Nach den bisherigen Erkenntnissen sei der 39-Jährige gegen 14.30 Uhr nahe einer Tankstelle in Karlsruhe-Durlach in seinen Sattelzug mit litauischer Zulassung gestiegen und dann  in Richtung A5 gefahren. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den offensichtlich betrunkenen Mann dabei beobachtet und verständigte die Polizei, während ein weiterer Zeuge dem Fahrzeug folgte. Auf der A5 in Richtung Norden konnte der Sattelzug schließlich von einer Polizeistreife eingeholt und am Parkplatz Höfenschlag aus dem Verkehr gezogen werden.

Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von über 2,4 Promille. Er musste daher eine Blutprobe abgeben und die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Zudem wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro erhoben.