27  

Karlsruhe Ziel erreicht: Ab Montag fahren Bahnen wieder durch östliche Kaiserstraße

Eine der bisher wichtigsten Etappen beim Bau der Kombilösung in Karlsruhe ist am Montag vollendet: Ab 4.45 Uhr fahren wie vor sieben Monaten angekündigt die Stadtbahnen und Straßenbahnen durch die östliche Kaiserstraße. Während der Bauzeit wurde am Marktplatz der östliche Teil des künftigen unterirdischen Gleisdreiecks hergestellt und am Kronenplatz der westliche Teil der künftigen unterirdischen Haltestelle. Das Ziel, alle Baumaßnahmen in der knapp bemessenen Zeit zu bewältigen, ist damit erreicht, so dass ab Montag die Arbeiten am Südabzweig des Stadtbahntunnels - der Strecke zwischen Marktplatz und der Einmündung der Augartenstraße in die Ettlinger Straße - beginnen können. Das teilt die Kasig mit.

Dazu wird nach den vorbereitenden Maßnahmen an diesem Wochenende, bei denen die Gleise in Ost-West-Richtung in der Kaiserstraße im Bereich des Marktplatzes angeschlossen und in Nord-Süd-Richtung abgetrennt werden, der Bahnverkehr auf dem Südabzweig gesperrt. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag wird der Asphalt in den Gleiszwischenräumen am Marktplatz entfernt, um die Arbeiten pünktlich abschließen und um ab Montag über einen neuen Straßenbelag verfügen zu können.

Für die vorbereitenden Arbeiten ab Samstag, 20.30 Uhr, sowie die Öffnung der östlichen Kaiserstraße mit gleichzeitiger Sperrung des Südabzweigs gelten neue Umleitungs- beziehungsweise Liniennetzpläne. Diese werden seit Wochen über die Kundenzentren des Karlsruher Verkehrsverbunds und Info-Personal an zentralen Haltestellen verteilt. Die Liniennetzpläne sowie weitere aktuelle Informationen für Kunden des ÖPNV und für Autofahrer sind im Internet abrufbar unter www.kvv.de beziehungsweise unter vmz.karlsruhe.de.

 

Neben den am Wochenende mit Hochdruck betriebenen Umschlussarbeiten für das neue Liniennetz der Stadtbahnen und Straßenbahnen geht es westlich des Marktplatzes ebenfalls voran: Die Düsarbeiten für die Hochdruckinjektionssohle laufen im 24-Stunden-Betrieb; zwischen Lammstraße und Marktplatz wird gleichzeitig die Herstellung der Schlitzwände für den westlichen Teil des unterirdischen Gleisdreiecks vorbereitet. Am Europaplatz sind im nördlichen Baufeld die Zwickelinjektionen - sie dichten zusätzlich die "Nahtstellen" ab, an denen sich die Bohrpfähle berühren - fertig, während die Sohle zu 65 Prozent gedüst ist. Am Mühlburger Tor sollen die Schlitzwände für den Zielschacht, aus dem die Tunnelvortriebsmaschine geborgen wird, bis Mitte Dezember hergestellt sein.

 

Im Osten der Stadt wird nach wie vor die Sohle für die Rampe in der Durlacher Allee hergestellt, während im Bereich der künftigen unterirdischen Haltestelle Durlacher Tor Wände, Decken und in einem Abschnitt auch eine Sauberkeitsschicht betoniert werden. Gleichzeitig ist ein Bagger damit beschäftigt, Erdreich unter einem bereits fertiggestellten Deckel auszuheben. Nach der Wiederherstellung des Gleisdreiecks am Kronenplatz und großen Teilen der in Süd-Nord-Richtung verlaufenden Straßen stehen dort in den kommenden Wochen weitere Arbeiten an Straßen, Rad- und Fußwegen an, um den ganzen Bereich wieder nahezu in seinen "Urzustand" zurückzuversetzen.

Am Ettlinger Tor neigen sich die Arbeiten am Zugang zur künftigen unterirdischen Haltestelle auf der südwestlichen Seite dem Ende zu; betoniert wird bei frostiger Witterung auch unter Zuhilfenahme einer Heizung, um die Arbeiten abschließen zu können. Auf der südöstlichen Seite wird an der neuen Straßenführung über dem bereits fertiggestellten Zugang gearbeitet.

Mehr zum Thema Kombilösung:

Kaiserstraße frei, Marktplatz zu: Adventsshopping auf Umwegen

Südabzweig am Marktplatz wird für zwei Jahre gesperrt

Hier geht's zu allen Artikeln bei ka-news rund um die Kombilösung

Am Mühlburger Tor geht's weiter: Bauarbeiten ab Anfang Oktober

Kombilösung: Baustellen an Kronenplatz und Marktplatz auf der Zielgeraden

Kaiserstraßen-Sperrung: Ab 18. November fahren die Bahnen wieder

Kombilösung: Baugrube am Marktplatz ist dicht

Schlitzwände, Bohrpfähle, Düsenstrahl? Das passiert gerade für die Kombilösung

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    18.11.2013 13:35 Uhr
    Der "Count Up" läuft...
    wann wird die 1 Mrd.€- grenze geknackt?

    Q1 | 2014: __
    Q2 | 2014: __
    Q3 | 2014: __
    Q4 | 2014: __
    danach: __

    Jeder bitte nur ein Kreuz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   abakus
    (1066 Beiträge)

    18.11.2013 13:00 Uhr
    Marketing-Bla-Bla der KASIG
    Alles wird gut, na klar, vor allem wenn ein OB die Mehrkosten auch immer brav scheibchenweise oben draufsetzt und die kommenden Risiken erstmal verschweigt, Hauptsache Transparenz zwinkern
    Am 25. April diesen Jahres wurde auf der Bürgerversammlung von Gesamtkosten von 788,6 Mio gesprochen, 868,8 Mio waren es bereits am 22. Oktober auf der Gemeinderatssitzung. Also 80 Mios mehr in einem halben Jahr. Und die Risiken, die noch kommen werden? Das Ausschreibungsergebnis für die Kriegsstraße? Wieviel teurer wird das??? Personalmehrkosten??? Und dann gibts da auch noch ein Problem mit der Mehrwertsteuer bei der Kriegsstraße... Da können locker nochmal 150 Mios zusammenkommen. Aber Transparenz heisst wohl eher durchsichtig, und was man nicht sieht, muss man auch erstmal nicht öffentlich machen. Auch ne Art von Transparenz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    18.11.2013 08:57 Uhr
    Kombilösung...
    für welches Problem denn eigentlich???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    18.11.2013 09:45 Uhr
    für das Problem des Tiefflugs von flatterhaftem Geflügel
    Also ganz besonders für den Forums-Geier und seinen Kopierer.
    Stell dich auf harte Zeiten ein!
    In den U-Strab-Stationen darf kein Hühnchen frei herumlaufen - wegen der Typen die bei zuviel Geflatter sofort Hunger bekommen - zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    18.11.2013 11:02 Uhr
    Das
    was Du riechen wirst ist der Rolltreppen- und U-Bahn-Mog mit leichtem Beigeruch von Natursekt.

    Und während du auf das verspätete Stangentaxi wartest, kannste ja mit Dir selber Kotze-erraten spielen.

    Mahlzeit "TIME LIFE danco"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    18.11.2013 11:19 Uhr
    hast wohl ein hartes Wochenende hinter dir
    der Lallohohl fordert seine Opfer
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    18.11.2013 11:25 Uhr
    so ungefähr
    du Bildschirmlaberer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    17.11.2013 23:51 Uhr
    @the Fahrer
    der heute um 2346 meinte am Fliederplatz die Räder durchdrehen zu lassen.

    Fühl dich gepflegt auf die Fresse geschlagen, Arschloch! Das machst du nicht oft, also geniess den Augenblick.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (999 Beiträge)

    17.11.2013 17:38 Uhr
    da fallen der daisy vor Freude 2 Bushel Achselhaare aus
    meensch der olle Mentrup, wasn Gerät in der Hose!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (14337 Beiträge)

    18.11.2013 09:57 Uhr
    Mensch, der Leggasdehnigger!
    Der Umbau geht mir sonstwo vorbei -weil's mich nämlich nicht betrifft :-P
    Ihre Vorliebe für Achselhaare sollten Sie nicht generell auf alle Frauen ausweiten. Wenn's Sie antörnt, okay -Ihr rein persönliches Vergnügen. Mein Geschmack ist es jedenfalls nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.