Wie die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung erklärt, musste ein 52-jähriger Sattelzugfahrer gegen 6.30 Uhr aufgrund stockenden Verkehrs abbremsen. Ein hinterherfahrender Sattelzug, der von einem 25-Jährigen gelenkt wurde, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf.

"Der 25-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und wurde durch Ersthelfer an der Unfallstelle befreit. Er kam in ein Krankenhaus. Beide Sattelzüge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt, es kam zu einem Stau von an die 10 Kilometer Länge", so die Polizei.