94  

Karlsruhe Im Wildpark wird's konkret: Platz für 35.000 Zuschauer und 40 Event-Logen geplant

Die Anforderungen an ein neues Fußballstadion im Wildpark werden zunehmend konkreter. Nachdem in ersten Gesprächen zwischen OB Frank Mentrup und dem KSC- Präsidenten Ingo Wellenreuther an der Spitze Einigkeit über die Gesamtkapazität von 35.000 Zuschauerplätzen erzielt worden war, haben sich Stadt und Verein in einer weiteren Abstimmungsrunde am Mittwoch, 28. Mai, im Rathaus auch auf das Raumprogramm für den Stadionbaukörper verständigt.

Danach sind 22.500 Sitz- und 12.500 Stehplätze vorgesehen - für internationale Wettbewerbe ergibt sich dann ein Fassungsvermögen von 30.000 Zuschauerplätzen. Der Hospitality-Bereich soll Platz für 2.500 Gäste bieten. Klarheit über die endgültige Zahl der Logen - bis zu 40 plus zwei Eventlogen sind im Gespräch - wird das Ergebnis der Ausschreibung bringen. Dies teilt die Stadt Karlsruhe in einer Presseinformation mit.

Einigung beim Raumprogramm

Bei den für den Spielbetrieb notwendigen Räumen, wie Heim-, Gast-, Trainer- und Schiedsrichterkabinen, orientiert man sich ebenso an den Vorgaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) wie bei den notwendigen Arbeitsflächen für die TV-Produktion und die übrigen Medienvertreter. Neben einer Stadiongaststätte sind im Raumprogramm auch Flächen für Supporters und Ultras enthalten.

"Das war ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung multifunktionales Fußballstadion", zeigte sich OB Mentrup sehr zufrieden mit dem Fortgang der Gespräche und ergänzt: "Damit liegen wir auch gut im Zeitplan für die anstehende Entscheidung des Gemeinderats noch im Herbst."

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther begrüßte den bisherigen Verlauf der Gespräche ausdrücklich: "Wir sind sehr dankbar und zufrieden, dass unser entwickeltes Anforderungsprofil, welches unter Beratung durch sachverständige Experten, unter Einbeziehung aller Gremien und natürlich unserer Fans entstanden ist, als berechtigt und notwendig anerkannt wird. Die Stadt und der KSC sind sich bewusst darüber, dass beim Stadion und allem, was zu einem professionellen Fußballstandort heutzutage dazu gehört, fortschrittlich und zukunftsorientiert gedacht werden muss."

Fortschritte bei Verkehrskonzept

Große Fortschritte gebe es auch bei der Frage der künftigen Nutzung der Flächen rund ums Stadion sowie beim Sicherheits- und Verkehrskonzept, erklärten Mentrup und Wellenreuther. In einem weiteren Schritt werde man sich nun bereits über Modelle zu Bau und Betrieb eines künftigen Stadions austauschen können.

Öffentliche Informationsveranstaltung am 23. Juli

Neben den laufenden Gesprächen mit der KSC-Führung wird auch der Dialog mit den Fanvertretungen fortgeführt. Bereits terminiert wurde auch das nächste Bürgerforum: Am 23. Juli können sich die Bürgerinnen und Bürger im Südwerk, Henriette-Obermüller-Straße 10, umfassend über das Stadionprojekt informieren und direkt ihre Fragen an die Verantwortlichen stellen. Dabei haben auch der KSC als zukünftiger Hauptnutzer und die Fanverbände die Möglichkeit, sich zu den Planungen zu äußern.

Alle Fakten zum Stadionneubau sind auf der Informationsplattform unter www.karlsruhe.de/fussballstadion nachzulesen. Für Anregungen und Fragen an die städtischen Verantwortlichen gibt es eigens die Mailadresse fussballstadion@karlsruhe.de.

Alle ka-news-Artikel zum Thema KSC-Stadion finden Sie gesammelt hier in unserem Dossier!

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (94)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (683 Beiträge)

    03.06.2014 09:05 Uhr
    Also gut, jetzt machen wir es so wie klux es vorschlägt
    für die 2. Liga wird ein Stadion für 25.000 Zuschauer gebaut. Steigt der KSC in die erste Liga auf wird das Stadion in der Sommerpause auf 35.000 Zuschauer erweitert. Sollte der KSC unter den ersten 10 der Tabelle spielen wird das Stadion in der Sommerpause wieder erweitert.Realistischer vorschlag von einem Fachmann! Ach klux, es ist noch nicht so lange her als der KSC 3 Jahre europäisch spielte, teilweise vor 15.000 Zuschauern, war Vorgabe der UEFA aus Sicherheitsgründen für ein schon damals drittklassiges Stadion.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    31.05.2014 23:19 Uhr
    Ein Stadion
    mit 35000 Plätzen ist für die nächsten 30 Jahre absolut ausreichend. Man wird Mühe haben das vollzukriegen. Der KSC wird in absehbarer Zeit nicht Champions League spielen, bestenfalls aus Versehen mal EL. Aber auch dafür reicht die Kapa von 35000.

