19  

Karlsruhe Neues KSC-Stadion: OB und KSC-Präsidium unterschreiben "Letter of Intent"

Die Vorarbeiten für den Bau des neuen Wildparkstadions schreiten voran. Am Mittwoch, 15. April, unterzeichneten Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup und das KSC-Präsidium einen sogenannten "Letter of Intent", also eine Art Absichtserklärung. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor.

"Der Rahmen für das Projekt steht, mit dieser Erklärung machen wir nach außen deutlich, dass wir den Stadionneubau gemeinsam realisieren wollen", sagt Mentrup. Der Letter of Intent sei auch für die weiteren Verfahrensschritte und das EU-Genehmigungsverfahren notwendig.

"Vertrauensbasis ist gewachsen"

"Das Raumprogramm, das Flächensystem und der wirtschaftliche Rahmen stehen, jetzt kann es an die Feinjustierung gehen", wird KSC-Präsident Wellenreuther mit Blick auf den Letter of Intent in der Pressemitteilung zitiert. Den Stadionneubau bezeichnet er als "Vorzeigeobjekt für die ganze Stadt".

Sowohl Wellenreuther als auch Mentrup betonten, dass bei den Gesprächen zwischen Stadt und Verein eine gegenseitige Vertrauensbasis gewachsen sei, die eine gute Atmosphäre für die weiteren Umsetzungsschritte erwarten lasse. Bereits in Arbeit ist beim KSC ein Betriebskonzept für das neue Wildparkstadion, das als weitere Planungsgrundlage und für die abzuschließenden Verträge notwendig ist, heißt es in der Mitteilung weiter.

KSC muss bei Aufstieg halbe Million an Stadt zahlen

Ebenso kann nun mit der Ausarbeitung der Ausschreibungsunterlagen begonnen werden, wobei das Budget für das 35.000 Zuschauer fassende Stadion einschließlich Nebenkosten und Hospitality Parkdeck auf 74,5 Millionen Euro limitiert ist.

Auch das vom Hauptausschuss der Stadt am 24. Februar abgesegnete Pachtmodell ist Bestandteil des Letters of Intent. Danach hat der KSC als künftiger Pächter und Betreiber des Wildparkstadions in der Ersten Liga 3,5 Millionen Euro, in der Zweiten Liga 1,5 Millionen Euro, in der Dritten Liga und Regionalliga 400.000 Euro.

Die Festpacht erhöht sich alle zwei Jahre um fünf Prozent. Hinzu kommt eine Instandhaltungspauschale von 240.000 Euro, die sich bei einer Zugehörigkeit zur Ersten oder Zweiten Liga ab dem sechsten Jahr auf 850.000 Euro erhöht. Zudem erhält die Stadt 20 Prozent der Netto-Ticketumsätze, die über einem Saisonschnitt von 18.500 Zuschauern liegen, sowie eine Einmalzahlung von 500.000 Euro bei einem Aufstieg die Erste Liga.

ka-news-Hintergrund: Die Karlsruher Stadträte machten im Oktober 2014 den Weg für einen Neubau Stadion im Wildpark. Dieses soll 88,8 Millionen Euro kosten und Platz für etwa 35.000 Zuschauer bieten. Das Land will das Bauprojekt mit elf Millionen Euro bezuschussen. Der städtische Haushalt wird daher mit 77,8 Millionen Euro belastet.

Die Karlsruher Stadträte hatten bereits im Oktober 2013 mit großer Mehrheit für den Standort Wildparkgestimmt. Ein Bürgerentscheid über einen KSC-Neubau wurde damals in einer Kampfabstimmung abgelehnt. Wenn sich Stadt und KSC einig sind, wäre im Sommer 2017 der Baubeginn im Wildpark möglich. Die Bauzeit wird aktuell mit 24 bis 30 Monaten kalkuliert.

