Nachdem der 49-jährige Mann gegen 19.55 aus dem Lokal geworfen wurde, rief er die Polizei. Er gab zunächst an, im Rahmen des Herauswurfes Opfer einer Körperverletzung geworden zu sein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurden ihm ein Platzverweis und Hausverbot erteilt.

"Im Anschluss begab sich der Mann unter dem Einfluss von Alkohol in ein nahegelegenes Parkhaus und fuhr mit seinem dort abgestellten Auto davon. Vor dem Verlassen des Parkhauses konnte der 49-Jährige noch von den zuvor eingesetzten Beamten gestoppt werden", so die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Zwar soll er wohl die Anhaltezeichen ignoriert haben,  als ein Polizeibeamter ihm jedoch den Weg versperrte, konnte er gestoppt werden. Der 49-jährige wurde zur Blutentnahme mit aufs Polizeirevier genommen. Bei einem Alkoholtest vor Ort hatte der Mann rund 1,1 Promille..