54  

Karlsruhe Kein Ikea-Stadion in Karlsruhe: "Das wäre nicht unser Wunschstandort"

Nachdem das Bundesverwaltungsgericht einem Ikea-Möbelhaus in Rastatt eine Absage erteilt hat, gibt es derzeit in Karlsruhe Diskussionen um eine mögliche Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe. KSC-Präsident Ingo Wellenreuther hatte kürzlich den Vorschlag gemacht, Ikea mit einem neuen Stadion zu kombinieren. Ikea lehnt eine solche Kombination allerdings ab, nach Karlsruhe möchte die Möbelkette aber trotzdem.

"Wir sind sehr interessiert an einem Standort in Karlsruhe beziehungsweise an einem interkommunalen Konsens zwischen Rastatt und Karlsruhe. Wir sehen in der Region ein sehr gutes Potenzial für ein Ikea Einrichtungshaus - hier leben viele junge Familien, denen wir unsere Einrichtungsideen gerne näher mit kurzen Fahrtzeiten anbieten möchten", teilt eine Ikea-Sprecherin auf ka-news-Anfrage mit.

Ikea will keine Stadion-Kombination

Die Idee von KSC-Präsident Ingo Wellenreuther, "in die Überlegungen auch eine Kombination mit einem neuen Stadion im Bereich des Stadteingangs Ost" miteinzubeziehen, finden die Schweden allerdings nicht geeignet. Wellenreuther nannte als Beispiel Sankt Gallen in der Schweiz, "wo das Fußballstadion unmittelbar mit einem Ikea-Möbelhaus verbunden ist, was beispielsweise eine gemeinsam Nutzung der Parkplätze ermöglicht."

Ikea dazu: "Die Idee klingt auf den ersten Blick ganz charmant, eine solche Kombination wäre aber nicht unser Wunschstandort. Wir haben unsere umsatzstärksten Tage an Freitagen und Samstagen und möchten nicht, dass unsere Kunden im Stau stehen müssen."

ka-news-Umfrage: Über 70 Prozent wollen Ikea-Arena

Einer Kombination aus dem schwedischen Möbelhaus und einem neuen Stadion erteilte Oberbürgermeister Frank Mentrup bereits am Donnerstag eine Absage. Das Vorhaben sei keine "besonders realistische Option". Einer Ansiedlung Ikeas in Karlsruhe stehe er aber positiv gegenüber.

Die Teilnehmer unserer nicht repräsentativen ka-news-Umfrage dürfte die Aussage von Ikea enttäuschen. Denn 70,57 Prozent der Abstimmer finden eine Kombination von Ikea-Möbelhaus und KSC-Stadion eine "klasse Idee". 13,83 Prozent halten davon indes "nicht viel". Für ein Ikea-Möbelhaus in Karlsruhe - aber "nicht in Kombination mit dem KSC-Stadion", sprechen sich 14,83 Prozent aus. Keine Meinung zum Thema haben 0,77 Prozent.

Mehr zur Ikea-Ansiedlung in der Region bei ka-news:

KSC-Präsident Wellenreuther: Ikea-Stadion wäre eine Attraktion

Ikea und KSC-Stadion kombinieren? Mentrup widerspricht Wellenreuther

 Rastatt ohne Köttbullar: Ikea-Möbelhaus kommt nicht

"Ikea-Verfahren": Möbelhaus darf weiterhin nicht in Rastatt bauen

Rastatt: OB Pütsch sieht noch Chancen für Ikea

Tschüss Billy: Ikea-Ansiedlung in Rastatt unzulässig

Ikea in Rastatt: Verhandlung über Revison

Mehr zur KSC-Stadiondebatte haben wir hier für Sie zusammengefasst!

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (54)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   stefko
    (2100 Beiträge)

    12.06.2013 08:26 Uhr
    Dortmund
    Du hast recht. Das war tatsächlich das falsche Beispiel. Als es mir auffiel, war der Beitrag schon abgeschickt zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6335 Beiträge)

    11.06.2013 16:25 Uhr
    Und wer schon mal fast erdrückt
    wurde in der U-Bahn zum Berliner Olympiastadion und dann erst noch 10 Minuten bis zum Stadionlaufen muss, schätzt den Spaziergang durch den Hardtwald doppelt. In diesem Sinne hat das Wildparkstadion 5 Straßenbahnhaltestellen die zum Stadion führen und das ganze mit Bahnen die Zuschauer weit aus dem Umland ohne umsteigen direkt dorthin bringen.

