53  

Karlsruhe Fostiropoulos: Karlsruher CDU zieht falsche Lehre aus OB-Wahl

Stadtrat Niko Fostiropoulos von der Karlsruher Linken äußert sich in einer Pressemitteilung zur Wiederwahl von Ingo Wellenreuther als CDU-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Karlsruhe. Mit der Wahl Wellenreuthers zum Bundestagskandidaten zeige die CDU, dass sie nicht bereit sei ihre politischen Fehler der Vergangenheit zu korrigieren, kritisiert Fostiropoulos. Auch die Karlsruher Piraten sparen nicht mit Kritik an dem CDU-Kandidaten Wellenreuther.

"Die Karlsruher CDU und ihr Frontmann Ingo Wellenreuther sind für die Politik der letzten Jahre deutlich abgestraft worden. Wellenreuther hatte bei der OB-Wahl nur ein Drittel der Wähler für sich gewinnen können. Zwei Drittel der Karlsruher haben bewusst gegen ihn gewählt", so  Fostiropoulos in der Pressemitteilung.

Karlsruher Linke will "deutlichen Akzent setzen"

Mit der Wahl Wellenreuthers zum Bundestagskandidaten zeige die CDU, dass sie nicht bereit sei ihre politischen Fehler der Vergangenheit zu korrigieren. "Die CDU und Ingo Wellenreuther brauchen offensichtlich kurz hintereinander einen zweiten Denkzettel durch die Wähler."

"Vor der Wahl sich großzügig und sozial geben und nach der Wahl, so weiter zu machen wie bisher ist unehrlich und nicht akzeptabel. Die Karlsruher Linke wird sich mit einer eigenen Kandidatin zur Wahl stellen und einen deutlichen Akzent setzen", so der Stadtrat.

Fostiropoulos war selbst bei der Oberbürgermeisterwahl für seine Partei angetreten und bekam 2,36 Prozent der Stimmen.

Karlsruher Piraten kontra Wellenreuther

Der Kandidat für Karlsruhe-Stadt der Piraten, Martin Bartsch, äußert sich in einer Pressemitteilung ebenfalls kritisch zu der Nominierung Ingo Wellenreuthers. Die Piraten fürchten in der Pressemitteilung unter anderem, dass der CDU-Kandidat sich zukünftig wieder der "Pro-Atom-Lobby" anschließen könnte. Desweiteren kritisieren sie seine "politischen Verhaltensweisen".

Mehr zum Thema
Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur OB-Wahl 2020 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den Oberbürgermeisterkandidaten. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe am 6. Dezember 2020. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe veröffentlicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (53)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    30.01.2013 06:12 Uhr
    Das ist doch
    nichts weiter als fieses und polemisches Politgeplänkel. Natürlich macht wird der politische Gegner mit bitterbösen Sticheleien überzogen, machen doch alle so. Insofern finde ich es ganz unterhaltsam.

    Was die Glaubwürdigkeit eines kapitalistischen Unternehmers angeht, der kommunistische Lehren indoktrinieren will, darf berechtigt gezweifelt werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (28 Beiträge)

    29.01.2013 21:17 Uhr
    Leidenschaft kann nicht unendlich sein
    Man muss auch Mitleid haben können. IW hat im OB-Wahlkampf so viel Leidenschaft für Karlsruhe versprüht, dass er vor Erschöpfung den Gemeinderat hat hinschmeißen müssen. Schlimm genug. Seine letzte Kraft setzt er jetzt ein gegen leistungsverzerrende Mindestlöhne, für gerechte Mieterhöhungen und dass der verdiente Einkommenszuwachs der Wohlhabenderen sich verlässlich verstetigt, gerade die bedürfen der Planungssicherheit, denn sie haben, um zu planen. Nur durch mehr und billigere Zeitarbeit und nur weit unter Tarif können wir mit den, auch deutschen, Firmen konkurrieren, die in China und anderswo im Keller mit Ausgangsverbot produzieren lassen. Das ist ein bedauerliches, aber hinzunehmendes Dilemma. Zudem: Eine ganze Generation in Altersarmut zu schicken, das sind hohe ethische Anforderungen, das muss ausgehalten werden. Letzlich und gegen alle unseriöse Kritik zu unser aller Wohl! Da trägt auch die letzte der hinteren Banken im Bundestag ihre volle Last ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   loko
    (1544 Beiträge)

    30.01.2013 01:19 Uhr
    So ist es
    Find ich gut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wsickingen
    (87 Beiträge)

    29.01.2013 15:33 Uhr
    Stimmt doch
    IW stimmt für die immensen Zahlungen des Staates an dubiose Währungsfonds, für das Verschicken unserer Soldaten an die Front in Afghanistan und anderen Unsinn. Alles "alternativlos" wie seine Chefin TINA Merkel (There is no alternativ) in der Partei bestimmt. Ein unbedeutender Hinterbänkler und Parteiapparatschik! So jemanden braucht niemand! Weiter so, Fausti!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fragensteller
    (730 Beiträge)

    29.01.2013 15:04 Uhr
    Angst?
    Die Linken und die Piraten scheinen eine riesigen Angst davor zu haben, dass die CDU und Wellenreuther aus der Niederlage doch lehren gezogen haben und im Wahlkampf eventuell was rausschlagen können.

    Wenn sie wirklich überzeugt wären, dass Wellenreuther chancenlos wäre, dann würden sie nichts sagen uns sich darüber freuen!

    Die andere Möglichkeit ist natürlich, dass sie eine Schlagzeile wollen. Linke schreiben Pressemitteilung - interessiert niemand. Also muss man eines der Schlagworte Stadion,Wellenreuther,Kombilösung oder S21 verwenden - schon greift es KA-News auf, da dann die Klicks sicher sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2476 Beiträge)

    29.01.2013 16:15 Uhr
    Zeitung lesen bildet
    Zitat von . dass die CDU und Wellenreuther aus der Niederlage doch lehren gezogen haben und im Wahlkampf eventuell was rausschlagen können.

    Dass die CDU keine Lehren gezogen haben und weitermachen wollen wie bisher hat man ja beim letzten Kreisparteitag gesehen....
    eindeutig also letzteres (Schlagzeile)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5089 Beiträge)

    30.01.2013 00:00 Uhr
    Antwort auf deinen saublöden Kommentar weiter oben, mit ´
    Hast du jemals in einen Spiegel gesehen? Laß es lieber, du könntest zu Tode erschrecken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2476 Beiträge)

    30.01.2013 10:14 Uhr
    Sicher gibt's jetzt viel Bewunderung auf diesen geistreichen Kommentar....
    lenkt aber nicht wirklich davon ab, daß helix nichts Inhaltliches zum Artikel zu sagen hat.
    Bestätigt meine These!!!

    wär Echt geistreich das mit dem "in den Spiegel schauen"....wenn's nicht so uralt und nachbebabbelt wär.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Insider
    (748 Beiträge)

    29.01.2013 13:05 Uhr
    Oberpopulist
    Ausgerechnet von Oberpopulist Fostiropoulos solche Ratschläge zu lesen ist ein Witz ansich. Er meint, er wäre ein ganz toller Kommunalpolitiker und ein toller linker Kopf. Das Gegenteil ist der Fall. Seine Redebeiträge im Gemeinderat sind unerträglich, mal abgesehen vom Inhalt. Die Linke hat immerhin eins mit Wellenreuther gemeinsam. Beide haben große Chancen ihre Wahlziele nicht zu erreichen. Wellenreuther kann das Direktmandat verlieren. Die Linke den Einzug in den Bundestag. Beide braucht kein Mensch im Bundestag!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2476 Beiträge)

    29.01.2013 14:18 Uhr
    das ist doch ganz normal! wie wenn's was Neues wär....
    Viele Leute (vor allem die Kommentatoren hier) halten sich für ganz tolle Kommunalpolitiker und ganz tolle Köpfe,
    sonst würden sie ja nicht ihre anhungslosen Klugschei$ereien hier verbreiten....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.