Stuttgart/Karlsruhe Fritz Kuhn: Kein Deal bei OB-Wahlen in Karlsruhe und Stuttgart

Der Grünen-Kandidat für die OB-Wahl in Stuttgart, Fritz Kuhn, lehnt einen Deal von Grünen und Sozialdemokraten bei den Wahlen in der Landeshauptstadt und Karlsruhe ab. "Ein Cross-Deal findet nicht statt. Stuttgart wird in Stuttgart entschieden, Karlsruhe in Karlsruhe", sagte der gerade von seiner Partei nominierte Kuhn der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in Stuttgart.

OB-Kandidat Kuhn lehnt Cross-Deal ab. Foto: Bernd Weissbrod
OB-Kandidat Kuhn lehnt Cross-Deal ab. Foto: Bernd Weissbrod |

"Die Bürger sind sehr sensibel, wenn so etwas ausgehandelt wird. Die wollen das nicht." Die SPD geht in Karlsruhe mit dem Kultus-Staatssekretär Frank Mentrup ins Rennen. Die Grünen in Karlsruhe wollen ihn möglicherweise unterstützen und auf einen eigenen Kandidaten verzichten. Dass dafür die Sozialdemokraten den Grünen-Bewerber in Stuttgart unterstützen könnten, schloss Kuhn aus.

Mehr zur Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe und den übrigen Kandidaten haben wir für Sie in unserem Dossier zur Wahl zusammengefasst.

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.