Karlsruhe Lebensgefährlich verletzt: Arbeiter stürzt in die Tiefe

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 60-jähriger Arbeiter am Mittwoch, den 30. September, um 13 Uhr, als er Arbeiten in einem Neureuter Gebäude durchführte. Dabei stürzte er mehrere Meter in die Tiefe.

Nach den bisherigen Erkenntnissen führte der 60-Jährige kurz nach 13 Uhr Arbeiten am Zwischenboden eines Gebäudes in der Vogtstraße durch.

Dabei verlor er offenbar alleinbeteiligt das Gleichgewicht, woraufhin er mehrere Meter nach unten und mit dem Kopf voran auf den Boden stürzte. Dabei erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Mann zunächst vor Ort und brachten ihn anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen