22  

Karlsruhe Martin Sonneborn auf ein Bier in Karlsruhe: "Andere Parteien machen genug Wahlwerbung, wir stehen für inhaltsfreie Politik"

So einfach kann Demokratie sein: Unter diesem Credo hat am Montag die Satirepartei "Die Partei" zur Wahlkampfveranstaltung auf dem Karlsruher Mendelssohnplatz eingeladen. "Die Bürger geben uns ein Zeichen - hupen - und wir reagieren direkt und trinken!", erklärt Max Braun, Spitzenkandidat für Karlsruhe, die Aktion. Neben einigen weiteren Kandidaten der Kommunalwahl - und reichlich Bier - war auch Martin Sonneborn, Mitglied des Europaparlamentes, vor Ort.

"Ihr hupt - die Partei trinkt" - das hört man im Wahlkampf wohl eher selten. Doch genau mit diesen Motto gab am Montag eine Wahlkampfveranstaltung der Partei "Die Partei" vor dem Scheck-In Center in Karlsruhe statt. Das Konzept: Hupt ein Autofahrer im Vorbeifahren, trinken die Kandidaten Bier.

Wahlkampfveranstaltung "Die Partei": "Du hupst - wir trinken!"
Max Braun, Listenplatz 1 der Partei "Die Partei" bei der Kommunalwahl in Karlsruhe. | Bild: Eric Reiff

"Das ist eine Form von Volksnähe", erklärt Max Braun die Aktion im Gespräch mit ka-news. "Die Bürger geben uns ein Zeichen und wir reagieren direkt - und trinken! Andere Parteien lassen Monate oder gar Jahre auf Reaktionen warten."

Martin Sonneborn signiert Bierflaschen

Die Wahlkampfveranstaltung galt nicht nur der Kommunal- sondern auch der zeitgleich anstehenden Europawahl: Auch Martin Sonneborn, Mitglied des Europaparlamentes, war am Montagmittag vor Ort. "Die anderen Parteien machen genug Wahlwerbung, wir stehen für inhaltsfreie Politik", sagt Sonneborn, während er für die Anwesenden Bierflaschen seiner eigenen Biermarke "Sonnenbräu" signiert.

Wahlkampfveranstaltung "Die Partei": "Du hupst - wir trinken!"
Plakate und Flyer der Partei "Die Partei". | Bild: Eric Reiff

Nach einer halben Stunde sind einige der Kandidaten schon beim zweiten oder dritten Bier. Denn der aufgestellte Pavillon - unter dem ein Tisch mit Flyern, Plakaten und Give-Aways aufgebaut ist - teilt den vorbeifahrenden Autos über einen großen Schriftzug mit, was sie zu tun haben: Hupen. Und einige Autofahrer kommen der Aufforderung an diesem Montagnachmittag scheinbar gerne nach.

Mehr zum Thema
Kommunalwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur Kommunalwahl 2019 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den einzelnen Kandidaten und Listen der Parteien und Wählervereinigungen. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Kommunalwahl in Karlsruhe am 26. Mai 2019 sowie die Aufgaben der Stadträte und Funktion des Gemeinderats. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Kommunalwahl in Karlsruhe veröffentlicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Waterman
    (6272 Beiträge)

    07.05.2019 21:50 Uhr
    Irgendwie
    tut mir die Suffragette leid, die vor 100 Jahren für die Erkämpfung ihres Wahlrechts beim Pferderennen ihr Leben ließ.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   froschi
    (55 Beiträge)

    07.05.2019 18:09 Uhr
    Politik ist zwar manchmal
    nur mit Humor zu ertragen. Den von Hape Kerkelings gespielten Möchtegern-Politiker "Horst Schlämmer" finde ich beispielsweise köstlich. Aber bei "Der Partei" vermisse ich jegliche Ernsthaftigkeit gegenüber der Politik und gegenüber Politikern, die in einer Demokration nun mal über wichtige Fragen unseres Lebens und unserer Zukunft entscheiden. Ich hoffe, "Die Partei" un ihre Wähler stehen nicht in der Tradition derer, die Parlamente als überflüssige "Schwatzbuden" bezeichnen und ganz abschaffen wollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hagbart
    (63 Beiträge)

    08.05.2019 19:04 Uhr
    Keine Ernsthaftigkeit?
    Offensichtlich bekommen sie wenig von Herrn Sonneborns Arbeit im Eu Parlament mit. Florian Schröder hat ihn kürzlich bezüglich seiner Ernsthaftigkeit in einem Satz absolut treffend skizziert: "Herr (Peer) Steinbrück ist ein Komiker, der vorgibt Politiker zu sein. Herr Sonneborn ist ein Politiker, der vorgibt Komiker zu sein."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6584 Beiträge)

    07.05.2019 18:05 Uhr
    Dieser Mann
    sitzt auch noch von unserem Steuergeld bezahlt im EU Parlament. Die Abgeordnetendiäten zu kassieren, ist sich der Herr nicht zu schade und ich nehme an, die steckt er auch ganz humorlos ein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (905 Beiträge)

    08.05.2019 17:59 Uhr
    Ach ja
    sitzt ein Herr W. als MdB nicht auch überbezahlt und ohne etwas zu tun herum? Und zwar von Ihren Steuergeldern. Wo bleibt Ihr Aufschrei?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1105 Beiträge)

    08.05.2019 19:35 Uhr
    Warum so aufgeregt?
    Bist du Mitglied in diesem Komikerverein?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (905 Beiträge)

    08.05.2019 19:46 Uhr
    Und wie immer
    nur Polemik und nichts zur Sache Mähdrescher. Wird es nicht langsam langweilig????
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1105 Beiträge)

    08.05.2019 20:00 Uhr
    Und wieso kommt keine Antwort auf die Frage?
    Ich habe wohl ins Schwarze getroffen (äh, sorry, ins Dunkelrote natürlich in dem Fall...).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2021 Beiträge)

    07.05.2019 17:15 Uhr
    Jetzt ist auch meine Frage beantwortet
    was da gestern für ein ... vor dem Scheck-In versammelt war. Da ich nur von weitem das laute Gegröle gehört und ein rotes Partyzelt gesehen habe, dachte ich schon an irgend eine Antifa-Gruppe. Da lag ich ja mit meiner Vermutung nicht mal so weit weg...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (905 Beiträge)

    08.05.2019 18:02 Uhr
    Und zack
    wieder mal sind Sie einm Vorurteil aufgesessen.
    Bei den rechten Stammtischen soll es ja noch schlimmer zugehen als beim Antifastammtisch. Überall nur ungezogene Rüpel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: