70  

Karlsruhe Die letzten Tage des Wildparkstadions stehen bevor: Wie es in den nächsten Wochen weiter geht

In der vergangenen Gemeinderatssitzung am Dienstag wurde vor allem ein Punkt mit Spannung erwartet: Es war die Beschlussvorlage zur Vergabe der Bauarbeiten für das neue Wildparkstadion. Gegen 19 Uhr war die Entscheidung dann spruchreif: Die Stadträte stimmten mit 30:17 Stimmen für ein neues Stadion - sehr zur Freude der Verantwortlichen des Karlsruher SC. Die "Zukunft des Profifußballs" sei gesichert, lautet der einstimmige Tenor.

Am Dienstagabend war das Karlsruher Rathaus Schauplatz einer zukunftsweisenden Entscheidung, entsprechend viel los war im Bürgersaal, wo die Stadträte sitzen. Unter den Besuchern der Debatte war die Führungsetage des KSC um Präsident Ingo Wellenreuther, Geschäftsführer Michael Becker, Sportdirektor Oliver Kreuzer und Stadionprojektkoordinator Fabian Herrmann anwesend.

 

Mit einer Mehrheit von 30:17 Stimmen haben sich die Stadträte am Dienstagabend nach einer ausführlichen Debatte für das neue Stadion des Karlsruher SC ausgesprochen und damit die letzte Hürde, die dem Neubau noch im Weg stand, aus dem eben jenem geräumt. Mit dem Gemeinderatsbeschluss geht eine jahrelange Debatte zu Ende und der Fußball in Karlsruhe bekommt in den nächsten Jahren eine neue Wirkungsstätte.

abstimmungsergebnis Wildpakstadion
Bild: Screenshot karlsruhe.de

"Entscheidung war existenziell wichtig für den KSC"

Wellenreuther sprach nach dem Beschluss gegenüber ka-news von einem "guten Tag für Karlsruhe und den KSC", weil man durch diese Entscheidung die Chance habe, dauerhaft konkurrenzfähig im Profifußball mitzumischen. "Die Entscheidung heute war existenziell wichtig für uns, weil die Einnahmesituation im alten Stadion so schlecht ist, dass wir damit auf Dauer nicht mehr konkurrenzfähig sein werden. Auch der Zuschauerkomfort ist nicht mehr zeitgemäß."

Ingo Wellenreuther
Der Karlsruher Präsident Ingo Wellenreuther lächelt vor einem Spiel. | Bild: Uli Deck/Archiv

Letzte Gespräche stehen an - Vertragsunterzeichnung Ende der Woche

Mit der Mehrheit an Zustimmungen erhält Oberbürgermeister Frank Mentrup grünes Licht, um abschließende Gespräche mit dem vom 'Eigenbetrieb Stadionbau' ausgewählten Totalunternehmer zu führen und in den kommenden Tagen die letzten Verträge abzuschließen.

Was die Gespräche angeht, zeigt sich das Stadtoberhaupt zuversichtlich: Man liege im Vergabevorbehalt unter der durch den Gemeinderat festgelegten Höchstsumme, sodass man zeitnah mit den Vorabmaßnahmen, die vonseiten der Stadt ausgeführt werden, beginnen kann, so Mentrup gegenüber ka-news.

Frank Mentrup
Der Oberbürgermeister von Karlsruhe Frank Mentrup steht in seinem Büro. | Bild: Sönke Möhl/Archiv

Auch das Stadtoberhaupt betont, dass der Profifußball auf Dauer im alten Wildparkstadion keine Chance hat, konkurrenzfähig zu bleiben. "Insofern ist es ein Neubeginn für den Profifußball in Karlsruhe, sobald das neue Stadion einmal im Wildpark fertig sein wird." Durch die Entscheidung für das neue Stadion und die bald sichtbaren Veränderungen rechnet der SPD-Politiker mit einer steigenden Bereitschaft der Bürger, sich für den Verein zu engagieren.

Am kommenden Freitag, 26. Oktober, wird es einen Notartermin geben, wo die Verträge unterzeichnet werden. Am 22. November wollen die Stadt, der Bauunternehmer sowie der Architekt bei einer Informationsveranstaltung im Bürgerzentrum "Südwerk" das Stadionmodell der neuen Fußballarena vorstellen.

Letztes Spiel im alten Stadion soll groß gefeiert werden

Bis Mitte 2022 soll am Adenauerring eine moderne, zeitgemäße Fußballarena entstehen, die rund 34.000 Zuschauern Platz bieten soll. Schon Anfang November sollen die ersten Baumaßnahmen beginnen und die Bagger im Wildpark rollen. Nach dem Spiel am 3. November werden zunächst die Fluchtlichtmasten demontiert und anschließend die Tribünen A1 bis A4 abgerissen.

Rundgang durchs Wildparkstadion
Die Tribünen A1 bis A4 sind die ersten, die fallen. | Bild: Thomas Riedel

Damit ist das Heimspiel gegen die Würzburger Kickers am 3. November eine Art "Abschiedsspiel" nach 63 Jahren. Unter dem Motto "Danke, Wildparkstadion!" steht die Partie gegen die Unterfranken nach Vereinsangaben ganz im Zeichen des Abschiednehmens und auch der Erinnerung: Die Trikots der Mannschaft und die Tickets wird es in dieser Partie deshalb im Retrodesign geben.

Zudem gibt es "Alte Wildpark"-Becher, ehemalige Legenden werden laut KSC an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehren. Die Eintrittskarten werden zu Preisen "wie 1955", also zur Eröffnung, verkauft. "Für 20 DM gibt's alle Sitzplätze, alle Stehplätze kosten nur 10 DM", berichtet der KSC am Tag nach der Entscheidung. Die Preise würden selbstverständlich in Euro umgerechnet (Sitzplatz 10 Euro, Stehplatz 5 Euro). Ein "besonderes Rahmenprogramm" soll die Abschiedsfeier abrunden.

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (70)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   brueuepolker
    (79 Beiträge)

    26.10.2018 00:39 Uhr
    Angesichts
    der Erfolgsstories sowohl des KSC als auch des Herrn Wellenreuther in den vergangenen zehn Jahren darf man gern konstatieren:
    da haben sich zwei gefunden, die gut zueinander passen! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brueuepolker
    (79 Beiträge)

    26.10.2018 00:27 Uhr
    Wieso
    müssen in einem Artikel übers WILDPARKSTADION mit Gewalt die Brunsvisagen von diesen Kasperln abgedruckt werden???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (382 Beiträge)

    25.10.2018 23:15 Uhr
    Vorhin für nen Zehner
    eine Karte für die Haupttribüne ergattert. Standesgemäß, für einen Hartzer wie mich. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bimbo
    (155 Beiträge)

    25.10.2018 17:05 Uhr
    Ein Glückwunsch
    an alle ach so freuenden Fans, dass Stadion zu 100% aus Steuergeldern gebaut wird!

    Dann wünsche ich euch auch viel freude (und möchte kein einziges gejamer hören!), wenn die Versorgung und Unterbringung im Klinikum schlecht bis sehr schlecht sein wird!
    Das Geld was Klinikum erwitschaften muss, muss nach Gesetz vom Land und Stadt zu 100% bezahlt werden!!!
    Das ist Juristischer Fakt!
    Effektiv wird das Geld an Mitarbeitern, Versorgung usw. eingespart!!

    Möchte kein gejamer über schlechte Schulen, sehr teure Kita beiträge hören!

    UND möchte auch nichts von euch hören, dass es in Karlruhe keine bezalbare Wohnungen gibt!!!

    Die jenigen, die den Stadion Politisch und Geselschaftlich forsiert haben, sind nicht auf diese Wohnungen angewiesen.
    Jedoch etliche, die auch hier schreiben und den Bau so loben sind auf diese Wohnungen angewiesen!!!!!

    Und zum letzten Fakt der Stadion Bau kostet Karlsruhe=Bürger mehr als die gesamte Kombilösung (den Anteil, das Karlsruhe bezahlen muss!)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bekama
    (34 Beiträge)

    27.10.2018 16:34 Uhr
    An alle Dommbabler...
    regt euch lieber mal über richtige Tatsachen in unserem Land auf, z.B.
    Es gab Jahrelang keine Rentenerhöhung (Ausnahme: notgedrungen bis vor Kurzem) für die Bürger die über 45 Jahre in die Rente einbezahlt haben, kein Geld für Kitas war da, wir zahlen in der Krankenkasse kräftig zu, für Straßen im Westen kein Geld da nur geflickte Schlaglochpisten, die Politik hat die Autoindustrie wieder aus der Haftung genommen im Abgas Skandal, das zahlen auch wieder die Autofahrer. Dann macht eine die Grenzen unkontrolliert auf und lässt alles rein, auf unsere Kosten. Die Folge: Tausende neue Stellen in der Verwaltung und Sicherheitsbehörden, neue Schulen, Kitas,. Lehrer, Integrationsmaßnahmen, da sind dann "Plötzlich und aus dem Nichts ZIG MILLIARDEN da"
    Wo kommen die denn her ? Regt es euch auf dass ihr nicht gefragt wurded ob ihr das wollt? Wenn ja habt ihr da auch so fleißig geschrieben, und wenn ja wo bitte? Warum seid ihr da so spendabel und regt euch über das Stadion auf?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (651 Beiträge)

    26.10.2018 10:20 Uhr
    wollt
    ihr euch hier mit ka-news in grausliger Rechtschreibung überbieten ??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3602 Beiträge)

    26.10.2018 09:46 Uhr
    Dummes
    Geschwätz, das Klinikum wird gerade für eine Viertel Milliarde umgebaut / neu gebaut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bimbo
    (155 Beiträge)

    26.10.2018 17:22 Uhr
    Dummes geschwätz
    dann möchte ich dir klar machen was los ist:
    53% Land
    47% werden 50:50 von der Stadt und vom Klinikum geteilt!
    diese 200 Millionen sind nur für den Neubau der Rest der völlig maroden Struktur muss auch noch Saniert werden!

    Gesetz: 100% wird vom Land und Träger für Neu und gross umbauten Finanziert!!!

    Dafür fehlt das Geld! Von den anderen umbauten aus der letzten 5 Jahren stehen auch noch >40 Millionen aus!
    Das ist Geld was an Personal, Versorgung usw. eingespart wird!!!

    Damit Hr. Mentrup sich gross feiern kann, dass er Stadion gebaut hat!

    Denke daran, wenn du oder deine Angehörigen das nächste mal Krank sind und völlig bescheien versorgt werden!!!!

    Bevor du vom Dummen geschwätz redest informiere dich bitte!!!

    Das war nur Klinikum!
    Und wo ist das Geld für Schulen/Kitas und Wohnungsbau???
    Das fehlt! Das ist das Geld was in einen KOMERZIELLEN Fussbalverein aus Steuergeldern Finaziert wird!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   olafb
    (246 Beiträge)

    26.10.2018 20:55 Uhr
    Herr lass Hirn vom Himmel regnen
    Die Rechtschreibung passt sich dem Inhalt an.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2658 Beiträge)

    25.10.2018 20:36 Uhr
    fakten
    "Und zum letzten Fakt der Stadion Bau kostet Karlsruhe=Bürger mehr als die gesamte Kombilösung (den Anteil, das Karlsruhe bezahlen muss!)"

    Blödsinn, du weißt schon wie hoch der anteil der Stadt inzwischen bei der Kombilösung ist?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben