88  

Karlsruhe Demo von Anwohnern und Kleingärtnern: "Kein Stadion auf der Mastweide!"

Friedlich demonstrierten am Dienstagmorgen etwa 120 Kleingärtner und Einwohner Durlachs auf dem Marktplatz gegen den Stadionneubau am Gleisdreieck. Symbolisch protestierten die Betroffenen zeitgleich mit der Haushaltssitzung des Gemeinderats im Rathaus.

"Wir werden uns zivilisiert verhalten", versprach Initiator Hermann Thees im Vorfeld. Das Versprechen hielten die Demonstranten. Während die Gemeinderäte abermals im Gemeinderat zusammenkamen, um über die Stadionfrage zu diskutieren, bezogen die Demonstranten vor dem Rathaus mit ihren Schildern Stellung: "Hände weg von der Mastweide" oder "Kein Stadion auf der Mastweide, baut im Wildpark". Anwohner und Kleingärtner fürchten die Einschränkung ihrer Lebensqualität in einem nicht hinnehmbaren Maß.

"Newport, auf Wiedersehen!", forderten die Betroffenen und machten ihrem Ärger teils lautstark Luft. "Wir sind für den Wildpark!" Die Demonstranten nahmen für sich in Anspruch, nicht nur für sich, sondern für alle 30.000 Durlacher zu demonstrieren. Schließlich seien alle mehr oder weniger direkt betroffen.

So auch die Kinder: Diese machten mit ihren Schildern deutlich, dass sie auf ihren Spielplätzen keine Hooligans wünschen. Neben randalierenden Fußballfans fürchten die Anwohner der Dornwald- und der Untermühlsiedlung Lärmbelästigung und zusätzliches Verkehrsaufkommen, während die Kleingärtner vor allem die Angst vor dem Verlust ihrer Gärten umtreibt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt - Kleingärtner und Anwohner kämpfen für ein gutes Ende

Aufgeben wollen die Demonstranten auf keinen Fall: Dies sei nur der erste von vielen folgenden, auch rechtlichen Schritten, begleitet von einer Unterschriftenaktion - 180 Unterschriften kamen hierbei zusammen. Oberbürgermeister Fenrich könne sich nicht durchsetzen in diesem Thema, so der Vorsitzender des Kleingartenvereins Mastweide, Rudolf Lehmann, sie aber wollen es: "Kein Stadion auf der Mastweide".

Mit ihrem Auftritt wollten sich Anwohner und Kleingärtner Gehör beim Gemeinderat verschaffen. Schließlich sei die Entscheidung noch nicht gefallen. Gespannt erwarten die Demonstranten die Ergebnisse der Diskussion am Morgen. Rudolf Lehmann sieht eine Chance: Schließlich kenne der Gemeinderat noch nicht alle Fakten; die würden ja erst in der heutigen Sitzung vorgetragen. Vielleicht werden die Einzelheiten die Gemeinderäte abschrecken, so die Hoffnung.

Mehr über die heutige Gemeinderatssitzung erfahren Sie in Kürze bei ka-news.

Lesen Sie mehr zum Thema KSC-Stadion im neuen ka-news-Dossier!
Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (88)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   treuerkscfan
    (666 Beiträge)

    23.04.2009 09:49 Uhr
    @ aumer
    Das sind ja wieder vergleiche: Wohnung nach S umsiedeln usw. Wenn ich aber meine wohnung nur gemietet habe und der vermieter kündingt wegen abriss oder eigenbedarf habe ich auch keine Chance und so wäre das auch mit den Kleingärten, nur mit dem Unterschied, dass die sogar Ersatz bekommen, den Umzug und sogar noch ein Abfindung bezahlt bekommen sollen. Du warst auch schon beleidigend (Brüllaffe). Du forderst Respekt vor älteren? Den haben ältere Menschen auch verdient, denke ich (bin 25), aber genau so kann ich es verlangen, dass die älteren Menschen die jüngeren Respektieren. Ich bin mit manchen Aussagen von Fans auch nicht einverstanden, manche sind beleidigend, aber auch manche aussagen von Gegner des Gleisdreieck. es sind nicht alle Fans Friedlich, aber der größte Teil ist Friedlich und will ein schönes Stadtion, in dem der KSC drin Spielen kann und Wettbewerbsfähig bleibt. Ich denke auch, dass viele Fans euch beim Umzug helfen würden, damit ihr zufrieden seit und wir Fans auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (24 Beiträge)

    23.04.2009 08:26 Uhr
    @karlsruh!
    Antwort zu Brauch mal Hilfe Genau das wurde im Oktober so beschlossen aber dann haben die Gemeinderäte der CDU u.FDP einen Antrag gestellt den Beschluß zuwiderrufen und wollten nur noch am Gleisdreieck ein Stadion da aber noch Fragen offen stehen wie die Ausfallbürgschaft die die Stadt zahlen soll obwohl der Stadt das neue Stadion dann nicht mehr gehört und die 50 Millionen für die Intrastruktur ob das Geld reicht für die ganzen Parkhäuser , Verkehrsverbindungen , Umbau der Wolfersweierbrücke u.s.w man darf nicht vergessen die Stadt verdient nicht an diesem Stadion er soll aber Infrastruktur und eine jährliche Ausfallbürgschaft zahlen. Also wurde deshalb am 21.04 nochmals beschlossen alles zu Prüfen und auch wieder über den Wildpark nachzudenken dass der KSC zwei Vorschläge auf de Tisch liegen hat bisher hat er nur Newport.Wann dies sein wird weiß man noch nicht und ich hoffe das nicht wieder neue Anträge gemacht werden wo alles nur weiter hinnaus zögert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2573 Beiträge)

    22.04.2009 16:18 Uhr
    Stadion
    Hat denen schon mal jemand erklärt, dass nur 17 mal im Jahr dort gespielt werden würde? Den Rest hätten sie ja auf jeden Fall Ruhe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2573 Beiträge)

    22.04.2009 16:15 Uhr
    Kleingärtner
    Als ob es drauf ankommen würde, ein Stück weiter einen neuen Garten zu errichten, die haben ja eh SPaß daran, und neue Hütten bekämen sie auch gleich dazu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (94 Beiträge)

    22.04.2009 15:25 Uhr
    RTV-Bericht: Brauch mal Hilfe
    In dem RTV-Bericht sagt Fenrich was, dass er nicht versteht warum Zahlen geprüft werden sollen, und warum der Gemeinderat nicht entscheiden könnte, er wäre so weit.

    Irgendwann Ende letzten Jahres hat der Gemeinderat doch beschlossen, der KSC bekommt ein Wildaprkumbauangebot und hat dann 2 Wochen Zeit darüber nachzudenken.

    Nun kommt ich nicht weiter...
    Der Bürgermester erzählt die Zahlen seien geprüft und da...
    Der KSC hat noch kein Angebot mit 2 Wochen Bedenkzeit bekommen...

    Kann mir bitte jemand sagen, wie man das verstehen soll ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (70 Beiträge)

    22.04.2009 14:28 Uhr
    hier mal was zur sache
    bevor wir und noch die köpfe einhauen..;sieht euch das an..!

    http://www.rtv-karlsruhe.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1484&Itemid=111
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (70 Beiträge)

    22.04.2009 14:20 Uhr
    oben
    180 sry...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (70 Beiträge)

    22.04.2009 14:18 Uhr
    @ aumer
    ehh...sry ich bin aber noch in der schule und eine demo kann man auch am wochenende machen oder was meinst du mit dem "arbeiten"??

    PRO: NEUS KSC STADION#

    und zu denen anderen äußerungen:
    ehm dir wird "nur" dein kleingarten umgesiedlet udn nicht ein ganzes wohgebiet...und auch nicht nach S...

    und mal ganz im erst..:
    wenn von der stadt ein GRÜNES LICHT kommt in sache neues stadion...,dann interessieren die sich nicht wegen 120 oder von mir aus 18 leuten....!

    und warum sind alle 30000 durlacher dagegen??
    ich kenn welche die FÜR ein stadion sind..und ist doch mal was schönes wenn Deutschland gegen Russland (nur ein beispiel) in KARLSRUHER spielt und wer weiß vill wird da ja auch "DURLACH" erwähnt..!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2954 Beiträge)

    22.04.2009 13:26 Uhr
    teil 2
    Alles in allem bringt es aber nichts gegenseitig aufeinander rumzuhacken... es wird eine Lösung benötigt die für alle Seiten gut ist. Ich denke im übrigen nicht daß es von Seiten Newport nur heiße luft ist... dafür stecken sie zu viel eigene Mittel rein bis jetzt, zumal der Ruf als Projektentwickler dadurch nachhaltig geschädigt werden würde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2954 Beiträge)

    22.04.2009 13:26 Uhr
    unterschriftenaktion
    würde man eine Unterschriftenaktion in der Oststadt in Stadionnähe machen bin ich mir sicher daß man diese 500 Unterschriften daß das Stadion wo anderst hin soll mit 10 leuten innerhalb von einer Stunde hätte. Klar ist man dagegen wenn es einen persönlich betrifft, allerdings muß politisch was Thema Anwohner angeht politisch dafür entschieden werden was gut für die Mehrheit ist... und das wäre ganz eindeutig Gleisdreieck. Das Anwohnerargument kann man unter den Tisch fallen lassen, eher Thema sollte da das Thema Ausfallbürgschaft sein und für KSC Fans der garantiert schwindende Freiraum im Stadion (da die Stadt _nur_ die Infrastruktur machen soll hätte sie beim Stadion 0 Mitspracherecht, und Newport will in erster Linie geld verdienen... was natürlich sich bei Themen wie Stehplätze, Platz für Zaunfahnen, Choreos usw usw natürlich negativ auswirkt...)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.