13  

Karlsruhe Rundgang im Wildparkstadion: Ein Blick auf die neue Osttribüne des KSC

Der Bau der Osttribüne ist fertig, lediglich kleine Fehler werden noch ausgebessert oder Feinheiten abgestimmt. Für ein Problem gibt es aber noch keine Lösung. Währenddessen nimmt die Südtribüne die künftige Heimat der KSC-Fans, Form an und die alte Haupttribüne wird nach und nach dem Erdboden gleichgemacht.

Der erste Meilenstein im Karlsruher Stadionbau ist geschafft, denn die Osttribüne startete mit dem Heimspiel gegen Heidenheim in den Probebetrieb. Die tatsächliche Bauabnahme erwartet Frank Nenninger, der Geschäftsführer der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) aber erst im Laufe des Februar. "Wir befinden uns gerade im Abnahme-Management, das funktioniert nicht immer aus Knopfdruck", so der Käsig-Chef. "Derzeit sind wir in einem Testbetrieb, dann folgt die behördlichen und dann die privat-rechtliche Abnahme durch den Verein."

Neue Tribüne nur gering in Gebrauch

Bis dahin heißt es Fehler ausbessern und die neue Tribüne auf Herz und Nieren prüfen. Derzeit stellen nur Funktionäre, Pressevertreter und die Menschen in der Stadionleitstelle das neue Gebäudeteil auf die Probe, denn eine Rückkehr von Zuschauern ist noch nicht in Sicht.

Bild: Lena Ratzel

Trotz der fehlenden Zuschauer: Langsam füllt sich die Stadionpromenade unterhalb der Osttribüne mit Leben, denn der Gang unter der Ost-Tribüne weckt bereits erste "Stadion-Gefühle", leider ohne Fans.

Neben dem Aufgang zu den Ticketschaltern befinden sich direkt dahinter die Drehkreuze, welche die Stadionbesucher Eintritt in den Wildpark verschaffen. Dahinter ist genügend Platz für Sicherheitskontrollen und Räume, in denen Gegenstände aufbewahrt werden, welche der Sicherheitsdienst beschlagnahmt.

Neben den fertiggestellten Toiletten befinden sich bereits zahlreiche Kioske, welche trotz der fehlenden Fans schon mit Fritteusen, Grills und Zapfhähnen für das Stadion-Bier bestückt sind. Auch Stadionsprecher Martin Wacker hat seinen alten Arbeitsplatz verlassen und seine provisorische Sprecherkabine auf der Osttribüne bezogen.

Bild: Lena Ratzel

Doch trotz Fertigstellung gibt es Probleme: Beispielsweise die wenigen Treppenaufgänge auf der Tribüne, die den Weg von ganz unten nach ganz oben ermöglichen sollen. Für Zuschauer könnte es also eng auf der Osttribüne werden. 

Der KSC monierte dieses Problem bei der Stadt. Eine Lösung habe man bisher noch nicht gefunden, denn hier überschneiden sich die Zuständigkeiten. Der KSC betreibt den Spielbetrieb und verwaltet somit auch die Belegung der Plätze, die Stadt hingegen ist für die baulichen Ausführungen in diesem Fall die wenigen Treppenaufgänge verantwortlich.  

Bild: Lena Ratzel

Die Osttribüne steht auf dem ehemaligen Standort der Gegengerade. Sie war auch Heimat der treuen KSC-Fans. Durch den Stadionneubau ziehen die zukünftig auf die Südtribüne und nehmen den Namen "Gegengerade Karlsruhe" auf die Südtribüne mit.

Bild: Lena Ratzel

Auf der neuen Fan-Heimat wünschen sich die Fans eine neue "Choreo-Anlage." So soll die Mannschaft auf dem Rasen besser unterstützt werden. Ob mit der Rückkehr der Fans auch schönere, aufwendigere und eindrucksvollere Choreographien auf der Südtribüne Einzug halten, steht aber aktuell noch zur Debatte. "Derzeit muss die Finanzierung, die Statik und die Umsetzung einer solchen Anlage geklärt werden", erklärt Florian Kaute, der Pressesprecher des Eigenbetriebes Fußballstadion im Wildpark (Eibs).

Abriss der Haupttribüne läuft

Während die Osttribüne fertig ist und auf der Südtribüne nach und nach die Dachstützen montiert werden, beginnen die Abrissarbeiten auf der Haupttribüne. Die Profis sind aus ihrem Kabinentrakt ausgezogen und in ein Container-Dorf neben dem Trainingsplatz umgezogen. Ab sofort haben die KSC-Profis also einen deutlich längeren Weg, um von der Kabine auf das Spielfeld des Stadions zu kommen.

Während die Haupttribüne entkernt wurde, konnten die KSC-Fans die Sitzschalen zu einem Preis von 18,94 Euro erwerben. Der Erlös der 1.500 verkauften Sitzschalen fließt zum Einen an die Aktion "Keine kalten Füße" und an "KSC tut Gut.". Die übrigen Sitzschalen landen im Schutt, denn der Zeitplan und der Umweltschutz sitzen den Arbeitern beim Abriss im Nacken.

Bild: Lena Ratzel

Bis Ende Februar muss das Dach der Haupttribüne zum Schutz von Fledermäusen abgerissen sein. Die Vorgabe ist für den Stadionneubau ambitioniert, denn die Haupttribüne kann nicht einfach abgerissen werden, sondern muss Stück für Stück zurückgebaut werden. "Ich habe keine Bedenken, dass wir diese zeitliche Vorgabe nicht einhalten können", zeigt sich  Nenninger optimistisch.

Bild: Lena Ratzel

Auch die Einhaltung des Zeitplans sieht Nenninger entspannt, denn derzeit liege man im Zeitplan und könne wie geplant im Sommer 2022 das Stadion fertigstellen. Über die Finanzen machen sich die Verantwortlichen ebenso wenig Gedanken, denn Nenninger sieht aktuell keine höheren Kosten im Stadionbau. "Wir sehen derzeit keine höheren Kosten als im Budget vorgesehen", so Nenninger.

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   obacht
    (98 Beiträge)

    03.02.2021 19:25 Uhr
    Käsig-Chef...
    … ist gut!
    Bitte nicht verbessern grinsen
    Danke, kä-news
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (604 Beiträge)

    03.02.2021 19:19 Uhr
    Unser Prozesshansel
    wäre da schon längst wieder vor Gericht gezogen. grinsen

    Zitat von ka news Der KSC monierte dieses Problem bei der Stadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Felix1999
    (95 Beiträge)

    03.02.2021 12:49 Uhr
    Zu- und Abgänge
    Gibt es keine baurechtlichen Vorschriften, die Die Frage der Anzahl und Breite der Zu-und Abgänge betreffen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12440 Beiträge)

    03.02.2021 11:06 Uhr
    Frittenbude neben den Klos?
    das wird duften im Sommer...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC-Hokey
    (24 Beiträge)

    03.02.2021 09:56 Uhr
    Buchstabe A in KarslruheSC
    "lediglich kleine Fehler werden noch ausgebessert"...
    Dann hoffen wir mal das die weissen Sitzschalen in der oberen Hälfte bei "A" endlich symmetrisch und in richtiger Postion ausgetauscht werden . Sieht momentan unmöglich aus
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Angry
    (64 Beiträge)

    03.02.2021 11:09 Uhr
    Adlerauge
    Aber Du hast recht, da ist eine weiße zuviel zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   quicksilver
    (107 Beiträge)

    03.02.2021 08:18 Uhr
    ka-news
    bitte!!! in den ersten beiden Abschnitten 2 Schreibfehler... liest bei euch keiner mehr die Artikel durch???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (462 Beiträge)

    03.02.2021 09:13 Uhr
    😎
    Dafür gibt es die Rubrik "Jetzt Korrektur melden", funktioniert einwandfrei und neben der schnellen Korrektur durch die Redaktion bekommt man sogar eine nette Rückmeldung. Ich denke, dass "Jetzt Korrektur melden" in der Redaktion schneller aufploppt als irgendein Kommentar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ringo.Ginsterburg
    (159 Beiträge)

    03.02.2021 07:58 Uhr
    Die Gerade muss ins Kurvige
    Der Name "Gegengerade Karlsruhe" wäre in einem Stadion ohne Laufbahn ohnehin schon ein Anachronismus, aber ihn in die Kurve mitzunehmen ist ja wohl kompletter Unsinn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1413 Beiträge)

    09.02.2021 13:06 Uhr
    Also die Süd ...
    ... die ist schon ziemlich gerade. Dort wo die Ultras stehen werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.