    Man kann sich auch mit dem Taxi jederzeit bis vor das Stadion fahren lassen. Und für Fußlahme gibt es sogar einen Busdienst dahin.

    Wer zu einem Sportereignis geht und meint direkt bis zu seinem Steh-/Sitzplatz mit dem Auto fahren zu müssen, sollte sich gleich auf die Couch hauen.

    Das Wildparkstadion ist die einzig derzeit finanzierbare Lösung und in meinen Augen auch die beste.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (683 Beiträge)

    12.06.2013 13:47 Uhr
    Was glaubst Du wohl, Waterman
    was es kostet, ein altes Stadion fast komplett abzureisen und anschließend ein neues zu bauen. Mal abgesehen davon, dass es sich bei
    einem Stadion im Hardwald wohl nur um eine Europahallen-Lösung handeln kann, nämlich viel zu klein. Das Ziel des KSC ist es ja nicht, in der
    2. oder 3. Liga zu spielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fragensteller
    (730 Beiträge)

    11.06.2013 17:54 Uhr
    busdienst
    fährt nur hin, nicht zurück...
    zur Finanzierbarkeit hoffe ich auf ehrliche, transparente Berechnungen der erwarteten baukosten, erschließungskosten, folgekosten (z.B. Polizeieinsätze) und mögliche Einnahmen (z.B. Namensrechte). Hier wird eigentlich immer Äpfel mit Birnen verglichen und natürlich rechnend jede Seite ihre Variante "schön" und die anderen "schlecht".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fragensteller
    (730 Beiträge)

    11.06.2013 16:17 Uhr
    es geht nicht nur um die Länge des Fußmarsches
    in Karlsruhe ist der Weg Stadion zu Durlacher Tor z.B. ein "Mix" aus Autos die dort geparkt haben und durch den "gesperrten Bereich wegfahrende", Fußgängern überall (Straße,Radweg) und sich irgendwie durchkämpfende Radfahrer. Wenn ich es noch richtig im Kopf habe ist der Weg in München "Fußgängerspezifischer".
    Wenn ich es außerdem richtig im Kopf habe ist der S-/U-Bahnhof in München am Stadion größer, wodurch mehr Züge bereit stehen können, mehr Personen pro Zug Platz haben etc. und eine bessere Taktung gewährleistet ist/wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3634 Beiträge)

    11.06.2013 15:40 Uhr
    Also für ein
    modernes Stadion ist der Standort Wildpark meines Erachtens völlig ungeeignet, es gibt zig Bauvorschriften wegen dem Landschaftsschutz, die Parksituation ist kaum zu bewältigen und die Trennung der Fanströme bzw. die verkehrstechnische Anbindung ist katastrophal. Wobei ich trotzdem noch an unserem alten Wildparkstadion hänge.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (4144 Beiträge)

    11.06.2013 21:12 Uhr
    Landschaftsschutzgebiet?
    Also das Wildparkstadion steht nun mal, und was aendert es, wenn man es umbaut?
    Nichts!!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fragensteller
    (730 Beiträge)

    11.06.2013 15:36 Uhr
    Probleme am Standort
    - wenn ich mich richtig erinnere gibt es Baueinschränkungen, da es in einem Landschaftschutzgebiet o.ä. liegt.
    - Die An-/Abfahrt per PKW ist nicht optimal und es gibt dafür kein/kaum Verbesserungspotential dafür
    - Die Parkplatzsituation ist ebenfalls sehr schlecht, und ebenfalls nicht sehr einfach zu verbessern.
    - Die ÖPNV-Anbindung is nicht optimal, eine S-Bahn näher ans Stadion zu legen ist schwierig, bei den Bussen sehe ich Möglichkeiten das zu verbessern.
    - Eine Fantrennung während der An-/Abreise bei "Risikospielen" ist nur mit hohem Polizeieinsatz möglich, auch hier sind Verbesserungen schwierig.

    (Mir ist durchaus bewußt, dass auch jede andere Standort seine Vor- und Nachteile hat)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (4144 Beiträge)

    11.06.2013 21:10 Uhr
    Wenn ihr Saecke zu faul seid
    die paar Meter zu laufen, dann bleibt halt vor eurem Fernseher hocken!!!
    Am liebsten wurdet ihr wohl direkt ins Stadion fahren??!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2559 Beiträge)

    11.06.2013 23:11 Uhr
    Kasparhauser
    Wie immer Dummgeschwätz. Es ginbt auch leute, die sind keine 20 oder 30 mehr traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.