Gegen 16.45 Uhr ist am Dienstag bei der Polizei Karlsruhe ein Notruf eingegangen. Am Telefon teilte ein junge Mann mit, dass ihm etwas Wertvolles gestohlen wurde - woraufhin das Polizeipräsidium umgehend zur Unterstützung eilte.

Beim Eintreffen am Einsatzort seien die Beamten auf die Mutter des Jungen gestoßen, welche die genauen Umstände des Notrufs schnell aufklären konnte, erklärt die Polizei. Eine Kuscheldecke galt als vermisst. Offenbar habe der 6-Jährige Verstärkung bei der Polizei suchen wollen und daher selbstständig den Polizeinotruf kontaktiert, so die Meldung der Polizei Karlsruhe.

Mit Tränen in den Augen habe der Junge den Beamten geschildert, dass die Kuscheldecke, die er so gerne hatte, unauffindbar sei. Nach einem beruhigenden Gespräch konnte man schließlich gemeinsam mit den Eltern eine Lösung erwirken: Eine neue Kuscheldecke soll beschafft werden.

Der Junge - sichtlich zufrieden über die erfahrende Hilfe durch die Polizei - habe sich anschließend bei den Beamten bedankt und verabschiedet. Somit sei der Einsatz erfolgreich beendet worden, erklärt das Polizeipräsidium.