    Wer meint, dass sich die Konzertveranstalter auf einmal um die neue KA Arena reissen ist ein Träumer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zephyr1963
    (166 Beiträge)

    03.06.2014 06:05 Uhr
    Hallo Het
    Zuschauerstatistik

    Schon beim letzten Gastspiel in der 1. Liga (07/08 u. 08/09) hätte man mehr als 30000 im Schnitt erreichen können. 35K sind daher absolutes Minimum
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chris
    (666 Beiträge)

    31.05.2014 18:37 Uhr
    20 Mio für ein schließbares Dach
    Lediglich 20 Mio Mehrkosten für ein schließbares Dach...und kein Sponsor in KA sichtbar...echt eine Schande! traurig
    Extrem wichtiges Kriterium für den Stadionneubau halte ich die Option auf eine ERWEITERUNG. Gar nicht so einfach...Dachkonstruktionen schränken die Erweiterbarkeit erheblich ein. Eine Option wäre ein Stadion mit freien Ecken, die später - bei mehr Platzbedarf - ausgebaut werden können. Erheblicher Nachteil solcher freier Ecken ist der Stimmungsverlust. Eine runde Arena ist eben eine "runde Sache" und in puncto Akustik und Stimmung unschlagbar. Denkbar wäre auch eine ERWEITERBARKEIT beim Oberrang. Warum nicht Oberränge nur an der Haupttribüne und Gegentribüne...mit späterer Erweiterungsoption hinter den Toren. Das sollte gehen. Dann kann man später um 10.000 Zuschauer locker aufstocken, wenn der KSC mal wieder UEFA-Cup spielen sollte. Kreativität ist hier gefragt und Achtsamkeit bei der Auswahl der Architekten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElKonsolero
    (982 Beiträge)

    31.05.2014 19:11 Uhr
    35k
    zu fülen werden auch so schon ziemlich schwer werden. Komplett schließbares Dach? Hat kaum ein Stadion in Deutschland, mir fallen nur Schalke und Düsseldorf ein, selbst Frankfurt ist nicht komplett zu.

    Hier wird teilweise schon von 1. BL und EL/CL geredet, wann soll das passieren? Wieviele Saisons haben wir die letzten 15 Jahre in der BL gespielt - 2.

    Wir werden kein Luftschloss in KA bekommen. 35k sind in meinen Augen mehr als ausreichend. Sollten sie es nicht sein kann der KSC an der Preisschraube drehen und die Nachfrage senken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    31.05.2014 23:26 Uhr
    Ebent
    zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (47 Beiträge)

    31.05.2014 16:21 Uhr
    Mich interessiert nur eins:
    Wurde sich schon darauf geeinigt ob das Stadion ober- oder unter-irdisch gebaut wird?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElKonsolero
    (982 Beiträge)

    31.05.2014 16:05 Uhr
    Bin sehr zufrieden mit der Lösung
    35.000 sind mehr als ich erwartet hab. Stehplätze wurden in ausreichendem Maße eingeplant. Hoffentlich geht es in dem Tempo mit der Planung weiter, nicht dass irgendjemand am Ende doch wieder den Stoppknopf drückt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    31.05.2014 16:09 Uhr
    Caution!
    Katastropoulos wurde erneut in den Gemeinderat gewählt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chris
    (666 Beiträge)

    31.05.2014 14:46 Uhr
    DFL Stadionhandbuch Teil 3
    machen. Man sollte lieber auf altbewährte Architekten zurückgreifen.
    Die heutige Haupttribüne ist ein gutes Beispiel dafür, wie man Geld verbrennen kann. Nur von der Stange sollte es aber auch nicht sein. Gute Bsp sind Gladbach, Augsburg (so eine Kleinstadt zieht derzeit noch an KA vorbei), Sinsheim & Mainz (beide eher langweilig) und mein Favourit Kaiserslautern (leider zu teuer).
    Banane sind die Umbauten in Stuttgart (sehr misslungen). Selbst Dortmund weist erhebliche Mängel auf.
    Klasse hingegen Hamburg. Nun...wer sich mal in der Tiefe mit befassen will, dem empfehle ich stadionwelt.de...ich hoffe wir bekommen keinen Berliner Flughafen oder eine Art Elbphilharmonie...das Wesentliche ist beim Stadionbau aber immer zu beachten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.