88  

Karlsruhe Demo von Anwohnern und Kleingärtnern: "Kein Stadion auf der Mastweide!"

Friedlich demonstrierten am Dienstagmorgen etwa 120 Kleingärtner und Einwohner Durlachs auf dem Marktplatz gegen den Stadionneubau am Gleisdreieck. Symbolisch protestierten die Betroffenen zeitgleich mit der Haushaltssitzung des Gemeinderats im Rathaus.

"Wir werden uns zivilisiert verhalten", versprach Initiator Hermann Thees im Vorfeld. Das Versprechen hielten die Demonstranten. Während die Gemeinderäte abermals im Gemeinderat zusammenkamen, um über die Stadionfrage zu diskutieren, bezogen die Demonstranten vor dem Rathaus mit ihren Schildern Stellung: "Hände weg von der Mastweide" oder "Kein Stadion auf der Mastweide, baut im Wildpark". Anwohner und Kleingärtner fürchten die Einschränkung ihrer Lebensqualität in einem nicht hinnehmbaren Maß.

"Newport, auf Wiedersehen!", forderten die Betroffenen und machten ihrem Ärger teils lautstark Luft. "Wir sind für den Wildpark!" Die Demonstranten nahmen für sich in Anspruch, nicht nur für sich, sondern für alle 30.000 Durlacher zu demonstrieren. Schließlich seien alle mehr oder weniger direkt betroffen.

So auch die Kinder: Diese machten mit ihren Schildern deutlich, dass sie auf ihren Spielplätzen keine Hooligans wünschen. Neben randalierenden Fußballfans fürchten die Anwohner der Dornwald- und der Untermühlsiedlung Lärmbelästigung und zusätzliches Verkehrsaufkommen, während die Kleingärtner vor allem die Angst vor dem Verlust ihrer Gärten umtreibt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt - Kleingärtner und Anwohner kämpfen für ein gutes Ende

Aufgeben wollen die Demonstranten auf keinen Fall: Dies sei nur der erste von vielen folgenden, auch rechtlichen Schritten, begleitet von einer Unterschriftenaktion - 180 Unterschriften kamen hierbei zusammen. Oberbürgermeister Fenrich könne sich nicht durchsetzen in diesem Thema, so der Vorsitzender des Kleingartenvereins Mastweide, Rudolf Lehmann, sie aber wollen es: "Kein Stadion auf der Mastweide".

Mit ihrem Auftritt wollten sich Anwohner und Kleingärtner Gehör beim Gemeinderat verschaffen. Schließlich sei die Entscheidung noch nicht gefallen. Gespannt erwarten die Demonstranten die Ergebnisse der Diskussion am Morgen. Rudolf Lehmann sieht eine Chance: Schließlich kenne der Gemeinderat noch nicht alle Fakten; die würden ja erst in der heutigen Sitzung vorgetragen. Vielleicht werden die Einzelheiten die Gemeinderäte abschrecken, so die Hoffnung.

Mehr über die heutige Gemeinderatssitzung erfahren Sie in Kürze bei ka-news.

Lesen Sie mehr zum Thema KSC-Stadion im neuen ka-news-Dossier!
Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (88)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   baeuerchen
    (670 Beiträge)

    22.04.2009 13:25 Uhr
    Typisch Karlsruhe???
    Typisch für Karlsruhe ist meiner Meinung nach, daß viel Geld für viel Unsinn ausgegeben wird und besonders nicht auf finanzielle Nachhaltigkeit geachtet wird.

    Jetzt denkt man mal vorher,und wartet auf die finanziellen Möglichkeiten (der Stadt oder der mögl. Inverstoren)...
    und alles schreit wieder.
    Wenn in 10 Jahren die Stadt jährlich 20 Mio in das Stadion pulvern muss um es am Laufen zu halten, dann schreien die Gleichen wie heute.......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (24 Beiträge)

    22.04.2009 12:55 Uhr
    @karlsruh!....
    ..ja gebe dir Recht . Ich schrieb dies auch für die ,die hier so rum schmieren und alles ins lächerliche ziehen. Es wird nie gleiche Meinungen geben und das ist auch gut so aber bitte doch alles mit Respekt.Jeder soll für das kämpfen was für ein wichtig ist ohne Beleidigungen andere
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (127 Beiträge)

    22.04.2009 12:53 Uhr
    hi
    STADION ZUM GLEISDREIECK JETZT ERST RECHT.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (94 Beiträge)

    22.04.2009 12:26 Uhr
    @anton
    Auch ich habe Verständnis, dass die Kleingärtner gerne ihre Gärten behalten würden. Die Aussage "keiner ist gegen den KSC und Neubau NUR NICHT HIER AM GLEISDREICK" ist aber genau das St.Florians-Prinzip.