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   chris
    (666 Beiträge)

    14.05.2015 09:27 Uhr
    Europhalle abreißen, Europabad erweitern, KSC-Stadion als Mulitfunktionsarena
    Wer Weitblick hat - was unseren Stadtvätern leider fehlt - reißt jetzt die Europahalle ab (ohne geschlossen bis 2020). Schafft Platz für die Erweiterung des einzig ertragreichen Bades der Stadt (Europabad) und baut an der Stelle des alten Wildparks eine MULTIFUNKTIONSARENA für Sportmöglichkeiten wie Leichtathletik, Fussball, Moto-Cross...außerdem Grosskonzerte.
    Das GANZE gepaart mit Anschluss an eine vierspurige NORDTANGENTE und Anschluß an die 2. Rheinbrücke, die später von Rheinbrücke 3. im Norden entlastet wird.
    THINK BIG, Think clever ...KA muss von dem Provinzialismus endlich befreit werden! Am Ende sparen uns große Entscheidungen viel, viel Geld...aber das Stadträten zu erklären, die vielfach mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, sich "hauptsächlich" für Froschbrücken einsetzen, reiche Mamas oder Lehrer sind...ist ein hoffnungsloses Unterfangen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1962 Beiträge)

    18.04.2015 19:35 Uhr
    Und wo bleiben die Details?
    35000 Stehplätze? Stufenhöhe,....Die Gelder von heute, sind auch in 4 Jahren weniger Wert!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   benny1616
    (150 Beiträge)

    17.04.2015 09:31 Uhr
    sage es ja schon immer
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Sandhas
    (1286 Beiträge)

    16.04.2015 14:19 Uhr
    Deutschland ist sowas am A...!
    Jetzt muessen schon Woerter wie Absichtserklaerung in Anti-Nazisprech uebersetzt werden!
    Goethe routiert im Grab wenn er mitbekommt wie in Deutschland eine der am weitesten entwickelten Sprachen dieser Welt massakriert wird!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tomkscole
    (361 Beiträge)

    17.04.2015 13:12 Uhr
    routiert
    super DEUTSCH.

    In wissedal uf de schul gwest??

    HAHA
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sandhas
    (1286 Beiträge)

    17.04.2015 13:49 Uhr
    Obs glaabsch odder ned,
    ich hab uff'm Kant mei Abbi gmacht!
    Das mit dem u habe ich zu spaet gemerkt, aber das ist dem Goethe eh wurscht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SagMalWas
    (328 Beiträge)

    16.04.2015 14:01 Uhr
    Dann mal hoffen
    dass der KSC nicht aufsteigt. Sonst wird das richtig teuer :D
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tomkscole
    (361 Beiträge)

    16.04.2015 13:10 Uhr
    positiv
    ich sehe es eher positiv. Man hört einige Zeit nichts und dann werden Fakten offen gelegt. Vielleicht braucht es ja einfach diesen Letter....
    Dass die Ausschreibung vorbereitet wird, ist doch ebenso positiv. In so einem Millionen Projekt müssen eben die Regeln und Gesetze eingehalten werden. Und die kommen aus Brüssel, Berlin, S.. und auch noch Karlsruhe. Dass ich lieber einen Bagger als einen Letter sehen möchte wie alle von euch, ist doch klar aber der kommt. Vielleicht schon 2016 aber spätestens 2017. Ich freu mich darauf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3165 Beiträge)

    16.04.2015 13:58 Uhr
    2016,2017 ein Bagger
    guter Witz.

    bis da was ins Rollen kommt, muss beschlossen werden, ausgeschrieben, etc....

    Vor 2020 geht da nix, bin ich mir sicher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KaBU
    (931 Beiträge)

    16.04.2015 09:35 Uhr
    Ja
    Hier wird an einer Scheißsache festgehalten. Das es ein Fehler ist werden später einige noch merken. Plan,Finanzen und Standort alles nur
    Murks,Murks und nochmal
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.