54  

Trist und unscheinbar: Pavillon wird eingeweiht

Gute Vorzeichen für die nächsten neun Jahre sehen anders aus: Mit rund drei Monaten Verspätung wird am Montag der Infopavillon zur Kombilösung beim Staatstheater eingeweiht.

"Lieber spät als nie" könnte man denken. Doch so richtig will dieser Gedanke nicht aufkommen. Ursprünglich sollte der umstrittene Pavillon zum Spatenstich des - wahlweise - Jahrhundertprojektes oder Millionengrabs fertiggestellt sein.

Als Begründung, warum es zum 21. Januar nicht klappte, wurde der harte Winter herangezogen. Und tatsächlich, wer sich noch an das Schneechaos Daisy erinnert, ist beinahe gewillt, der Karlsruher Schienen - und Infrastruktur Gesellschaft (Kasig) zu verzeihen.

Wer allerdings die Worte von Kasig-Chef Walter Casazza im Ohr hat, der bei Bauprojekten allzu gerne von einer "ehrgeizigen Zeitplanung" spricht, kann dann doch ins Grübeln kommen.

Aus geplanten sechs Monaten Bauzeit wurden neun - nach Adam Riese und Eva Zwerg wurden also 50 Prozent draufgesattelt. Ob die mit 800.000 Euro kalkulierten - und vielfach umstrittenen - Kosten eingehalten wurden, ist noch nicht bekannt.

Bei all dem Aufwand könnte man am Ettlinger Tor jetzt einen goldenen Palast erwarten. Jedoch würde man bitterlich enttäuscht: Der Pavillon wirkt schlicht und ein wenig trist. Fast so, als solle er nicht sofort ins Auge stechen. Obwohl er an einer symbolischen Stelle steht: An dieser Kreuzung sollen 2019 beide Teile der Kombilösung - Straßenbahn- und Autotunnel aufeinander treffen.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (54)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    19.04.2010 12:49 Uhr
    Haha
    Das U-Sträble als U-Bahn zu bezeichnen, ist natürlich gewagt und würde dir in debx viele Freunde machen... wobei die Frankfurter dir sicher zur Seite springen würden...

    Aber im Ernst, natürlich kann man das nicht mit diesen Städten vergleichen, und ich find's auch albern, die UStrab als "großstädtisch" anzusehen bzw. etwas dergleichen davon abzuleiten. Der Status der Stadt ändert ja nun nichts daran, daß die FuZo entlastet werden muss, und daß anhand der allsamstäglichen Menschenmassen eben viele der Meinung sind, daß eine Komplettverbannung der Bahnen sinnvoll wäre.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    19.04.2010 15:18 Uhr
    OK
    Heute klappt das mit dem Antworten mal wieder gar nicht... das war an @mueck gerichtet
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12185 Beiträge)

    19.04.2010 16:00 Uhr
    Frankfurt
    ... hat keine U-Bahn!!!!!!11eins

    ... ist einhellige Meinung der debx-Regulars zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    20.04.2010 10:10 Uhr
    Frankfurt...
    ... sag ich doch!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12185 Beiträge)

    19.04.2010 16:04 Uhr
    x
    Und im übrigen ist die Kaiserstraße maximal an den 4 Adventssamstagen gut gefüllt, aber kein vernünftiger Planer auf der Welt konzipiert ein System anhand 1% Überlast ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    20.04.2010 15:16 Uhr
    Ich sehe...
    ... du kommst selten in die Stadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (94 Beiträge)

    20.04.2010 17:13 Uhr
    Ich sehe...
    ...Du warst noch nie in einer anderen Stadt in der FuZo
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    19.04.2010 11:20 Uhr
    Einfach mehr Infos
    auf die HP der Kombilösung, fertig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    20.04.2010 10:14 Uhr
    Darauf...
    ... warte ich schon viel zu lange. Die Öffentlichkeitsarbeit ist echt zum Kotzen. Inzwischen hat man ja z.B. einen halbwegs bekannten Zeitplan, der ist aber nirgendwo im Netz zu finden (außer gleich im Stadtwiki, wenn ich mitm Editieren durch bin)... stattdessen die ewig gleiche Flash-Animation, uralte Pressemeldungen und Propaganda. Einen halbwegs detaillierten Plan muss man sich in Form eines maximal vergrößerten Broschürentitelblatts organisieren, das man auf der noch viel länger nicht maintainten KASIG-Homepage findet... peinlich.

    Sollte nicht eigentlich ein Relaunch der Seite zeitgleich mit der Eröffnung des Pavillons erfolgen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    19.04.2010 10:53 Uhr
    Genauso überflüssig wie der Tunnel selbst
    Wenn man schonmal beim Geld rauswerfen ist, darfs gerne eine Million mehr für das eingene Demkmal sein. Die Bürger zahlen gerne für die Spielzeuge ihrer Politiker und deren Selbstwertgefühl. Selbst wenn das schön höher hinausgewachsen ist als die Vulkanasche...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.