Browserpush
13  

Stuttgart/Karlsruhe Lokalpolitik = Männersache? Karlsruher Stadträtinnen in der Minderheit

Die Kommunalwahlen haben zwar den Frauenanteil in vielen Gemeinderäten im Land erhöht - 22 kleine Parlamente sind aber komplett frauenfrei. Vor der Wahl waren es noch 38, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte. Und wie sieht es mit der Frauenquote im Karlsruher Gemeinderat aus?

Die Fächerstadt muss sich um politisch engagierte Frauen weniger Sorgen machen: 16 Stadträtinnen hat der neue Gemeinderat - in Prozent sind das gut 33,33 geballte Frauenpower. Jeweils fünf von ihnen sind bei der CDU, der SPD und den Grünen zu finden. Bei den Linken hält weiterhin Sabine Zürn die Stellung für das weibliche Geschlecht.

Erhöhen konnte sich der Frauenanteil jedoch nicht: Im scheidenden Gemeinderat sitzen derzeit noch 18 Frauen (37,5 Prozent). Dafür kann "der neue" mit der jüngsten Stadträtin, Zoe Mayer, in der Karlsruher Geschichte aufwarten. Zukünftig fest in Männerhand wird die FDP bleiben. Ebenfalls ein Männerhaushalt ist die neu eingezogene AfD sowie die neu gebildete Fraktion aus KAL, Piraten und Die Partei. Auch die Freien Wähler mit Einzelstadtrat Jürgen Wenzel und die GfK haben keinen weiblichen Zuwachs zu verzeichnen - letztere zieht dafür immerhin mit KSC-Profi Reinhold Yabo in das Stadtparlament ein.

137 Frauen bewarben sich im Vorfeld

Die Grünen stellten gemeinsam mit den Freien Wählern Karlsruhe die meisten Frauen auf ihrer Liste: Nämlich genau 24. Somit bewarben sich hier gleich viele Damen wie Herren um einen Platz im Karlsruher Gemeinderat. Den schlechtesten Schnitt erreichten im Vorfeld übrigens die Piraten - sie konnten nur sechs Frauen mobilisieren. Nur zwei mehr stehen auf der Liste der FDP, zwölf Frauen kandidieren für Die Linke. CDU und GfK liegen mit 18 im Mittelfeld, gerade noch aufs Treppchen schaffen es SPD mit 23 und KAL mit 22 Bewerberinnen.

In zehn der 1.101 Gemeinden halten sich nach dem vorläufigen Endergebnis Frauen und Männer zumindest die Waage. Die Mehrheit haben die Frauen jedoch in keinem Rat mehr, vorher waren es drei. Insgesamt stieg der Frauenanteil in den Gemeinderäten auf 23,9 Prozent (plus 1,9 Punkte), wobei die Grünen mit einem Anteil von 44,8 Prozent den mit Abstand höchsten Frauenanteil haben. Die CDU kommt hingegen nur auf einen Wert von 18,9 Prozent, die FDP auf 17,7 Prozent. In den Kreistagen sieht das ähnlich aus.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Kommunalwahl in Karlsruhe: Ergebnisse und Infos zur Kommunalwahl 2019 in Karlsruhe. Außerdem: Umfragen und alles zu den einzelnen Kandidaten und Listen der Parteien und Wählervereinigungen. Im Dossier erklären wir zudem das Wahlverfahren und den Ablauf der Kommunalwahl in Karlsruhe am 26. Mai 2019 sowie die Aufgaben der Stadträte und Funktion des Gemeinderats. Am Wahltag werden hier außerdem die Ergebnisse der Kommunalwahl in Karlsruhe veröffentlicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Exil-Hohenzoller
    (561 Beiträge)

    12.06.2014 00:49 Uhr
    Wenn es nach den Gutmenschen gehen würde...
    ... würden sie uns auch noch vorschreiben, wen wir wählen dürfen!

    Dabei ist es ganz egal, wieviel Prozent der Parteimitglieder Frauen sind und wieviele davon sich aufstellen lassen wollen.

    [url=http://www.taz.de/!136216/]Wahlzettel ohne Frauenquote[/url]

    Man nennt das auch aktive Diskriminierung von Männern! Aber das ist ja ok, denn die sind sowieso das böse Geschlecht und an allem Schuld!

    Wie das geht hat die Taz ja erst neulich vorgemacht:
    Diskriminierung per Stellenanzeige

    Und wieviel Prozent der Gleichstellungsbeauftragen in Unternehmen sind nochmal Männer?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2169 Beiträge)

    11.06.2014 16:28 Uhr
    Wurden die Männer
    befragt ob sie sich vielleicht nicht in Wirklichkeit als Frau fühlen ?
    Zählt bei solchen Quoten nur die Hardware oder reicht die Software ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wuehlmaus
    (3488 Beiträge)

    11.06.2014 16:17 Uhr
    Das ist Diskriminierung.
    33% Frauenanteil bei einem geringeren Anteil auf dem Stimmzettel. D.h. es wurden Frauen bevorzugt. Somit wurde Artikel 3 GG verletzt: "Niemand darf wegen seines Geschlechtes, [...] benachteiligt oder bevorzugt werden."

    KA News, wenn Ihr hier mal nachbohren würdet, könntet Ihr investigativen Journalismus betreiben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11287 Beiträge)

    11.06.2014 15:12 Uhr
    Tja
    Liebe Frauen,da bei der Kommunalwahl die Stimmen gezielt auf die KandidatInnen abgegeben werden konnten,beschwert euch bei den Wählern,dass die euch keine Stimmen gegeben haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    11.06.2014 14:51 Uhr
    Wie man weiß
    sind Frauen in Karlsruhe generell in der Minderheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Exil-Hohenzoller
    (561 Beiträge)

    12.06.2014 00:32 Uhr
    Dieses Gerücht...
    können Sie sicher mit objektiven Zahlen untermauern, oder?

    http://web1.karlsruhe.de/Stadtentwicklung/siska/sgt/sgt02030.htm

    Oder ist es vielleicht doch nur eine Beobachtung von samenstaugeplagten Karohemdenträgern, die sich beschweren, daß Samstagsabends keine hübsche Frau an in ihrem Studentenwohnheimszimmer klopft?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Exil-Hohenzoller
    (561 Beiträge)

    12.06.2014 00:35 Uhr
    URL
    Bevölkerung in KA
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (1374 Beiträge)

    11.06.2014 12:50 Uhr
    Hitzestau?
    Haben es diesmal richtig gerechnet - da sind wir jetzt zu 99 Proz... also wir sind uns sicher grinsen Danke für den Hinweis.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (379 Beiträge)

    11.06.2014 12:30 Uhr
    bei der Müllabfuhr
    sind Frauen auch in der Minderheit. Wo bleibt die Empörung?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mein-senf
    (1048 Beiträge)

    11.06.2014 14:01 Uhr
    bei der Kanalreinigung
    sicher auch, aber derlei "niedere Arbeiten" werden den Männern überlassen... zwinkern Wo es halt passt bläst man sich auf , wenn es nicht so toll ist, kann man ja geflissentlich zurück halten .... >>> MEHR FRAUEN IN DEN KANAL !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen