Vom 01. bis 23. Dezember wird am Marktplatz das ukrainische Weihnachtslied "Schtschedryk" zu hören sein. Täglich um 12.02 Uhr und um 15.02 Uhr spielen die Glocken im Rathaus dann die Melodie des ukrainischen Komponisten Mykola Leontowytsch. 

Die Idee dazu entstand bereits Anfang November beim Besuch der Delegation aus Winnyzja. Ziel ist sei es, die künftige ukrainische Partnerschaft bereits jetzt lebendig werden zu lassen, so die Stadt Karlsruhe.

Erinnerung an die Heimat

Inhaltlich erzählt das Lied "Schtschedryk" von einer Schwalbe, die ihren Flug unterbricht, am Neujahrstag durch das Haus einer Familie fliegt und so für das kommende Jahr Reichtum und Wohlstand bringt.

Besonders vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine und der künftigen Städtepartnerschaft, sei es der Stadt ein Anliegen, dieses Lied in seiner ukrainischen Originalmelodie erklingen zu lassen.

Karlsruhe Weihnachtsmarkt, 27. November 2022
Der Weihnachtsmarkt in Karlsruhe | Bild: Paul Needham paulneedham.foto@gm

Die vertrauten Klänge sollen die Ukrainer willkommen heißen- und gleichzeitig alle Besucher des Karlsruher Weihnachtsmarktes die Menschen ins Gedächtnis rufen, die Weihnachten im Krieg verbringen müssen.

Welche Lieder sonst noch in der Vorweihnachtszeit erklingen, könnt Ihr hier nachlesen: www.karlsruhe.de/dossier/karlsruher-glockenspiel

 
Mehr zum Thema Weihnachten in Karlsruhe und Region: Alle Neuigkeiten zur Weihnachtsstadt Karlsruhe sowie zu den Veranstaltungen in der Region.