäre als Kandidaten zuzulassen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   franky4you
    (1330 Beiträge)

    15.08.2012 17:56 Uhr
    Haben die nicht vor kurzem geschrieben daß alles in feinster Lage ist?
    Bei den Nachzahlungen die da bei manchen Nachbarn reingesegelt sind, müsste der Konzern eigentlich saniert sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.