    Für jeden potentiellen Standort lassen sich mehrere 100 bis mehrere 1000 Unterschriften sammeln, die gegen genau diesen Standort sind.
    An jedem "Stadtrand"-Standort gibt es Anwohner, Kleingärtner oder Landbesitzer, an jedem Standort etwas weiter entfernt Landbesitzer und Umweltschützer die gegen genau diesen Standort sind.
    Denke der Gemeinderat usw. weiß, dass er es in diesem Punkt nie allen recht machen wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (24 Beiträge)

    22.04.2009 10:27 Uhr
    info
    Als erstes mal unglaublich was hier geschrieben wird da ist es nicht Wert darauf zuantworten. Aber für jeden der es wissen will folgende Info
    die 180 Unterschrifen waren nur die von der Mastweide die bekamen die Gemeinderatsmitglieder gleich morgens dann kamen auf der Demo weitere 204 zusammen auf dem Marktplatz wurde von 9 Uhr bis 11 Uhr weitere 436 Unterschriften gesammelt. Das ist nicht die Mehrheit klar war gestern auch nicht das Ziel sondern nur der Anfang und keiner ist gegen den KSC und Neubau NUR NICHT HIER AM GLEISDREICK
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sky789
    (1405 Beiträge)

    21.04.2009 23:21 Uhr
    @nicki1: Richtig, der Ton macht die Musik
    Bin zwar für den Standort, aber Beleidigungen müssen nicht sein. Von beiden Seiten. Die Demo war freie Meinungsäusserung - nur sollte man nicht Tatsachen verdrehen und Dinge behaupten, die einfach nicht zur Debatte stehen. Bauhöhe 70m und ständig Konzerte, soviel Bedarf gibt es überhaupt nicht, ausserdem man spricht für 30.000 Menschen und bringt dan 180 Unterschriften zusammen (ein Proteststurm sieht anders aus). Diese Positionen sind auch die freie Meinungsäußerung meinerseits. Ausserdem find ich es einfach nur lächerlich mit falschen Fakten zu argumentieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    21.04.2009 21:34 Uhr
    nicki1: Das Ganze war nur peinlich !!!
    ich habe es hier schon einmal geschrieben und jetzt erst recht:
    KEINE Abfindung mehr UND die Baracken dort umgehend abreissen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (37 Beiträge)

    21.04.2009 20:19 Uhr
    @Kleingärtner
    Mein Gott man könnte meinen es geht um Lebensexistenzen! Hier soll eine Gartenanlage umgesiedelt werden - kein Krankenhaus oder gar Wohnungen. Wenn mein Vermieter mir morgen sagt, dass er sein Haus bis Sommer 2010 abreisen will, kann ich übrigens auch nichts machen - ich bin ja nur Mieter - dann hab ich eben Pech gehabt und da bekomm ich keinen Ersatz oder Entschädigung. Nur mal so als Vergleich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2 Beiträge)

    21.04.2009 20:06 Uhr
    Demo / Stadionbau
    Die Kleingärtner und Anwohner der betreffenden Siedlungen, welche sich heute vormittag vor dem Rathaus getroffen haben, haben eines getan:
    Sie haben das Recht der freien Meinungsäußerung und das Recht auf Demonstration wahrgenommen. Dies ist ganz legal. Hierbei spielt es auch keine Rolle, wie viele es waren oder ob die Transparente irgendjemandem gefallen haben.
    Wie hier manche Kommentatoren diese Leute mit Spott und Häme übergießen ist einfach nicht zu fassen. Man will sie mit Schubkarren wegbringen oder sie sollten umziehen usw., die Renter erleben den Neubau sowieso nicht. Über's Internet (da meistens anonym)lässt sich dies leicht schreiben.
    Wirklich unfassbar
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (505 Beiträge)

    21.04.2009 19:51 Uhr
    Stadion in der Mastweide? NIEMALS
    Querkopf009
    Was redest Du da immer von“die bekommen ja Ersatz“
    Wie reagierst Du denn,wenn man Dich umsiedelt,vielleicht
    sogar nach Stuttgart?Wenn Du denkst das es für uns gleichwertig ist
    dann kannst Du ja ruhig nach S umsiedeln,bekommst auch ne
    gleichwertige Wohnung.
    Damola: Wenn das Deine Meinung über ältere Leute ist tust Du
    mir leid.hast Du keinen Respekt vor den Älteren Leuten?
    Sabba: Du bist auf keinem Raumschiff, ha ha ha
    Ka_ler am: Du darfst gerne kommen,Dich fahr ich als erster weg.
    Kleineelfe2009: so so Du warst dort? Wohl zu feige dort auch Deine
    Meinung zu vertreten?
    Ksc4ever: ja-da hast Du recht-ich glaube Dir die 3000 äh Fans.
    Ja arbeitet denn da Keiner? Ich hab mir extra einen Tag Urlaub genommen.
    Ringo: Von Dir hab ich Nichts besseres erwartet.ha ha ha
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.