Browserpush
126  

Karlsruhe KSC-Stadion: Umsiedlung von Eidechsen kostet fast eine Million Euro!

Die entscheidenden Verträge sind noch nicht unterschrieben: Doch die Planungen für den Neubau im Wildpark laufen weiter. So beschäftigt man sich bei der Stadt aktuell mit den Kosten für die Umsiedlung der streng geschützten Zaun- und Mauereidechsen. Der Gemeinderat soll am Dienstag über außerplanmäßige 1,2 Millionen Euro entscheiden, welche für vorbereitende Maßnahmen vor Baubeginn notwendig sind.

In der Beschlussvorlage heißt es: "Die Umsetzung von Maßnahmen auf Grundlage des Bebauungsplanes 'Fußballstadion im Wildpark' führt zur Beanspruchung von Habitaten der naturschutzrechtlich streng geschützten Zaun- und Mauereidechse. Im Bebauungsplan und Umweltbericht verankert sind CEF-Maßnahmen zur Herstellung von Ersatzlebensräumen im näheren und weiteren Umfeld des Stadionareals einschließlich des Forstreviers Wildpark."

Diese müssen laut Stadtverwaltung rechtzeitig, also jeweils vor dem baulichen Zugriff fertiggestellt werden. Der Grund: Die Eidechsen müssen abgefangen und den neuen Schutzgebieten zugeführt werden. Die Realisierung soll schrittweise bis Ende des Jahres, eventuell auch noch im Frühjahr 2017 erfolgen. Diese Umsiedlung der Echsen kostet rund 900.000 Euro.

Weitere 300.000 Euro veranschlagt die Stadt mit Planung der Platzverlegung, Einholung von Bodengutachten und anderen Planungsleistungen im Zusammenhang mit den Vorwegmaßnahmen. "Davon werden im Jahr 2016 etwa 300.000 Euro kassenwirksam. Somit sind im Jahr 2016 außerplanmäßig 1.200.000 Euro zur Verfügung zu stellen", so die Stadt in der Beschlussvorlage. Das Geld sei verfügbar, denn es sind Mittel, die bei der "Modernisierung Stadthalle" eingespart werden, da die Mittel dort in diesem Jahr nicht benotigt würden.

Der Gemeinderat wird am kommenden Dienstag, 25. Oktober, ab 15.30 Uhr, unter anderem über diesen Punkt entscheiden. ka-news ist wie immer vor Ort und wird live berichten.

Hintergrund: Geschützte Tierarten in Karlsruhe

In Karlsruhe gibt es mehrere streng geschützte Tierarten: Neben mehreren Fledermausarten, finden sich hier vor allem Vögel (Eisvogel, Mittelspecht, Schwarzspecht, Wendehals, Haubenlerche, Heidelerche, Ziegenmelker), Reptilien (Schlingnatter, Zaun- und Maiereidechse), Amphibien (Gelbbauchunke, Laubfrosch, Kammmolch, Kreuz- und Wechselkröte), Fische (Flussneunauge) und Insekten (Käfer, Schmetterling, Libelle, Schnecke).

Rund 40 Prozent der Karlsruher Gemarkung sind als Schutzgebiet ausgewiesen. Teilbestände leben allerdings auch außerhalb von Schutzgebieten in Karlsruhe - darunter auch Arten, die große Bestände außerhalb von Schutzgebieten bilden, weil sie "vagabundieren" und in großen Teilen des Stadtgebietes auftreten. Andere Arten sehen nur Teile ihres Lebensansprüche in den Schutzgebieten erfüllt und nutzen für andere Funktionen auch Gebiete außerhalb.

Daher ist der Austausch zwischen den Schutzgebieten und ebenso ein Mindestschutz von Arten außerhalb von Schutzgebieten erforderlich. Aus diesem Grund gilt der spezielle Artenschutz nach §44 Bundesnaturschutzgesetz auch außerhalb von Schutzgebieten. 
Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (126)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schwarzvoraugen
    (4271 Beiträge)

    22.10.2016 08:13 Uhr
    VIP Gäste
    ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NackterMann
    (721 Beiträge)

    22.10.2016 07:43 Uhr
    Billiger als
    Bei S21
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mixe
    (1202 Beiträge)

    22.10.2016 09:43 Uhr
    abwarten
    das millionengeschenk für diese extrem schlechte mannschaft wird sehr viel teurer als geplant.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pilarskyArena2020
    (236 Beiträge)

    24.10.2016 11:36 Uhr
    Was für ein Geschenk ?
    Die Stadt Karlsruhe versucht diese, mit Schadstoffen belastete Baureihe, auf Kosten des KSC zu entsorgen.

    Mir wäre das als KSC Verantwortlicher mittlerweile zu affig.

    Die Stadt Karlsruhe soll das Wildparkstadion inkl der Eidechsen und aller sonstigen Kleinstlebenwesen zum Tierpark umbauen und gut.

    Pilarsky nimm endlich ein paar Scheine in Hand und stelle eine Multifunktionsgerät irgendwo an der Autobahn zwischen Karlsruhe und Bruchsal hin.

    Pilarskymetallarena
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    24.10.2016 12:00 Uhr
    Genau so
    hätte der KSC es vor Jahren schon machen sollen. Raus aus dem Wild-
    park, mit Sponsoren ein eigenes Stadion an die Autobahn bauen.
    Das Ding könnte heute schon zur Hälfte abbezahlt sein.
    Und das Eidechsen-Theater ist doch nur wieder eine Masche den Neu-
    bau rauszuzögern und diesen gewaltig zu verteuern.

    Konnte man gestern im Fernsehen sehen. Heidenheim hat ein Stadion
    und unglaublich viele Sponsoren die dort viel mitfinanzieren.
    Das Stadion kann durch einen Ausbau auch für die 1.BL tauglich gemacht werden. Da ziehe ich den Hut.
    Und in Kallsruh ?? Da scheißen sie sich in die Hose, ein ums andere
    Jahr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pilarskyArena2020
    (236 Beiträge)

    24.10.2016 13:06 Uhr
    Ist halt eine Beamtenstadt
    Ohne einen Traditionsverein würde die außerhalb der Region keine Sau kennen!

    Aber das wissen die Verantwortlichen der Stadt Karlsruhe schon ganz genau 🤓 Die sind sich sehr wohl im Klaren darüber, dass ein neues Stadion ein riesigen Werbeeffekt für den Bekanntheitsgrad der Stadt hätte. Nur Geld will man dafür halt nicht in die Hand nehmen.
    Ist doch besser wenn dies fast in voller Höhe der örtliche KARLSRUHEr Sportverein tut!🤑
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (229 Beiträge)

    22.10.2016 07:24 Uhr
    :-)
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   pilarskyArena2020
    (236 Beiträge)

    24.10.2016 11:52 Uhr
    Oral
    Wird das Ende der Saison nicht erleben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12814 Beiträge)

    24.10.2016 15:20 Uhr
    @ka-news: das ist kein Stil !!! so etwas wünsche ich niemandem
    und dem aktuellen Trainer meines KSC schon gar nicht!

    traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pilarskyArena2020
    (236 Beiträge)

    25.10.2016 18:00 Uhr
    Oral null Plan null Konzept null offensiv Fußball
    Im Wildpark war der KSC (Fahrstuhl Mannschaft Zeiten ) elne Macht!

    Zumindest beim Heimspiel war der KSC mit Offensivpower am Start .

    KSC derzeit der Alptraum schlechthin .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 11 12 13 14 (14 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.