"Daran müsst ihr euch jetzt schon mal gewöhnen", lacht Modelagentur-Inhaberin Petra Stutz. Die vier Monatssiegerinnen der ka-news-Aktion "Model des Monats" wirken nervös, geben sich dennoch weiter professionell. Grinsend balanciert die blonde Christina auf ihren Endlos-High-Heels am offenen bodenlangen Fenster des Karlsruher Schlosses. Schon einer der ersten Schüsse sei gelungen, lobt Fotograf Eric.

Auch wenn es nicht ihr erstes Shooting sei - man lerne doch immer wieder dazu, erzählt sie. "Allein den Gesichtsausdruck zu kontrollieren erfordert viel Konzentration", so Christina. "Es ist echt spannend zu sehen, wie groß der Unterschied bei minimalen Veränderungen der Mimik ist."

"Man sieht erst, was man alles aus seinem Typ machen kann"

Das merkt auch Angela. Ihr Lächeln sitzt, obwohl der Wind gerade seinen Schabernack mit dem Rock ihres Kleides treibt. "Da wir hier in einer Gruppe shooten, kann man toll von den anderen lernen", findet sie. Für die nächsten Bilder geht's weiter auf die Terrasse mit Blick auf den Schlossplatz. Jetzt heißt es tapfer sein, denn obwohl die Sonne am wolkenlosen Himmel strahlt, zeigen sich die März-Temperaturen bescheiden. Madeline fröstelt. Mit einer Handbewegung streicht sie die Haare aus dem Gesicht, ehe sie mit durchdringendem Blick die Kamera fokussiert. Was ihr am Modeln besonders gefällt? "Man sieht erst, was man alles aus seinem Typ machen kann", sagt sie.

Ein letzter prüfender Blick in den Spiegel - dann muss auch Natascha die Kälte draußen ausblenden. Alle sind erleichtert, als es schließlich zur letzten Location geht: In die Antike. Am nachempfundenen Säulengang eines griechischen Pantheons steht das Gruppenshooting an. Gekonnt werfen sich die vier in Pose. Dabei schaut Petra Stutz mit dem Profiblick auf jedes Detail. Die Hand noch ein wenig drehen, die Hüften weiter raus "und achte auf deine Fußstellung", wirft sie immer wieder ein. "Man muss so viele Faktoren berücksichtigen", betont die Expertin.

"Die Mädels haben das toll gemacht"

Nach rund fünf Stunden Fotoshooting knipst Fotograf Eric schließlich die Beleuchtung aus, das Fototeam rollt die Kabel auf. "Die Mädels haben das toll gemacht", resümiert Petra Stutz. "Vor allem hatten wir mit dem Badischen Landesmuseum eine wunderschöne Kulisse." Die Erschöpfung nach so viel Anstrengung merkt man allen an, dennoch betont Stutz: "Das war im Vergleich zu Shootings mit Profi-Models noch ein lockerer Tag." In der Regel erstreckten sich solche über einen ganzen Tag. "Acht Stunden sind da oft das Minimum."

Auch die "Models des Monats" ziehen ein positives Fazit. "Es war eine gute Erfahrung", so Natascha aus Rastatt. "Neu war für mich vor allem, mit anderen Models zu shooten." Außerdem sei es toll gewesen, auch andere Hobbymodels und neue Mädchen kennenzulernen, ergänzt Angela. Für eines der Mädchen steht bald vielleicht noch ein weiteres Highlight an: Nur eine kann in der Endrunde des Wettbewerbs "Model des Monats" den Wettbewerb gewinnen und als Siegerin nach Asien reisen. Das Voting läuft noch bis Donnerstag.

Worum geht es bei der Aktion "Model des Monats"?

ka-news "Model des Monats" ist eine gemeinsame Aktion von ka-news und der Karlsruher Agentur Petra Stutz. Jeden Freitag stellten wir in den vergangenen Monaten eine neue Frau aus der Region vor, am Ende des Monats stimmten die ka-news-Leser dann ab, wer von ihnen den Titel "Model des Monats" bekommt. Die Gewinnerin bekam jeweils nicht nur ein professionelles Fotoshooting geschenkt, sie qualifizierte sich außerdem für das große Finale, bei dem die Leser nun für ihre Favoritin stimmen können. Mit diesem Online-Voting wird entschieden, welches ka-news "Model des Monats" zu einem internationalen Modelwettbewerb nach Asien fliegen darf.

Das könnte Sie auch interessieren

Umfrage wird geladen...
Mehr zum Thema models-karlsruhe: ka-news Model des Monats