46  

Karlsruhe Karlsruher Linke: "Neues KSC-Stadion ist Steuergeschenk an Profi-Fußball"

In dieser Woche wurden von der Wildpark-Kommission Zahlen zum neuen KSC-Stadion vorgelegt - reine Schönrechnerei, äußert sich nun die Karlsruher Linken dazu. "Es sieht nur so aus als würde es billiger, es könnte die Steuerzahler sogar noch teurer kommen“, so Stadtrat Niko Fostiropoulos in einer Pressemitteilung.

 "Die Einnahmen der Stadt sind völlig unsicher", so der Stadtrat weiter, "Wir bleiben dabei, keine Steuer-Arena für den Profifußball!" Im Mai dieses Jahres habe die Stadt von 120 Millionen Euro brutto Gesamtkosten gesprochen. Im Juli seien es schon 131 Millionen. gewesen - diese seien nun auf 105 Millionen brutto heruntergerechnet und in 'netto' angegeben, sodass jetzt von nur noch 88 Millionen die Rede ist, äußert sich der Stadtrat weiter.

"Um zu einer scheinbar deutlich geringeren Summe zu kommen hat man eines der zwei Parkdecks vorerst herausgenommen um eine Zustimmung des Gemeinderates zu bekommen. Um das 2. Parkdeck nach Beschlussfassung im Gemeinderat dann doch umsetzen zu können gibt es die Formulierung, dass es bei Bedarf doch gebaut werden kann", wird vonseiten der Linken angemerkt. Sie rechnen mit weiteren Teuerungen während der Bauphase.

Linke: Höhe der KSC-Pachtzahlung ist unrealistisch

"Vielleicht war ich naiv zu glauben, dass die Kosten-Trickserei bei Prestigeprojekten der Vergangenheit angehören wird", sagt Fostiropoulos, "so viel wie möglich wird aus den Kosten des Stadionbaus heraus und in die Infrastruktur hineingerechnet, die allein die Stadt trägt. In der DFB-Saison 2011/12 musste die Stadt die Stadionmiete um fast 40 Prozent auf 150.000 Euro reduzieren, um dem KSC die Lizenzierung zu sichern."

Für ihn scheint die Pacht von 1,5 Millionen Euro unrealistisch. Die behaupteten zusätzlichen Einnahmen aus Werbung und Hospitality würden sich auch in einem neuen Stadion nur bei sportlichem Erfolg einstellen. Die aktuellen Vorlage für die Gemeinderatssitzung am 21. Oktober lehnen die Linken ab. "Das ist ein Steuergeschenk an den Profifußball. Wir wünschen dem KSC ein schönes neues Stadion, dafür muss er aber selbst den Hauptanteil der Kosten tragen", schließt Fostiropoulos seine Stellungnahme ab.

Mehr zum Thema

Hier geht's zum Wildpark-Dossier auf ka-news!

 Die 3D-Animation im "Wildpark TV" gibt's hier!

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (46)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Raoulinho
    (232 Beiträge)

    14.10.2014 12:31 Uhr
    Das Wort Steuergeschenk...
    ...aus dem Mund eines Politikers als Vorwurf ist schon genial.
    Die machen doch den ganzen Tag nichts anderes.
    Da geht es der Linken mal wieder nur darum anderen etwas zu verbieten. Das Stadion ist in erster Linie für die Besucher.
    Politiker jeder Richtung verschenken Abermilliarden an Lobbyisten aller Unternehmen, ohne mit der Wimper zu zucken.
    Von mir aus bringt das Vorhaben wieder zu Fall. Ich baue mir gerade mein eigenes Stadion als Heimkinokeller. Und dieser bislang ungenutzte Platz steht dann nicht für die Aufnahme von Flüchtlingen zur Verfügung. Meine Frau hatte mich tatsächlich gefragt, ob wir das machen sollen.
    Mein Nein (mal abgesehen davon, dass ich sicher nicht traumatisierte Menschen betreuen kann, obgleich ich von der Notwendigkeit Flüchtlinge in D aufzunehmen überzeugt bin), habe ich mit dem potentiellen Ergebnis o. a. Diskussion begründet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1673 Beiträge)

    13.10.2014 20:32 Uhr
    Links hin oder her …
    … aber der Mann stellt berechtigte Fragen. Am Ende läuft es daraus raus, dass der Steuerzahler die gesamte Laste tragen muss. Für was oder wen? Sorry gibt Vereine in KA die wirkungsvollere Arbeit leisten,
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (972 Beiträge)

    13.10.2014 17:24 Uhr
    Danke für rauswerfen meines Kommentars
    dank zweier Nulpen, die vermutlich zum linken Ossilager gehören hat man mir meinen Kommentar gestrichen.
    Es regt so langsam auf, daß sich einige Politiker in Sachen einmischen, von denen sie keine Ahnung haben. Und so wie es ja wieder aussieht, lt. Aussagen von Herrn Mentrup, gibt es ja wieder Zwist zwischen dem KSC und der Stadt Karlsruhe bezüglich Parkhaus gegenüber des Stadions und die von dem Verein gezeigte 3-D Simulation, die nur als Beispiel vorgeführt wurde. Und schon schreien sie wieder in der Schnarchzentrale Zeder und Morphium.
    Ich habe jetzt schon meine Bedenken, daß am 20. Oktober überhaupt was bei der Gemeinderatsversammlung rauskommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (972 Beiträge)

    14.10.2014 12:02 Uhr
    Wenn man von Tuten und Blasen
    keine Ahnung hat, dann soll man nicht so unqualifizierte Kommentare abgeben.
    Erstens der Osten hat dem Westen Billionen gekostet und wie sieht es jetzt aus? Dem Osten geht es Infrastruktur mäßig besser als dem Westen. Neue Straßen, neue hochmoderne Stadien und Hallen, ein super Schienennetz. Auch 25 Jahre nach der deutschen Einheit gibt es immer noch ein Gefälle Ost und West und das wird sich auch in den nächsten 25 Jahren nicht ändern. Danke Herr Kohl und Herr Waigel für den Scheuklappenblick. Die Russen waren froh, daß sie die DDR los waren.
    Zweites. Was haben uns die Griechen an Milliarden gekostet, weil die Ihren Staatshaushalt nicht auf dem Laufenden halten können. Gerneralstöchter erhalten Staatsrente, schon längst verstorbene erhalten weiterhin Rente, Blinde bekommen auf Staatskosten Fernseher, die Superreichen zahlen keine Steuer, wenn sie in Griechenland leben, usw. Hallo! Geht's noch. Und wir doofen Steuerzahler unterstützen den Scheiß noch. grrrrrrrrrrrrr
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielfahrer
    (422 Beiträge)

    14.10.2014 11:16 Uhr
    Wer
    Politikern Ahnungslosigkeit vorwirft und trotzdem will, dass sie seinem Verein ein neues Stadion hin stellen, sollte sich mal überlegen, was er hier so los lässt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lebkuchenmesser
    (738 Beiträge)

    13.10.2014 19:28 Uhr
    Heul doch
    vermutlicher Wessipfosten.
    Das was da stand, war und ist, je nach Auslegung der Gerichte, in die Kategorie Volksverhetzung einzuordnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kamaraba
    (680 Beiträge)

    13.10.2014 15:02 Uhr
    Einfach usäglich was die vermeintlichen KSC Fans
    hier für Kommentare abgeben. Nehmt mal eure Brillen ab.
    -Der KSC ist jetzt nicht in der Lage die verlangte Pacht zu bezahlen.
    -Der KSC wird auch eine Pacht von 1,5 oder 3 Mio Euro nicht stemmen können.
    -Der KSC ist faktisch insolvent und wird nur noch durch die Kreditlinien der Banken am Leben gehalten
    -Der KSC hat an Kölmel jährlich über 600.000 Euro "lebenslang" zu bezahlen, auch unrealistisch sich im Jahre 2019 freikaufen zu können.
    -Die Vorstellungen zwischen KSC und Stadt gehen weit auseinander
    ... Ich könnte hier ewig weiter machen. Schaut der Realität ins Auge und schaut mal nach Freiburg. Da hat man finanziell vorgesorgt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3318 Beiträge)

    13.10.2014 19:18 Uhr
    kamaraba du bist voll die Leuchte !
    ich wette mit dir, den Einsatz kannst bestimmen, das der KSC 2019 den Kölmel los ist !

    vor allem aber hör auf solche Scheiße im Netz zu verbreiten...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kamaraba
    (680 Beiträge)

    13.10.2014 19:31 Uhr
    Hallo and-b7 Habe ich dir auf den Schlips getreten?
    Wo soll der KSC im Jahre 2019 wenn er sich frühestens aus dem Vertrag mit Kölmel freikaufen kann, 7,5 Mio. Euro aus dem Hut zaubern?
    Ich würde mich an deiner Stelle nicht so weit aus dem Fenster lehnen.
    Ich verbreite Tatsachen, wenn dir das nicht passt, dann geh doch nach Hause zu Mutti.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    14.10.2014 05:34 Uhr
    ...
    Wie soll der KSC die Pacht bezahlen? Ganz einfach. Mit Fans, Sponsoren und Business Seats. Betriebswirtschaft ist wohl nicht deine Staerke. Dann verkauft der KSC auch noch Spieler... ich schätze den Torres Wert z. B. auf 3 Millionen mindestens bis in 1-2 Jahren. Der KSC ist nicht insolvent und wird sich 2019 aus dem Vertrag kaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.