44  

Karlsruhe Freie Wähler Karlsruhe: Jürgen Wenzel ist OB-Kandidat

Die SPD hat es vorgemacht, nun folgen auch die Freien Wähler Karlsruhe: Gestern Abend kürten sie vor rund dreißig Mitgliedern und Gästen im Hotel Eden Stadtrat Jürgen Wenzel zu ihrem Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl im Dezember. Der 50-jährige kaufmännische Leiter eines Verlages erhielt 20 von 21 möglichen Stimmen. Nur ein Freier Wähler stimmte in der außerordentlichen Mitgliederversammlung gegen Wenzel.

Nach seinen Chancen gefragt, antwortete der frisch gebackene OB-Kandidat: "Wer nicht in den Ring steigt, wird niemals gewinnen." Als Ziel für die Wahl Ende des Jahres gab Wenzel ein zweistelliges Ergebnis vor. Dies soll insbesondere durch einen fairen Wahlkampf gelingen. "Wir wollen uns nicht an den anderen Parteien abarbeiten, sondern mit unserem Programm punkten", erklärte Wenzel.

OB hat eine "markgrafenähnliche Stellung"

Der Vorsitzende der Freien Wähler Karlsruhe, Lars Dragmanli, erinnerte vor der Wahl an die Bedeutung des Oberbürgermeister-Postens. Als Chef des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung habe der OB eine "markgrafenähnliche Stellung" inne. So könne dieser das Leben der Bürger entweder zum Paradies oder zur Hölle machen. "Die Hölle sind die U-Strab-Baustellen, wenn man in der Innenstadt einkaufen gehen möchte", so Dragmanli. Die Freien Wähler wollen durch einen eigenen Kandidaten wieder mehr Bürgernähe und Basisdemokratie zurück zu den Wählern bringen und das Leben in der Fächerstadt weiter verbessern.

Ein Kernpunkt des Programms ist die zukünftige stärkere Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklungsplanung. Aber auch die Rücknahme von kommunalpolitischen Entscheidungen und Schulden kam zur Sprache. Zudem solle durch die Transparenz des Kandidaten ein politischer Neuanfang in der Fächerstadt geschaffen werden.

"Dem Umbau der Kriegsstraße muss oberste Priorität gewidmet werden"

Jürgen Wenzel, Jahrgang 1962, wohnt in Durlach, ist verheiratet und hat zwei Töchter. Seit 2009 sitzt er für die Freien Wähler im Stadtrat und in vielen Ausschüssen. "Er ist der Erfahrenste unter uns", lobte der Vorsitzende der Freien Wähler Karlsruhe, Lars Dragmanli, den OB-Kandidaten. Wenzel machte klar, dass er zwar kein Polit-Profi sei, jedoch fachkundiger Bürger seiner Heimatstadt. Als Eckpunkte seines Wahlkampfs nannte er die Schaffung bezahlbaren Wohnens, die Ausweitung und Pflege von Grünflächen - beispielsweise die Umwandlung der Kriegsstraße in einen Grüngürtel - die Schaffung von Gewerbeflächen zusammen mit anderen Kommunen in der Fläche und die weiträumige Umfahrung von Karlsruhe im Norden zur Entlastung der Südtangente.

Auch beim Thema Fußballstadion hat Wenzel einen klaren Standpunkt. "Ich halte das Wildparkstadion verkehrstechnisch am falschen Standort", so der OB-Kandidat. Zwar habe er einige Ideen für einen neuen Platz, doch wolle er die Bürger mit ins Boot holen und sie bei der Standortbestimmung einbinden.

Die Freien Wähler hatten sich im Januar zur Aufstellung eines eigenen Kandidaten entschlossen, nachdem eine vonka-news durchgeführte - allerdings nicht repräsentative - Umfrage erfolgversprechend für die politisch unabhängige Partei ausgegangen war. "Das war Anfangsmotivation genug für uns", sagte Vorsitzender Lars Dragmanli, der nun auch bei der Wahl auf weitere positive Signale hofft.

Informationen rund um die Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe und Interviews mit den (möglichen) Kandidaten haben wir hier in unserem Dossier zur Wahl für Sie zusammengestellt.

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (44)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (172 Beiträge)

    09.03.2012 19:32 Uhr
    Auf Regen folgt
    Sonne, und auf dem Weg dorthin leuchtet der Regenbogen. So wünsche ich Ihnen viel Erfolg, damit in Karlsruhe bald wieder die Sonne scheint.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vonderVogelweide
    (2791 Beiträge)

    09.03.2012 19:30 Uhr
    ja, ja
    der alte Wetzel der machts zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (7 Beiträge)

    09.03.2012 16:48 Uhr
    Bürgernähe ist in!!!!
    Rechts - links - oben - unten - grün - schwarz - rot - gelb! Meine Güte, es scheint schwierig zu sein, sich von dem üblichen Kategoriendenken einmal zu verabschieden. Da stellt sich ein Bürger aus Karlsruhe, in Karlsruhe und für Karlsruhe zur OB-Wahl: Jürgen Wenzel. Er hat ein solide Vita und sein Berufsprofil zeigt kontinuierliches Engagement, Kompetenz, Solidität und den unbedingten Willen, Bürger in Entscheidungsprozesse mit einzubeziehen. Basisdemokratischer geht´s doch gar nicht. Er will sich nicht an den anderen Parteien "abarbeiten", eben nicht Lobbyisten zuarbeiten, sondern sich für den Bürgerwillen engagieren. Was will man den mehr in diesen Zeiten der Parteienverdrossenheit? Jürgen Wenzel hat eine reele Chance absolut verdient. Glückwunsch zur Wahl des OB-Kandidaten der Freien Wähler Karlsruhe, Jürgen Wenzel!!! [b][/b]
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (505 Beiträge)

    09.03.2012 18:15 Uhr
    Also
    BESSER, hätte ich das auch nicht sagen können. Da gibt es nicht hinzuzufügen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wenzel
    (156 Beiträge)

    09.03.2012 17:17 Uhr
    Glückwünsche -
    nehme ich gern persönlich entgegen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (505 Beiträge)

    09.03.2012 18:16 Uhr
    Wünsche
    Ihnen viel Glück.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1272 Beiträge)

    09.03.2012 09:38 Uhr
    Ich dachte ...
    OB ist was für uns Frauen ? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (505 Beiträge)

    09.03.2012 11:14 Uhr
    Frauen?
    Hm-gehört Abholz/Mergen zu den Frauen oder...? ups-duck und weg. grins
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5779 Beiträge)

    09.03.2012 11:41 Uhr
    Ach,....
    ....ich finde Frau Mergen durchaus attraktiv.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (505 Beiträge)

    09.03.2012 17:04 Uhr
    @80er
    Heee, komm jetzt hör aber blos auf mit "attraktiv". Wenn es danach geht will nächste Woche Mikaela Schäfer auch noch OB werden und dan.... grins.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.