14  

Karlsruhe Tag der offenen Baustelle: 10.000 Besucher unter dem Marktplatz

Am Samstag hatten die Karlsruher Bauherren zur Besichtigung der unterirdischen Baustellen geladen - mit Erfolg: Etwa 10.000 Besucher kamen zum Tag der offenen Baustelle der Kombilösung auf dem Marktplatz. Die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) sowie die mit dem Rohbau des Stadtbahntunnels beauftragte Arbeitsgemeinschaft (Arge) Stadtbahntunnel - vertreten durch die Bemo Tunnelling - hatten geladen.

Geöffnet war die Haltestelle über zwei Treppen, die den Zugang in die künftig mit drei Gleisen größte Station der insgesamt sieben neuen unterirdischen Haltestellen ermöglichten.

Von 11 bis 20 Uhr strömten Menschen aus Karlsruhe und der gesamten Region, teilweise aber auch eigens einige hundert Kilometer weit angereiste Interessierte zum Baufeld, so die Kasig in einer entsprechenden Pressemeldung. Den ganzen Tag über wurde den Besuchern die Möglichkeit angeboten, sich zunächst oberirdisch mittels eines Films und natürlich über die Auskünfte der anwesenden Bauexperten über die Entstehung der unterirdischen Haltestelle zu informieren und diese dann auch zu erkunden.

Elf Meter hoch, 100 Meter lang und 28 Meter breit - unter Tage konnten sich die Besucher selbst von den Ausmaßen der Haltestelle beeindrucken lassen. Von der Haltestelle Marktplatz aus war es auch möglich, einen Blick in den unmittelbar benachbarten Bauabschnitt Gleisdreieck zu werfen.

Beim ersten Tag der offenen Baustelle im Oktober 2014 am Durlacher Tor waren etwa 15.000 Besucher gekommen, von denen aber aus Sicherheitsgründen wegen der damals dort installierten Tunnelvortriebsmaschine tatsächlich nur ein Bruchteil die unterirdische Haltestelle betreten konnte. Dieses Mal konnten alle Besucher, die hinunter in die künftige Marktplatz-Haltestelle wollten, tatsächlich mit Schutzhelm und Sicherheitsweste ausgestattet den Gang nach unten antreten.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kistelhuber
    (1 Beiträge)

    20.09.2016 10:24 Uhr
    Bauexperten Fehlanzeige
    Leider war in der Haltestelle tief unten kein Bauexperte anzutreffen, nur „Beschleuniger“ (Diese konnten keine Auskunft geben) die versucht haben, die Besucher schnellstens durch zu schleusen. Sofern sie nicht zu sehr mit ihrem Handy beschäftigt waren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3069 Beiträge)

    19.09.2016 20:06 Uhr
    in diese
    Löcher krieche ich nicht freiwillig runter, solange diese Amateure nicht mal das "kleine" Problem am Kronenplatz in den Griff bekommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ghibli
    (456 Beiträge)

    19.09.2016 15:43 Uhr
    Diese Säulen,
    durchaus ansprechend illuminiert, sehen ja schon richtig künstlerisch wertvoll aus. Sieht man die später noch?

    @andip: Es waren maximal 5000. Ich war zwar nicht dabei, aber ich behaupte es. grinsen
    Ich rechne mal und hoffe keinen Denkfehler drinzuhaben, so ganz 100% sicher bin ich mir ausnahmsweise nicht.
    Die Veranstaltung dauerte 32400 Sekunden. Das heisst, dass über die komplette Zeit alle 3,24 Sekunden ein Besucher die Haltestelle betreten und wieder verlassen haben muss. Das ist mal das eine. Jetzt muss in die Rechnung allerdings auch noch die Verweildauer eingehen, aber natürlich nicht von jedem Einzelnen, da die natürlich gruppenweise oder in einer langen Schlange da durchgeführt wurden. Du siehst, das wird schon wieder knapp.
    Vielleicht haben sie aber auch tatsächlich gezählt, das wäre ja in diesem Fall sehr einfach.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    19.09.2016 16:04 Uhr
    Doch Denkfehler.
    10.000 Leute kamen zu der Veranstaltung. Ob die auch alle nach unten gekrabbelt sind steht dahin. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ghibli
    (456 Beiträge)

    19.09.2016 17:00 Uhr
    Ok,
    das war kein Denkfehler, sondern ein Versäumnis. grinsen

    Trotzdem fällt es mir schon schwer zu glauben, dass sich dafür 10000 Leute interessieren. Sind das dann alles Befürworter? Doch noch mehr als zwei?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    19.09.2016 17:08 Uhr
    Naja, ob man nun dafür oder dagegen ist ...
    ... technisch gesehen ist das schon interessant.

    Und je mehr Informationen man sich holt - insbesondere durch eigene Inaugenscheinnahme - desto besser kann man dann argumentieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ghibli
    (456 Beiträge)

    19.09.2016 17:16 Uhr
    Technisch gesehen
    ist das sicher interessant, aber mir reicht eigentlich das Argument, dass die Kosten für dieses Projekt nicht ansatzweise mit dem Nutzen korrelieren. Und dass es bei einer Kostensteigerung von über 100% und einer zu erwartenden Bauzeitüberschreitung um Jahre extrem schlecht kalkuliert und geplant gewesen ist.

    Ich weiss nicht ob ich mir sowas auch noch angucken muss...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8307 Beiträge)

    19.09.2016 15:11 Uhr
    Immer noch keiner da
    von denen, die solche Zahlen immer anzweifeln und meinen, da seien in Wirklichkeit sehr viel weniger gewesen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    19.09.2016 08:56 Uhr
    Was ist denn bei ka-news kaputt?
    Fehlerfreie Artikel wohin man schaut grinsen

    Ich mach ein Kreuzle in den Kalender zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heaven
    (796 Beiträge)

    19.09.2016 18:34 Uhr
    Da
    kommt's also Jemand gar nicht drauf an was in dem Artikel steht
    Für die Dudenwächter ist wichtig: Egal was für'n Sch... da drinsteht
    -KORREKT UND FEHLERFREI MUSS ES SEIN!
    Alles Andere ist Nebensache.
    ...und ich mach ein Kreuzle in den Kalender wenn sich mal einen Tag lang kein Oberlehrer auf ka-news austobt zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben