28  

Karlsruhe Wassereinbruch im Tunnel: Sperrung am Kronenplatz teilweise aufgehoben

Derzeit gibt es einen größeren Einsatz am Kronenplatz wie die Polizei und die Karlsruher Schienen- und Infrastruktur Gesellschaft (Kasig) gegenüber ka-news bestätigt. Durch eine Schlitzwand im Bereich der künftigen unterirdischen Haltestelle "Kronenplatz" tritt Wasser ein. Der betroffene Bereich über der Baustelle wurde großräumig abgesperrt. Mittlerweile gibt es teilweise Entwarnung.

Gerade werde versucht den Wassereinbruch einzudämmen, so Achim Winkel, Sprecher der Kasig. Das Wasser laufe aktuell noch, in die unter der Erde liegende Baustelle, ein. Derzeit läuft noch der Einsatz, weswegen der Verkehr für Autofahrer und Bahnen nur eingeschränkt möglich sei. Die Kräfte probieren die Eintrittsstelle abzudichten und das Wasser wird abgepumpt. Verletzt wurde scheinbar keiner.

Autofahrer werden derzeit umgeleitet. Die Waldhornstraße sei zur Zeit gesperrt. Einige Bahnlinien fahren laut Information der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) voraussichtlich bis 19 Uhr Umleitungen über die Südostbahn.

Aktualisierung 13.45 Uhr

Wie Achim Winkel im Gespräch mit ka-news angibt, sei das Problem weniger dramatisch. "Es dringt etwas Wasser in die Baustelle ein." Das Problem sei früh erkannt worden und seither versuche man das Leck zu schließen. "Im Augenblick fließt etwas Wasser an einer Seite der Haltestelle, allerdings nur ein Rinnsal."

Zur Sicherheit sei die Aushubarbeiten an der unterirdischen Haltestelle "Kronenplatz" eingestellt worden. An der Oberfläche leitet die Polizei den Auto- und Fußgängerverkehr derzeit um die Stelle über dem Leck mit dem Hinweis auf Einsturzgefahr um.

Aktualisierung 14.00 Uhr

Erste Untersuchungen haben mittlerweile ergeben, dass die Situation entspannter ist, als zunächst angenommen. Das berichtet Winkel gegenüber ka-news. Auch die Sperrung der Straßen- und Schienenwege sei teilweise wieder aufgehoben worden.

Zunächst wurde sämtliche Bahnen, die die Fritz-Erler-Straße befahren, umgeleitet. Mittlerweile konnte der abgesperrte Bereich wieder verkleinert werden. "Die Sperrung für die Bahnen nach Süden, also von Osten kommend, ist aufgehoben. Nur die S1/S11 muss noch umgeleitet werden", sagt Winkel.

Auch der Autoverkehr kann nun teilweise wieder fließen. "Ein fahren ist wieder in alle Richtungen möglich, mit einer Ausnahme: Fahrer von Norden, also vom Schloss, kommend und nach Süden wollen, müssen weiterhin eine Umleitung fahren", so Winkel weiter.

Am frühen Mittag wurde ein Wassereinbruch in die unterirdische Haltestelle am Kronenplatz, im westlichen Bereich in der Nähe des KIT-Gebäudes, festgestellt. Messungen an der Oberfläche haben mittlerweile ergeben, dass es nicht zu einer Absenkung der Fahrbahn kam.

Im Augenblick laufe das Wasser noch. Bis wann das Leck geschlossen werden kann, könne derzeit nicht abgesehen werden. "Aber es wird noch etwas dauern", gibt Winkel an. Es sei aber möglich, dass das Leck noch heute oder morgen geschlossen wird.

Der Text wurde nachträglich geändert.

 

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (28)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   DerSpinner
    (1751 Beiträge)

    12.09.2016 16:07 Uhr
    Man hat das Gefühl,
    daß sie nicht wissen was sie tun. Am Europaplatz ist es ja auch recht feucht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barlou
    (2555 Beiträge)

    12.09.2016 15:39 Uhr
    Wo ist das Problem?
    Es steht und fällt halt alles damit, wann der Azubi mit dem Silikon aus dem Baumarkt zurück ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeoTiger
    (427 Beiträge)

    12.09.2016 14:33 Uhr
    Wenn die neuen Bahnen eh gerade nachgebessert werden müssen
    ... sollten die VBK sie vielleicht auch gleich zum amphibischen Betrieb nachrüsten lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3815 Beiträge)

    12.09.2016 14:24 Uhr
    Also bis jetzt haben wir ein Rinnsal an einer Seite...
    ...und sind damit weit davon entfernt, dass die Baustelle unter Wasser steht. Und was die Absperrung betrifft: Better safe than sorry.

    Die Kassandras wird das natürlich einen Dreck interessieren...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4240 Beiträge)

    12.09.2016 15:54 Uhr
    dass bei Baustellen....
    .. im kieisg-schlammigen Untergrund so was passiert, wie auch das Loch letzten Sommer in der Kaiserstrasse ist nichts ungewöhnliches.
    Mich würde es auch nicht wundern, wenn in einigen Jahren das eine oder andere Gebäude in Schieflage gerät. Bergschäden treten bekanntlich erst nach Jahren auf.
    Nur was absolut unverantwortlich ist, ist dass die "Politik" unbedingt den Tunnel haben wollte und dazu auch noch die Bevölkerung aufgestachelt hat mit JA zu Stimmen. Nur um eine strassenbahnlose Shopping- und Flaniermeile von zweifelhaften Nutzen, zu haben. Für eine Milliarde, währen andere Steuerzahler und Studenten händeringend nach Wohnraum suchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    12.09.2016 15:03 Uhr
    Das "Rinnsal" besteht aus 20 bis 30 Litern pro Sekunde
    und jetzt wird versucht, das Ganze mit Kunsthartz abzudichten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   art5gg
    (326 Beiträge)

    12.09.2016 21:54 Uhr
    Sind ca. 100m³ pro Stunde
    AUf einen Kilometer verteilt macht das 100l/m - und das jede Stunde!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betonmischer
    (262 Beiträge)

    12.09.2016 16:19 Uhr
    Mit
    Kunsthartz 4 klappt das. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3815 Beiträge)

    12.09.2016 16:01 Uhr
    Kunsthartz... :-)
    20, 30 Liter pro Sekunde ist mal eine Hausnummer. In der Beurteilung, was das dann bedeutet muss man sich erstmal auf die Experten verlassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9105 Beiträge)

    13.09.2016 01:20 Uhr
    Kunsthartz?
    Unterstützung von Malern, Literaten und Musikern etc.? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben