88  

Karlsruhe Demo von Anwohnern und Kleingärtnern: "Kein Stadion auf der Mastweide!"

Friedlich demonstrierten am Dienstagmorgen etwa 120 Kleingärtner und Einwohner Durlachs auf dem Marktplatz gegen den Stadionneubau am Gleisdreieck. Symbolisch protestierten die Betroffenen zeitgleich mit der Haushaltssitzung des Gemeinderats im Rathaus.

"Wir werden uns zivilisiert verhalten", versprach Initiator Hermann Thees im Vorfeld. Das Versprechen hielten die Demonstranten. Während die Gemeinderäte abermals im Gemeinderat zusammenkamen, um über die Stadionfrage zu diskutieren, bezogen die Demonstranten vor dem Rathaus mit ihren Schildern Stellung: "Hände weg von der Mastweide" oder "Kein Stadion auf der Mastweide, baut im Wildpark". Anwohner und Kleingärtner fürchten die Einschränkung ihrer Lebensqualität in einem nicht hinnehmbaren Maß.

"Newport, auf Wiedersehen!", forderten die Betroffenen und machten ihrem Ärger teils lautstark Luft. "Wir sind für den Wildpark!" Die Demonstranten nahmen für sich in Anspruch, nicht nur für sich, sondern für alle 30.000 Durlacher zu demonstrieren. Schließlich seien alle mehr oder weniger direkt betroffen.

So auch die Kinder: Diese machten mit ihren Schildern deutlich, dass sie auf ihren Spielplätzen keine Hooligans wünschen. Neben randalierenden Fußballfans fürchten die Anwohner der Dornwald- und der Untermühlsiedlung Lärmbelästigung und zusätzliches Verkehrsaufkommen, während die Kleingärtner vor allem die Angst vor dem Verlust ihrer Gärten umtreibt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt - Kleingärtner und Anwohner kämpfen für ein gutes Ende

Aufgeben wollen die Demonstranten auf keinen Fall: Dies sei nur der erste von vielen folgenden, auch rechtlichen Schritten, begleitet von einer Unterschriftenaktion - 180 Unterschriften kamen hierbei zusammen. Oberbürgermeister Fenrich könne sich nicht durchsetzen in diesem Thema, so der Vorsitzender des Kleingartenvereins Mastweide, Rudolf Lehmann, sie aber wollen es: "Kein Stadion auf der Mastweide".

Mit ihrem Auftritt wollten sich Anwohner und Kleingärtner Gehör beim Gemeinderat verschaffen. Schließlich sei die Entscheidung noch nicht gefallen. Gespannt erwarten die Demonstranten die Ergebnisse der Diskussion am Morgen. Rudolf Lehmann sieht eine Chance: Schließlich kenne der Gemeinderat noch nicht alle Fakten; die würden ja erst in der heutigen Sitzung vorgetragen. Vielleicht werden die Einzelheiten die Gemeinderäte abschrecken, so die Hoffnung.

Mehr über die heutige Gemeinderatssitzung erfahren Sie in Kürze bei ka-news.

Lesen Sie mehr zum Thema KSC-Stadion im neuen ka-news-Dossier!
Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (88)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (94 Beiträge)

    21.04.2009 15:13 Uhr
    @dibecker
    Auch mit dieser Art von Argumentation tue ich mich generell schwer. Habe in diesem Forum auch schon den ein oder anderen Kommentar der Stadiongegner in beleidigender Form gelesen.
    Würde ja dann dafür sprechen diese Leute möglichst auch in seiner Nähe haben zu wollen...

    In Foren (auch durch die scheinbare Anonymität) wird leider viel beleidigendes geschrieben, ist aber aus meiner Sicht eher ein allgemeinens Phänomen als ein "Fan"-typisches.
    Das es auch gewaltbereite Fans gibt möchte ich auch nicht abstreiten. Ebensowenig die Problematik rivalisierender Fangruppe.
    Ein Ziel der Stadionplanung ist es deshalb, die Fangruppen zu trennen und nach dem Spiel eine "möglichst schnelle Abfahrt" zu ermöglichen. Und das ist eben im Standort Wildpark nur sehr schwer möglich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (37 Beiträge)

    21.04.2009 14:59 Uhr
    @stefko
    Ist genehmigt - aber bitte über Stock und Stein! und wenn Sie dabei zufällig Herrn Hopp über den Weg laufen, fragen Sie doch gleich mal nach, ob er nicht noch Geld hat für ein paar neue Bretterbaracken in Autobahnnähe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dibecker
    (569 Beiträge)

    21.04.2009 14:59 Uhr
    Also die sog. Fans ,
    outen sich hier mit ihren zum Teil beleidigenden Kommentaren ja wirklich als Fans, die man nicht gern in seiner Nähe haben möchte und bei denen ja anscheinend auch die schlimmsten Bedenken wahr würden !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1 Beiträge)

    21.04.2009 14:58 Uhr
    Jaja, die bösen, bösen Hooligans
    Warum setzen eigentlich immer alle Fußballfans mit Hooligans gleich und schicken dann auch noch ihre Kinder vor, sie sollen sich die Plakate doch um den eigenen Hals hängen.
    Und aufpassen, dass die Kleinen später nicht auch "böse Fußballhooligans" werden!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (57 Beiträge)

    21.04.2009 14:53 Uhr
    Sorgen machen
    brauchen sich die Kleingärtner nicht, bis ein Umbau oder Neubau, wo auch immer zustande kommt werden noch viele Jahre vergehen, so ist es nun mal bei unseren Etscheidungsträgern in Karlsruhe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2287 Beiträge)

    21.04.2009 14:41 Uhr
    @ka_ler
    Meine Schubskarre ist leider schon belegt. Ich habe angeboten den Herrn Eichner damit nach Hoppenheim zu fahren zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nico-ka
    (305 Beiträge)

    21.04.2009 14:39 Uhr
    Demagogie
    Diese Demonstration mitsamt ihren populistischen Parolen, die man unschuldigen Kindern aufs Pappschild geschrieben hat, ist doch nur lächerlich. Das ist in meinen Augen Demagogie pur. Wenn der Iran sich als Opfer darstellen will, bekommen die Kids auch Schilder in die Hand gedrückt. Ein Glück fällt niemand auf diese Konstruktion rein. Ach und liebes Kind: Wenn das Stadion auf der Mastweide steht, gibt es Deinen Spielplatz woanders, keine Sorge!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (37 Beiträge)

    21.04.2009 14:28 Uhr
    @Kleingärtner
    kommt leute holt die schubkarren, wir fahren sie alle einzeln weg!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (8 Beiträge)

    21.04.2009 14:19 Uhr
    typisch Karlsruhe
    Es ist schon ein Hammer wie schwierig es ist in Karlsruhe ein Bauvorhaben durchzubringen. Andere Vereine ziehen das in 4 Jahren (vom beschluss bis zur eröffnung) durch und bei uns gründet sich sofort ne Bürgerinitative die sich auf die Füsse getreten fühle.
    Einerseits kann ich die Kleingärtner ja verstehen. Die haben in ihre Gärten viel Zeit, Arbeit und Geld investiert. Allerdings bekommen sie ja nicht nur ein Ersatzgrundstück sondern auch eine Abfindung!
    Wenn mir mein Vermieter den Mietvertrag kündigt, bekomme ich weder das eine noch das andere und kann auch nix dagegen machen!!! Und das Kleingärten- und Sportvereine in einer Städteplanung nunmal Manövriermasse sind ist Realität. Und das nicht nur in Karlsruhe...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (55 Beiträge)

    21.04.2009 13:54 Uhr
    ..Anmaßung..
    ..mit welcher Legitimation ein "überschaubarer Haufen" für angeblich 30000 Durlacher sprechen will ist mir ein Rätsel... Geäusserte "Befürchtungen" (Stadion 7o m hoch, unzählige Rockkonzerte etc. haben sich bereits in Luft aufgelöst), über geradezu dümmliche Plakate (keine Hools auf Durlacher Spielplätzen)braucht man kein weiteres Wort mehr zu verlieren, aufgehetzte Polemik enttarnt sich mit der Zeit von selber...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.