15  

Karlsruhe Kitas und Grundschulen in Karlsruhe: Mentrup hält längere Schließung für "nicht vertretbar"

Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup hält eine Schließung der Kitas und Grundschulen über den Januar hinaus nicht für vertretbar. In den "Badischen Neuesten Nachrichten" sagte der SPD-Politiker am Donnerstag. "Die Fehlentwicklungen, die dies für Kinder bringt, steht in keinem Verhältnis mehr zur Infektionsgefahr." Stattdessen könne er sich vorstellen, die Ausgangssperre in Richtung 18 oder 19 Uhr vorzuziehen.

Mentrup plädierte dafür, in absehbarer Zeit dort Verbesserungen verbindlich zu versprechen und dann auch umzusetzen, wo bald der Nutzen bei einer Öffnung größer sei als der Schaden, der zunehmend entstehe.

"Wo Einschränkungen gut akzeptiert sind und infektiologisch etwas bringen, könnte die Stellschraube noch weiter gedreht werden, ich könnte mir etwa vorstellen, die abendliche Ausgangssperre vorzuziehen, Richtung 18 oder 19 Uhr."

Frank Mentrup (SPD), Oberbürgermeister von Karlsruhe, spricht.
Frank Mentrup (SPD), Oberbürgermeister von Karlsruhe, spricht. | Bild: Uli Deck/dpa/Archivbild

Dennoch gesteht Mentrup, dass die Erzieher und Lehrer durch die möglichen Eröffnungen einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt seien - und es diese zu schützen gilt.

"Wir müssen aber trotzdem die Lehrer und Erzieher besser schützen, etwa durch FFP2-Masken. Auch Grundschüler können Maske tragen, sie machen sich oft sogar einen Spaß daraus. Bei Erziehern und Lehrern könnte man auch über Schnelltests nachdenken oder zumindest diejenigen mit Risikofaktoren in der zweiten Impfwelle berücksichtigen."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   herrmann2
    (3 Beiträge)

    24.01.2021 19:28 Uhr
    Ausgangssperre akzeptiert
    Hallo ich bin 40 Jahre allein Lebend ich halte mich an die Regeln auch die Kontaktbeschränkungen gewissenhaft. Das einzigste was ich nicht Verstehen kann ist diese Ausgangssperre. Wenn ich nach 20 Uhr unterwegs bin gefährde ich keine Person mehr oder weniger. Kein Mensch den ich kenne kann das Verstehen. Ich bin kein Querdenket aber die große Akzeptanz ist mir leider genau so Fremd wie Menschen die Corona leugnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   badesalz
    (506 Beiträge)

    21.01.2021 20:04 Uhr
    Nur mal
    zur Erinnerung Herr Mentrup: Wir sind ihre Bürger und nicht ihre Untertanen .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (732 Beiträge)

    21.01.2021 19:33 Uhr
    Er hat doch letztes Jahr
    auch schon die Maskenpflicht auf allen entfernten Waldwegen eingeführt/einführen lassen/verteidigt - anscheinend, weil er die Landesverordung nicht verstanden hat und nicht wusste, was eine Fußgängerzone ist.

    Wenn, dann sollte man aber tatsächlich halbtags schließen in einem Kreis und in einem danebenliegenden gar nicht - dann vergleichen: zB Rastatt plus Baden und KA Stadt plus Land.

    Aber das könnte zu Erkenntnissen und damit Fakten führen. Das ist beängstigend. Viel schlimmer als jede Pandemie. Darum wird das unterlassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fahrbahnteiler
    (376 Beiträge)

    21.01.2021 18:57 Uhr
    Die große Macht
    der Exekutive führt zu unglaublichen Gedankenspielen bei den Herrschenden.

    Ausgangssperre ab 18 Uhr, klar, und das wenn es bald im Frühling draußen abends wieder länger hell ist und wärmer. Gehts noch? Was ist die Begründung? Nur dass man die Macht dazu hat... oder zu haben glaubt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1977 Beiträge)

    21.01.2021 15:53 Uhr
    ...
    Übrigens fahren hier Straßenbahnen aus Gebieten mit mehr als dem 3fachen 7-Tage wert durch die Straße, aber ich soll ab 18:00h nicht mehr vor die Tür.

    So wenig Respekt wie dieser OB vor seinen Bürgern hat müssten dessen Beiträge eigentlich hier gesperrt werden :D.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (784 Beiträge)

    21.01.2021 15:00 Uhr
    Werden dann
    die Obdachlosen in Karlsruhe einfach weggesperrt weil sie keine eigne Wohnung haben?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2584 Beiträge)

    21.01.2021 13:35 Uhr
    Was hat das mit der Ausgangssperre zu tun?
    So langsam ist es nicht mehr erträglich, dass jeder Politiker meint, er müsse ständig irgendwelche eigenen Vorschläge bringen und damit die Leute verwirren.

    Dass Herr Dr. Mentrup Schulen und Kindergärten für wichtig hält und sie so schnell wie möglich wieder öffnen will, ist ja in Ordnung. Das kann man so sehen.

    Aber wie kommt er dazu, uns eine Ausgangssperre ab 18 Uhr anzudrohen?! Die Inzidenz in KA-Stadt liegt nur bei 66. Wie kann da ein OB vorschlagen, die Menschen jetzt schon um 18 Uhr einzusperren?! Das ist völlig unverhältnismäßig und bei den jetzigen Infektionszahlen durch nichts zu rechtfertigen. Und so was dann mit der Schulöffnung zu verknüpfen, nach dem Motto: liebe Eltern, wir öffnen für Euch die Schulen, aber dafür müssen alle Bürger um 18 Uhr zuhause sein - das ist für mich eine völlig unzulässige Verknüpfung von Dingen. So was zerstört die Akzeptanz von Regeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1977 Beiträge)

    21.01.2021 13:27 Uhr
    ...
    Schaut mal nach Rostock.

    Es gibt sogar in Deutschland Politiker die es verstanden haben.

    Aber nicht in Karlsruhe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1977 Beiträge)

    21.01.2021 13:29 Uhr
    ...
    "Wir müssen aber trotzdem die Lehrer und Erzieher besser schützen, etwa durch FFP2-Masken. Auch Grundschüler können Maske tragen, sie machen sich oft sogar einen Spaß daraus. Bei Erziehern und Lehrern könnte man auch über Schnelltests nachdenken oder zumindest diejenigen mit Risikofaktoren in der zweiten Impfwelle berücksichtigen."

    Es ist der 21.12021. Und unser OB will noch über Schnelltests nachdenken. Handeln will er wenn der Hauptfriedhof voll ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1141 Beiträge)

    21.01.2021 13:05 Uhr
    Mentrup "gesteht" also höheres Infektionsrisiko
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.