78  

Karlsruhe Neues Fußballstadion in Karlsruhe: Stocken die finalen Verhandlungen?

Am Dienstag brachte der Karlsruher Gemeinderat das neue Stadion auf die Zielgerade. Doch wenn es nach Medienberichten geht, ist der ursprünglich für den heutigen Freitag angesetzte Notartermin geplatzt. Offenbar ist das Parkhaus weiter ein Streitpunkt zwischen den Parteien.

Der Karlsruher SC rührt schon kräftig die Werbetrommel für das "Danke, Wildparkstadion!"-Spiel am Samstag, 3. November. Es soll eine Abschiedsfeier werden, das letzte Spiel im Stadion ohne Baustellen. Die BNN bremsen die Euphorie aber nun: Laut Informationen der Zeitung sei der Notartermin zur Unterzeichnung der erneuerten Verträge zwischen Stadt und Verein am Freitag geplatzt.

Es habe keine Einigung bei der Thematik des Parkhauses gegeben. Knackpunkt der Diskussion sei die vertragliche Umsetzung des geplanten Parkhauses, das nach aktueller Planung vom Verein selbst gebaut werden soll. In den vergangenen Tagen hätten OB Frank Mentrup und KSC-Präsident Ingo Wellenreuther zusammen mit IHK-Präsident Wolfgang Grenke, der schon einige Male als Vermittler aufgetreten ist, lange Gespräche geführt - offenbar ohne einigenden Erfolg.

Ein neuer Notartermin ist nach Angaben der Zeitung nun auf Dienstag festgelegt.

Aktualisierung, 18.34 Uhr:

Nun bestätigen KSC und die Stadt offiziell, dass der Notartermin am Freitag abgesagt wurde. "Beide Partner sehen noch Abstimmungsbedarf bei der Einarbeitung der Beschlüsse ihrer Gremien", heißt es im Wortlaut der gemeinsamen Meldung. In welchen Teilen noch Abstimmungsbedarf gibt, wird offiziell nicht bekanntgegeben.

"Stadt und KSC gehen davon aus, dabei zu einem guten Ergebnis zu kommen und am Dienstagvormittag den Vertrag vor dem Notar zu unterzeichnen", zeigen sich beide Parteien zuversichtlich.

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (78)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Hartz4Bomber
    (382 Beiträge)

    28.10.2018 13:16 Uhr
    Vor ein paar Jahren
    war davon die Rede ein Stadion selbst zu finanzieren. Nun bekommt man scheinbar nicht mal ein Parkhaus finanziert.

    @ka-news: wird es am Dienstag einen Live-Ticker geben? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1078 Beiträge)

    27.10.2018 21:23 Uhr
    Wenn ich zwischen den Zeilen lese,
    sehe ich Banken, die sich schon mal so langsam auf eine Insolvenz des KSC einstellen und deshalb vom Verein für einen Kredit mehr Rechte verpfändet haben wollen, als die Stadt dem Verein überhaupt einzuräumen bereit ist.
    Scheint, als würden die Geldgeber, die nicht dem Steuerzahler in die Tasche greifen können, die Besserungsscheine durchaus als Verbindlichkeiten betrachten...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2071 Beiträge)

    27.10.2018 16:33 Uhr
    Ausnahmsweise Verständnis
    Ich sehe das Projekt in der Summe ja sehr skeptisch, zumal denke ich alle Wissen, dass das mit der Refinanzierung über die Pacht in Anbetracht der sportlichen Entwicklung des KSC doch sehr sehr optimistisch ist. Aber ganz ehrlich, wenn KSC und OB einen Vertrag abstimmen und dann kommt von den Juristen der Stadt ein Vertragsentwurf in dem andere Dinge drinnen stehen, da muss ich jetzt auch mal wirklich sagen das ich volles Verständnis für den KSC habe das nicht zu schlucken nur weil man schon die Einigung verkündet hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (382 Beiträge)

    27.10.2018 15:28 Uhr
    Der KSC lehnt sich
    schon weit aus dem Fenster, verkauft "Danke Wildparkstadion" Retrotrikots und Eintrittskarten.

    Wenns am Dienstag wieder nicht klappt, ist man blamiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2071 Beiträge)

    27.10.2018 16:30 Uhr
    Antwort auf "Der KSC lehnt sich"
    Wenn es am Dienstag keine Unterschriften gibt sind verdammt viele Beteiligte blamiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Deisyy
    (254 Beiträge)

    27.10.2018 15:26 Uhr
    Wellenreuther muss weg
    er sollte wieder den Weg in die Realität finden zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Petrolhead
    (970 Beiträge)

    27.10.2018 13:46 Uhr
    Am Dienstag wird der Vertrag unterschrieben
    weil weder der OB, noch der GR ein politisches Erdbeben provozieren wollen.

    Viel zu lange hat man sich von Finanzierungsphantasien des KSC Präsidiums einlullen lassen und viel zu schnell als Melkkuh für das Missmanagement der Vergangenheit den Steuerzahler auserkoren. Viel zu selten hat man die Frage gestellt, warum ein angebliches Aushängeschild der Region nicht in der Lage ist, durch privates Sponsoring zumindest den Großteil der Kosten abzudecken.

    Je länger diese Diskussion andauerte, desto deutlicher wurde eben jener Privatwirtschaft, dass letzten Endes der Steuerzahler nicht nur die Zeche vorfinanziert, sondern auch das wirtschaftliche Risiko übernimmt.
    Warum sollte man sich dann die Finger verbrennen und um sein schönes Geld fürchten, wenn VIP Parkplätze und VIP Lounges auf diese Weise doch viel günstiger kommen ?

    Eine Sanierung mit Steuergeldern wäre nicht nur ein Kompromiss, sondern die verantwortungsvollste Lösung gewesen. Nicht jedoch ein Neubau.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Deisyy
    (254 Beiträge)

    27.10.2018 15:24 Uhr
    "politisches Erdbeben"
    mindestens, womöglich sogar einen gewaltigen "Sturm im Wasserglas", wäre noch schlimmer zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Petrolhead
    (970 Beiträge)

    27.10.2018 15:51 Uhr
    den Sturm im Wasserglas
    erleben wir bei unserem GR doch ständig.

    Deshalb passiert ja auch nichts bzw. man lernt nicht aus den Fehlern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Heisenberg
    (60 Beiträge)

    27.10.2018 12:39 Uhr
    Neues Wildpark muss her! 1
    Unerträglich das geschreibsel der Leute hier gespickt mit Halbwissen und nicht um die Ecke gedachten Ausführungen! Eigentlich keiner Diskussion wert da sich die meisten Kommentatoren hier scheinbar noch nie richtig mit dem seit knapp 20 Jahren unendlichem Thema befasst haben, aber Hauptsache alles schwarzmalen und schlecht machen, die Stadträte, Wellenreuther, Mentrup und alle Beteiligten am Projekt Wildparkstadion als Unheilbringer darstellen. Habt ihr mal andersherum gedacht und euch gefragt was wäre wenn die Stadt das neue Stadion nicht bauen würde? Prinzipiell stimme ich euch zu, dass der Ksc das Stadion selbst finanzieren sollte, das kann er allerdings wirtschaftlich nicht stemmen. Warum weil die letzte 25 Jahre sehr viele Fehler gemacht wurden beim KSC und der Stadt Karlsruhe. Was würde passieren wenn die Stadt nicht in Vorkasse für das neue Stadion geht? Der Profifußball würde definitiv in Karlsruhe von der Bildfläche verschwinden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben