12  

Karlsruhe Der lange Weg zum neuen Fußballstadion: Mit diesen Artikeln können Sie nochmal in Erinnerungen schwelgen

Es wurde gestritten, verhandelt und Pläne verworfen - doch jetzt sind die Verträge unterschrieben und der Zeitplan für das neue Fußballstadion festgezurrt: Am 5. November rollen die Bagger für die Vorabmaßnahmen, im November 2019 soll der Umbau des Stadionkörpers starten und im Frühjahr 2022 der Ball im neuen KSC-Stadion rollen. Jetzt heißt es, vom alten Stadion Abschied zu nehmen - wir haben hierfür die besten Artikel aus unserem jüngeren Archiv gesammelt. Viel Spaß beim Schwelgen!

Die Debatte um ein neues Fußballstadion wurde erstmals im Jahr 2005 und 2006 konkret, doch schon zuvor gab es Entwürfe für ein neues Fußballstadion. Besonders beeindruckend waren die Ideen von Designer Luigi Colani im Jahr 2000 - erinnern Sie sich noch daran?

Der Designer Luigi Colani legte schon im Herbst 2000 eigene Entwürfe für ein neues KSC-Stadion vor. | Bild: ka-news

Sowieso - die ganze Debatte rund um das Wildparkstadion dürfte für jüngere Fans tatsächlich schon ihr ganzes Leben dauern. Im Artikel "KSC-Stadion: Was bisher geschah - der Wildpark-Streit im Überblick" haben wir alle Entwürfe, Stadionpläne und Ereignisse beim Thema Stadionbau ab 2000 bis 2018 für Sie chronologisch zusammengefasst.

Wildparkstadion Historie
(Archiv) | Bild: ErS/ka-news

Im Artikel "Was sich alles verändern wird: Ein möglicherweise letzter Rundgang durch das altehrwürdige Wildparkstadion" können Sie jederzeit einen virtuellen Rundgang durchs alte Stadion machen. Wir haben mit dem Projektleiter Fabian Herrmann einen letzten Rundgang durch den Wildpark gemacht. Flutlichtmasten, Anzeigetafel, Tribünen - wir haben mit ihm darüber gesprochen, wie sich das Stadion verändern wird.

Rundgang durchs Wildparkstadion
Bild: Thomas Riedel

Noch weiter zurück in der Historie des Wildparks gehen wir im Artikel "Wie alles begann: Als das Wildparkstadion (noch) ein Sport-Juwel war". Hier gibt es wunderschöne schwarz-weiß-Fotos aus den Bau- und Eröffnungsjahren 1953 bis 1955 und mehr Infos zur Motivation der Bauherren, das Wildparkstadion zu "eine der schönsten Anlagen im Bundesgebiet" werden zu lassen. 

Erdwälle 1953
Beginn der Bauarbeiten im Sommer 1953 am Wildparkstadion. | Bild: Stadtarchiv Karlsruhe, Bildarchiv Horst Schlesiger

Einen Ausflug in die rocklastige Vergangenheit des Stadions gibt es im Artikel "Warum es heute keine Konzerte mehr im Wildpark gibt und wie (schön) es damals war". Soviel vorab: Auch im neuen Stadion wird es keine Konzerte mehr geben. Schwelgen in Erinnerungen, unter anderem zum legendären "Monsters of Rock" - wir haben die die Bilder dazu.

Der Abschied vom Stadion wurde mit einer Feier rund um das Spiel gegen die Würzburger Kickers gestaltet. Abschied nahmen auch viele aktuelle und ehemalige KSC-Größen. Bei ka-news sprechen unter anderem Maik Franz, Martin Wacker und Edmund Becker, sowie Edgar Schmitt, Alois Schwartz und Mario Eggimann über ihre emotionalsten Momente im Wildparkstadion.

Am Sonntag dürfen sich die Fans einen Teil des Stadions fürs eigene Wohnzimmer sichern: Die Sitzschalen können für fünf Euro das Stück abgeschraubt werden. Ab Montag, 5. November, beginnt der eigentliche Abriss: Am Mittag werden mit einem Pressetermin die vorbereitenden Bauarbeiten offiziell aufgenommen. ka-news wird selbstverständlich berichten.

Zeit für Neues

Doch so schön es im alten Stadion war, es ist Zeit für Neues: Nicht nur der Stadionkörper, sondern auch das Stadionumfeld wird grundlegend erneuert. Die Stadt Karlsruhe investiert in wichtige Infrastruktumaßnahmen, die Parken erleichtern und Sicherheit erhöhen soll.

Weiterhin wird das Stadion "gedreht" - Gäste- und Fanblock getauscht, Trainingsplätze verschoben, neue Flächen geschaffen. Einiges wie der neue Profi-Trainingsplatz und das Amateurstadion ist schon erledigt, anderes wie Parkhaus und Trainingsplätze müssen noch gebaut werden.

 

Vollbildanzeige Karte

Am 22. November werden die neuen Stadionentwürfe vom Architekten präsentiert - läuft alles nach Plan, wird im Frühjahr 2022 der Ball im neuen Wildparkstadion rollen können. Dann ist es Zeit für neue Erinnerungen - in einem neuen Stadion.

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   enzkreisler
    (11 Beiträge)

    04.11.2018 13:55 Uhr
    Wildpark neu 2
    Also ,wen es interessiert :unter heinze .de sind 3 Entwurfsarbeiten zum Thema Wildpark zu finden (datiert 12.05.2017 Wohnen im Wildpark,und die anderen vom 17.06.2018).Interessant zum Anschauen auf jeden Fall
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pearly1465
    (68 Beiträge)

    04.11.2018 12:15 Uhr
    Karlsruher Verhältnisse
    Wenn es nach den bisherigen Bauerfahrungen geht, dauert der Stadionbau die doppelte bis dreifache Zeit. Der KSC hat genug Zeit bis zur Eröffnung wieder aufzusteigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   enzkreisler
    (11 Beiträge)

    04.11.2018 11:12 Uhr
    Wildpark neu
    Es gibt unter heinze.de einen Architekturentwurf Vision Wildpark ,find ich sehr gefällig -würde gut ins Gelände und Umgebung passen.
    Lassen wir uns am22.11 überraschen,was dann veröffentlicht wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Arrows
    (81 Beiträge)

    04.11.2018 12:07 Uhr
    Wenn das stimmt...
    Dann haben wir eine kleine Allianz Arena 🏟
    Das wäre Bombe 💣
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   quovadisksc
    (43 Beiträge)

    04.11.2018 11:06 Uhr
    Ein Lob auf diesen Artikel,
    ka-news, der ist echt stark und großartig!
    Wenn der KSC so spielen würde, wie dieser Artikel hier ist, würden sie marschieren, und zur Saison 2020/21 wieder in der 1.Bundesliga spielen!!!
    Der bisher beste Artikel zum KSC!!!👍👍👍
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chris
    (575 Beiträge)

    04.11.2018 08:46 Uhr
    Abreißen....
    Abreißen....es ist schlichtweg Zeit für etwas NEUES! Hoffentlich ist der Entwurf gut und sieht eine spätere Erweiterungsmöglichkeit vor (statisch), analog Augsburg. Denn eines ist klar, bald #geht' aufwärts mit dem KSC!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3676 Beiträge)

    04.11.2018 10:34 Uhr
    Ein Stadion
    mit 30000 Plätzen ist ausreichend dimensioniert, man braucht keine Erweiterungsmöglichkeit. Auch nicht bei einer hoffentlichen Erstklassigkeit des KSC irgendwann in der Zukunft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nico1966
    (51 Beiträge)

    04.11.2018 13:49 Uhr
    Stadionerweiterung
    30.000 Zuschauer? Das heißt keine Spiele der Nationalmannschaft und was ist mit Derbys oder Spiele gegen großen Mannschaften? Möglicherweise auch mal wieder international . Warum immer diese Kleingeistigkeit ? Wieviel würde es mehr kosten jetzt für 40.000 Zuschauer (konkurrenzfähiges Maß zwischen Hoffenheim/Freiburg und Kaiserslautern/Stuttgart)zu bauen oder später wieder die Hälfte einzureißen.Was kostet eigentlich das „neue“Staatstheater (in welcher Klasse „spielt“ da Karlsruhe)?Und bitte jetzt nicht wieder das Gejammer mit der Wohnungsnot.Keiner baut neue Wohnungen für 500€ warm,auch keine Volkswohnung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Sprayer
    (264 Beiträge)

    04.11.2018 09:57 Uhr
    Für was denn eine Erweiterung??
    Der Verein wird in diesem Jahrhundert voraussichtlich nicht mehr erstklassig werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10715 Beiträge)

    04.11.2018 11:30 Uhr
    das willst Du wohl insgeheim so haben,
    aber 30 000 Zuschauer sind nur die Hälfte derer, die möglicherweise ins Stadion wollen.

    Auch Heinz Ruppenstein sprach von 60 000 Zuschauern. Warum sollte es nicht wieder so werden???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben