Browserpush
 

Karlsruhe Nach mutmaßlichem versuchtem Vatermord: Unterbringungsbefehl gegen 26-jährigen Karlsruher erlassen

In der Waldstadt kam es zu einer Messerattacke bei der ein junger Mann auf seinen Vater losging. Eine psychische Erkrankung wird beim Täter nicht ausgeschlossen.

Ein 26 Jahre alter Mann soll am Mittwochmittag in einem gemeinsamen Wohnanwesen in der Karlsruher Waldstadt seinen 62-jährigen Vater mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben, wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Der Geschädigte erlitt diverse Schnittverletzungen unter anderem im Bereich der Halsschlagader und am linken Unterarm. Er wurde per Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht und dort operiert.

(Symbolbild)
(Symbolbild) | Bild: fotolia: Tiko

Hinzugerufene Polizeibeamte konnten den Verdächtigen vor dem Anwesen widerstandslos vorläufig festnehmen. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen übernahm in der Folge das Dezernat für Kapitaldelikte der Kriminalpolizei Karlsruhe.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Beschuldigte aufgrund einer psychischen Erkrankung in einem wahnhaften Zustand gehandelt hatte, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch den zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Karlsruhe gegen den Mann ein Unterbringungsbefehl erlassen, d.h. eine einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen