24  

Karlsruhe Weihnachtsverkehr in Karlsruhe: Am Ettlinger Tor wird's eng!

Mit dem Auto in der Weihnachtszeit zur Shoppingtour nach Karlsruhe - und dabei ganz gemütlich am Ettlinger Tor Center parken? Das könnte in diesem Jahr schwierig werden. Bei der Stadt befürchtet man dort erhöhten Rückstau im Advent, der an dieser Stelle den ohnehin sensiblen Umleitungsverkehr behindern würde. Warten vor dem Parkhaus - Fehlanzeige. Die einzige Lösung, um dem Staukollaps vorzubeugen, so die Stadt: Ist das Parkhaus temporär belegt, wird die komplette Einfahrt gesperrt. Und wohin mit dem suchenden Rest?

In der Vorweihnachtszeit drückt der Verkehr in die Innenstädte. Erhöhtes Verkehrsaufkommen in dieser Zeit ist man auch in der Fächerstadt gewohnt. Doch in diesem Jahr müssen sich Kauflustige wohl auf noch mehr Rückstau gefasst machen, wie Gerhard Schönbeck, Leiter des Tiefbauamts Karlsruhe, im Gespräch mit ka-news andeutet.

Der Grund: Am Ettlinger Tor wird im Zuge der Kombilösung gebaut. Der Weg vor dem zentralen Parkhaus ist seither "untenrum" dicht, stattdessen wird der Verkehr über eine oberirdische Umfahrung, in Form eines U, umgeleitet. "Auch im Durchgangsverkehr kann es hier zu Stau kommen", meint der Tiefbauamtsleiter, "wer in das Parkhaus will, steht zusammen mit dem Durchgangsverkehr auf der Umfahrung."

Bei erhöhtem Verkehrsaufkommen wie am Wochenende oder in der Vorweihnachtszeit kann es zu Rückstau kommen. "Das Parkhaus Ettlinger Tor ist jetzt kein Schlupfloch mehr", so Schönbeck. Aber wie soll das Problem gelöst werden?

Stadt prüft kostenloses Parken in Parkhäusern

Um das große Verkehrschaos während der nächsten Wochen zu vermeiden, will man beim Tiefbauamt an den Wochenenden Personal an den Zufahrten zum Parkhaus Ettlinger Tor postieren. "Wenn das Parkhaus voll ist, wird die Zufahrt von den Mitarbeitern gesperrt", erklärt Schönbeck. Auch die Lammstraße könne abgegrenzt werden. Schilder sollen den Autofahrern dann den Weg zum nächsten freien Parkhaus weisen.

Dass diese Maßnahme bei manchen Autofahrern zu Unmut führen kann, sei dem Tiefbauamt bewusst. "Mehr können wir nicht tun", meint Schönbeck, "es geht einfach nicht anders." Über die kommenden Wochen wolle man den Verkehr beobachten und dann über weitere Maßnahmen entscheiden.

So wäre es zum Beispiel durchaus möglich, dass die Zufahrten bei anhaltenden Problemen auch unter der Woche gesperrt werden könnten. Kostenloses Parken in den Karlsruher Parkhäusern hingegen sieht OB Frank Mentrup kritisch. "Auf Bitte des Einzelhandels prüfen wir diese Möglichkeit", erklärt das Stadtoberhaupt. Allerdings müsse man Bedenken, dass ein solches Angebot die Verkehrslage auch verschlimmern könnte.

Mehr zum Thema:

Neue Sperrung am Ettlinger Tor: Verkehr "läuft (noch) überraschend gut"

Kombilösung: Unterführung dicht - Staugefahr am Ettlinger Tor?

Gemütlicher Blick auf die Baustellen: Hier geht's zu unseren Webcams

Alle Artikel im Überblick: Zum Dossier "Kombilösung"

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (24)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Berndabcdef
    (743 Beiträge)

    21.11.2014 09:32 Uhr
    ich glaube
    wir haben in Karlsruhe auch eine Straßenbahn und Busse.
    Auch könnte man tagsüber die Tiefgarage des Bad. Staatstheaters auflassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (4 Beiträge)

    20.11.2014 15:44 Uhr
    Ettlinger Tor!
    Man muss nicht dauernd meckern über Situationen, die nur vorüber gehend bestehen. sind Oder??
    Sollen es mal mit Park and Ride versuchen klappt bestimmt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mixe
    (1172 Beiträge)

    21.11.2014 10:53 Uhr
    zwei jahre als vorübergehend
    zu bezeichnen ist schon....... klar gehen auch zwei jahre vorbei aber eine extreme behinderung ist es doch so ehrlich sollte man schon sein. ob jemand die p+r angebote nutzt ist seine eigene entscheidung (die damit verbundenen folgen auch).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    20.11.2014 13:48 Uhr
    Kostenloses Parkaus? Weiterleitung durch 3 Baustellen zum nächsten?
    Die Ideen sind ja noch interessanter als der verfluchte Tunnel selbst!

    KOSTENLOSER NAHverkehr wie wärs denn damit?
    Damit sich der Weg zu den Döner- und 1 EUR-Läden noch lohnt ;-(
    Dann passt der Preis auch zur Attraktivität der Innenstadt dem Produkt aus Ambiente und Angebot.

    Und fürs Bähnle zahlen die Karlsruher doch sowieso schon mehr als genug!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    20.11.2014 14:20 Uhr
    trit tra trullala, ObenLang ist wieder da
    ich hab mir schon Sorgen gemacht

    Und solche "unwichtigen" Details, wie dass es auch vor Beginn der Kombi-Bauten jedes Jahr Gedränge im Dezember gab, dass kann man als Anti-Kombi-Fundi schon mal "übersehen".

    Wie wäre es mit einer neuen Verschwörungstheorie für Anti-Kombi-Fundis:
    Wenn dieses Jahr schon im Dezember Schnee fällt, sind daran Ex-OB F. und Giulia schuld. Gaaaaaaaaaaaaaaaaanz bestimt. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   suedoschtkarle
    (187 Beiträge)

    20.11.2014 13:10 Uhr
    Wer fährt denn mit dem Auto in die Innenstadt?
    Ok, KA ist harmlos. Ich kenne den Verkehr in München (!!), Hamburg (!!!) und Ciudad de Mexico (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) zwinkern
    Aber trotzdem: Mit dem Auto fahre ich schon seit Jahren nicht mehr in die Innenstadt.
    Für den Weihnachtseinkauf sollte es verbilligte bzw. kostenlose Fahrkarten für den ÖPNV geben mit Parkplätzen in der Peripherie.
    Für gut funktionierendes Park&Ride siehe Strasbourg, München etc.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (650 Beiträge)

    20.11.2014 13:15 Uhr
    Wer
    fährt überhaupt in die Innenstadt, da gibt es ja eh nichts mehr ausser Händyläden und Dönerbuden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    21.11.2014 08:36 Uhr
    Gerade die
    machen doch den Reiz der Innenstadt aus! Ich warte sehnlichst darauf, dass die Assobahnen von der Kaiserstraße verschwinden, sodass ich endlich mit einem Döner in der Hand an den Handyläden vorbeiflanieren kann...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (495 Beiträge)

    20.11.2014 13:04 Uhr
    Da stehen se dann
    skleine Karlsruher deppele grinsen

    Jetzt mal ehrlich, wer da dann echt steht der hats auch nicht anderst verdient. Ich mach alles im Oktober - November und bin stressfrei. Alle anderen sind leider Opfer! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hardy_spricht
    (751 Beiträge)

    20.11.2014 12:08 Uhr
    Stadt befürchtet Rückstau im Advent - aber kein kostenloses Parken
    So so... darauf wäre ich echt nie gekommen, dass zur Weihnachtszeit mehr Menschen in die Stadt wollen. Warum nur? grinsen

    Die Stadt sollte sich echt mal überlegen was genau sie wollen. Und danach handeln. Einfach die Situation aussitzen ... dann kommen weniger Menschen nach KA, weil ihnen das Chaos stinkt (das spricht sich schnell herum). ODER Maßnahmen ergreifen. Wie z.B. kostenloses Parken - oder verbilligter ÖPNV in der Weihnachtszeit als Ausgleich für all die Monate erduldeten Chaos. Dann kommen mehr Menschen und der Einzelhandel freut sich.
    Lieber Herr OB: auch wenn ich Karlsruher durch und durch bin... es gibt auch andere Städte mit Einkaufscentren ... ohne Baustellen. Warum also KA mit Chaos und ohne Bonbon - statt z.B. Mannheim ohne Baustellen ??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: