27  

Karlsruhe Verkehr am Mühlburger Tor: "Die Stadtverwaltung muss mehr tun"

Verspätungen, Staus und angefressene Nerven: Die Verkehrssituation am Mühlburger Tor ist durch die Kombi-Baustelle angespannt. Für Stadtrat Jürgen Wenzel (Freie Wähler) ist die aktuelle Verkehrsführung für die Karlsruher Autofahrer unzumutbar. In einer Anfrage an den Gemeinderat fordert er die Stadt auf, mehr Entlastungsstrecken rund um den Knotenpunkt in der westlichen Innenstadt zu schaffen - und kritisiert deren Passivität scharf.

Es sei für die Karlsruher täglich erlebbar, dass die U-Strab-Baustellen immer wieder erhebliche Störungen für Fußgänger, Rad- und Autofahrer hervorrufen, so Wenzel. Aus Sicht des Stadtrats steht aufgrund der angespannten Situation vor allem die Stadtverwaltung in der Pflicht: "Die Verwaltung muss parallele Entlastungsmöglichkeiten planen und anbieten. Die Bürger haben den Eindruck, dass der Kasig unbegrenzte Entscheidungskompetenzen zustehen", so Wenzel.

"Bitten Verwaltung um schnelle Abhilfe"

Die Verwaltung agiert aus Wenzels Sicht zu passiv, lässt der Kasig (Karlsruher Schienen-infrastrukturgesellschaft) zu viel Spielraum bei der Suche nach Alternativrouten durch die Fächerstadt. Wenzel erkundigt sich in seiner Anfrage, ob die Stadt weitere Nord-Süd-Querungen des Mühlburger Tors, beispielsweise über die Lessing-, die Scheffel- oder die Yorckstraße plane.

"Die Freien Wähler möchten, dass die erheblich reduzierte Restlebensqualität in der Innenstadt durch die Korrektur der Kasig-Entscheidungen einigermaßen erhalten werden kann und bitten die Verwaltung um schnelle Abhilfe", heißt es in der Anfrage. Die Antwort der Verwaltung steht aus.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   JungerMann
    (3 Beiträge)

    07.04.2015 21:35 Uhr
    Fremde Realität - Verkehrs und Stadt Entscheidungen würgen City Leben ab.
    Wir wohnen als Bürger unweit des Mühlburger Tores und bekommen täglich von und zur Arbeit die hirnrissigen Auswüchse des Organisation und Stadtplanung mit. Zuerst Verkehr rausjagen durch sündhaft teuere Parkplätze überall, Strafzettel vom Helikopter geworfen weil man soviel Geld mit der Not der Bürger machen kann die sich mit dem Auto nicht wehren können. Danach kam die wahnsinnige Illussion aus karlsruhe eine Fahrrad-Stadt nach Münster Vorbild zu erzwingen. Fahrbahnspuren in den ohnehin zu engen Straßen wurden zu höchstgefährlichen Kollissionspunkten von Rad + PKW geschaffen. Man darf nicht mal ohne auf die Strasse zu schauen atmen, so gefährlich ist das Mühlburger Tor und viele Teile unserer Verkehrsführung. Es werden Baustellen wochenlang eingezäunt ohne die Fläche zu belegen. Überall in der KA-Ciyt hat sich die Sicherheitslage extrem negativ entwickelt. Kotze überall; Zerborstene Flaschen, Schnaps und freche Leute. KA wird zur Müllkippe der Armen und Kotzenden.Schaut euch um!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ulan
    (170 Beiträge)

    07.04.2015 14:36 Uhr
    Nicht nur für Kraftverkehr, auch für Fußgänger und Radler untragbar
    Der alberne Versuch die einspurige Reinhold-Frank-Str. im Kreuzungsbereich (und nur da!) auch zu Baustellenzeiten 2-spurig zu gestalten ist wegen Unübersichtlichkeit der Verschwenkung und wegen der bekannten Unfähigkeit des deutschen Autofahres zu Rücksichtnahme (Reißverschluss nach der Kreuzung) zum Scheitern verurteilt.
    Eine geradere und nur einspurige Führung würde diese Probleme vermeiden und ein Abfließen des Verkehrs von der Kreuzungsfläche beschleunigen. Zudem vermiede es das für Radler hanebüchen riskante Einfädeln in den Kraftverkehr durch dann mögliche ausreichend breite Radspur.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterEgo
    (283 Beiträge)

    07.04.2015 11:57 Uhr
    Ich fordere alle Autofahrer auf in der Reinhold-Frank-Straße...
    NICHT SINNLOS ZU HUPEN!!!! Das Hupen ist in geschlossenen Ortschaften VERBOTEN ! Es bringt nichts, liebe Autofahrer, wenn die Kreuzung, wenn auch durch "vollHORSTS", verstopft ist da Hupkonzerte wie bei der WM zu veranstalten. Denn wenn der "HORST" schon mitten auf der Kreuzung steht, weil er in der Fahrschule versäumt hat zu lernen dass man bei Rückstau nicht in Kreuzungen einfährt, nützt das dumme Gehupe auch nichts! Soll er sich in Luft auflösen oder was? Denkt bitte mal an die Anwohner und lasst eure Aggressivität wo anders aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berndabcdef
    (743 Beiträge)

    07.04.2015 07:27 Uhr
    Daß sich Straßenbahnen die Vorfahrt nehmen dürfen
    ist eigentlich eine gute Idee, aber manchmal nicht durchsetzbar. Es geht hier nicht nur um das Durlacher Tor, sondern auch um andere Plätze wie Mühlburger Tor, Entenfang usw. Hier sollen sich die Straßenbahnen nicht mehr reindrücken dürfen, sondern müssen hinter Ampeln warten, wie alle anderen auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (664 Beiträge)

    07.04.2015 11:06 Uhr
    Oha, mal wieder die sehr enge Windschutzscheibenperspektive
    Ihr Vorschlag ist eher keine gute Idee da dann statt 1-5 Personen im Auto in jeder Bahn etwa 30 - 250 Personen bei ROT warten müssen. Insgasamt also extrem unlogisch und nachteilhaft. Aber Sie sitzen wohl im Auto und wollen das nicht sehen. Sollten Sie aber, denn wenn auch nur 5 Personen aus der Bahn aufs Auto umsteigen, wird der von Ihnen mit verursachte Autostau noch länger.
    Merke: alle Großstädte haben und brauchen Öffentlichen Nahverkehr, je besser der funktioniert, desto besser ist das für ALLE Menschen in der Stadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ulan
    (170 Beiträge)

    07.04.2015 14:42 Uhr
    Natürlich dürfen auch Bahnen nicht über Rot fahren
    Da die aber eignene Ampeln haben ist das schwer zu überblicken. Was allerdings mal Knöllchen bringen sollte, ist wenn der Bahnfahrer zu blöd ist, erst in die Kreuzung einzufahren, sobald er erkennen kann, dass er auch komplett drüber kommt. Das träfe nach meiner Erkenntnis bald jede 4. Bahn am Mendelssohnplatz Richtung Bahnhof.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dr_Saidias
    (748 Beiträge)

    06.04.2015 17:48 Uhr
    Man stelle sich mal ans Mühlburger Tor
    und gucke in die Autos rein die da so vorbei kommen.

    Selten sitzt mehr als einer drin und wenn nur die Hälfte davon mit der Straßenbahn fahren würden gäbs dort kein Problem!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rheiniheini
    (1453 Beiträge)

    06.04.2015 19:13 Uhr
    wenn ich Lust habe
    zwischen Erbrochenem, Fast-Food-Resten und halbleeren Kaffeebechern Konversation zu betreiben ("Was guckstu, bisstu schwul oderwas, ich fick deine Mutter, Scheisskartoffel...."), dann nehme ich die Strapazenbahn. Für knapp sieben Euro einmal rein und einmal raus ja auch ein echtes Schnäppchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (664 Beiträge)

    06.04.2015 21:25 Uhr
    Müllhalden an Autobahnauffahrten zeigen...
    dass es unter den Autofahrern mindestens ebenso viele Wuzzis gibt wie im Öffentlichen Nahverkehr. Aber wer nicht Radfahren kann, Normalmenschen hasst und gerne im Stau steht, der soll und darf das natürlich tun, wir sind ein freies Land. Aber bitte ned immer jammern...!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6158 Beiträge)

    06.04.2015 20:06 Uhr
    Irgendwie,
    werden sie immer abgezockt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben