7  

Karlsruhe Schneller zum Marktplatz: Buslinie 10 wird verlängert!

Seit nunmehr fast fünf Jahren fährt keine Bahn mehr ab dem Marktplatz in Richtung Süden. Stattdessen wurde eine Buslinie eingerichtet, die aber erst ab diesem Sommer einen vollwertigen Ersatz darstellen wird. Dafür hat sich nun der Gemeinderat ausgesprochen.

Im November 2013 wurde der Bahnverkehr auf der Ettlinger Straße eingestellt - und seither auch nicht wieder in Betrieb genommen. Damit wurde Raum geschaffen für die Arbeiten im Rahmen der Kombilösung. Ursprünglich war nur eine Sperrung von rund zwei Jahren vorgesehen. Um Kosten zu sparen wurde der Südabzweig aber dann doch nicht mehr in Betrieb genommen. Seit nunmehr fast fünf Jahren werden daher die Bahnen hauptsächlich über die Rüppurrer Straße umgeleitet.

Als Ersatz für die Bahnverbindung wurde mit der Sperrung eine neue Busverbindung eingeführt, die Linie 10. Nachdem klar war, dass es keine oberirdische Bahnverbindung mehr in der Ettlinger Straße geben wird, wurde auch der Betrieb der Linie 10 verlängert - bis zu dem Zeitpunkt, bis die Bahnverbindung unter der Erde an den Start geht.

Gemeinderat gibt grünes Licht für Verlängerung

Seither pendeln zwei Busse im 10- beziehungsweise 20-Minuten-Takt zwischen Hauptbahnhof und Ettlinger Tor hin und her. Ein vollwertiger Ersatz für die gestrichene Bahnlinie war die Verbindung bislang nicht: Sie konnte aufgrund von baustellenbedingten Sperrungen nicht bis zum Marktplatz fahren. Aber genau das soll sich im Sommer 2018 ändern.

Ab dann nämlich soll auch die Karl-Friedrich-Straße nach der Baustellen-Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Und damit wäre das Hindernis beseitigt, dass die Buslinie 10 bislang an der Weiterfahrt gehindert hat. Am Dienstag hat der Gemeinderat für diese Verlängerung, die schon lange im Raum steht, grünes Licht gegeben.

Mehr und größere Busse werden fahren

Diese Entscheidung im Rathaus war nötig, da sie für die Verkehrsbetriebe finanzielle Auswirkungen hat. Immerhin rund 200.000 Euro ist es der Stadt pro Jahr Wert, dass die Busse künftig vom Hauptbahnhof bis zum Marktplatz fahren. Aufgrund der veränderten Strecke sind dann nämlich je nach Uhrzeit bis zu drei, statt bislang nur bis zu zwei Busse, nötig.

Es ist aber ein Einsatz der sich lohnt, ist man sich im Rathaus sicher: Immerhin ist der Bus dann drei Minuten schneller auf der Strecke, als die Bahnen, die über die Karlstraße oder die Rüppurrer Straße fahren. Sie sollen nur acht Minuten für die Strecke benötigen. "Es ist deshalb davon auszugehen, dass gerade in den Hauptverkehrszeiten die Nutzung der dann verlängerten Buslinie 10 erheblich stärker sein wird als heute", heißt es in der Beschlussvorlage der Stadt. Daher wolle man auch künftig, sofern vorhanden, Gelenkbusse einsetzen.

Der alte Bahnverlauf wird mit Busse angebunden

Mit der Freigabe der Straßenverbindung wird die Buslinie 10 dann die ehemalige Strecke der Bahnverbindung abfahren, also entlang der Karl-Friedrich-Straße und der Ettlinger Straße zum Hauptbahnhof fahren. Haltepunkte bis zum Hauptbahnhof sollen am Marktplatz, Ettlinger Tor, Volkswohnung, Kongresszentrum, Augartenstraße und der Poststraße eingerichtet werden. Letztere Haltestelle soll nur auf dem Weg zum Marktplatz bedient werden.Vorgesehen ist ein 20-Minuten-Takt zu den Nachtstunden und am Sonntag, ein 10-Minuten-Takt tagsüber und sogar ein 7,5-Minuten-Takt werktags von 6 bis 7 Uhr.

Mehr zum Thema:

Buslinie 10 in der Ettlinger Straße: Kommt die Verlängerung zum Marktplatz?

Bus statt Bahn in Ettlinger Straße: Wird die Linie 10 zum Marktplatz verlängert?

Sparpläne für Kombilösung: Bleibt der Marktplatz gleisfrei?

Kombilösung: Südabzweig am Marktplatz wird für zwei Jahre gesperrt

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Buddha
    (33 Beiträge)

    26.04.2018 15:11 Uhr
    Umglaublich
    Die 10er fährt heute bis zur Vowo. Wer zum Marktplatz will kann in der selben Zeit (OK 3 Min länger) mit der Straba fahren. Da sagen die AR der KVV zu Recht NEIN! Wo ist denn die Lücke von der Bahnnutzer 100 spricht? Vor dem Bau war die Haltestelle Ettlinger Tor und dann Marktplatz. Da war die gleiche Lücke....??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Greif
    (1516 Beiträge)

    26.04.2018 16:38 Uhr
    Zitat von buddha Wo ist denn die Lücke von der Bahnnutzer 100 spricht?

    Die Lücke ist dort, wo man (je nach Zufahrtsrichtung) in der Bahn sitzen bleiben kann, um von der Karlstraße oder Rüppurer Straße in Richtung Ettlinger Straße zu laufen.

    Etliche Fahrgäste, die früher - wie ich zeitweise - von einer Haltestelle von der Ettlinger Straße aus gelaufen sind - und jetzt über Karlstraße oder Rüppurer Str. gefahren werden - haben jetzt die nur Möglichkeit, die rund 600 m in die Ettlinger zusätzlich zu laufen (weil ihr Ziel leider jenseits der Ettlinger liegt) oder bis zum Hauptbahnhof fahren, um dort mit dem Bus (oder einer Bahn) wieder zurückzufahren. Das sind mehr als 3 Minuten Differenz (für mich ist dadurch auch in der Hauptverkehrszeit das Auto schneller...) - eine zusätzliche Umsteigemöglichkeit am Marktplatz zum Bus kann da schon eine Lücke schliessen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Buddha
    (33 Beiträge)

    26.04.2018 17:19 Uhr
    aber diese Lücke wird doch nicht
    geschlossen. Dazu müsste der Bus die Ettlinger Str in beide Richtungen befahren oder? Der Bus fährt doch jetzt lediglich vom Ettlinger Tor zum Marktplatz weiter......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bahnnutzer100
    (211 Beiträge)

    26.04.2018 13:04 Uhr
    Linie 10 schließt wichtige Lücke
    Der Bus benötigt wahrscheinlich auch bei einer Fahrt bis zum Marktplatz künftig eher weniger Zeit als bisher. Trotzdem hat der Aufsichtsrat der VBK diese Verlängerung abgelehnt. Unbegreiflich weil fahrgastunfreundlich. Es stellt sich die Frage, welche Interessen der Aufsichtsrat dieses Verkehrsunternehmens eigentlich vertritt. Fahrgäste, die zum Hauptbahnhof oder zum Marktplatz wollen, sollen weiterhin Umwege in Kauf nehmen oder zu Fuß gehen, so die Botschaft der Mehrheit der Aufsichtsratsmitglieder. Anscheinend wollen diese Damen und Herren keine zusätzlichen Fahrgäste! Und es dreht sich nicht nur um Fahrgäste vom Hauptbahnhof zum Marktplatz, sondern auch - fast interessanter - von Osten und Westen in die Ettlinger Straße. Die Geschäfte in der Ettlinger Straße haben in den letzten Jahren leidvoll erfahren, dass Kunden ausbleiben. Deren Inhaber erwarten daher zu Recht diese neue Linie, gegen die sich allerdings die CDU im Gemeinderat sträubt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zuglenker
    (59 Beiträge)

    26.04.2018 09:39 Uhr
    ???
    Laut Bericht bring es 3 Minuten Zeitersparniss gegenüber der bestehenden Verbindung.

    Um 3 Minuten schnelle am Marktplatz zu sein bedarf es 200.000 Euro Steuergelder mehr pro Jahr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9693 Beiträge)

    26.04.2018 12:17 Uhr
    Nun ja
    Dass die Bahnen in 11 Minuten vom Marktplatz über die Karl- oder Rüppurer-Strasse zum Bahnhof kommen, halte ich für ein Gerücht, das dauert länger.
    Und 200.000 für einen zusätzlichen Bus plus dazu gehöriges Personal, könnte hinkommen.
    Aber wieso auf Steuergelder, die Kosten für den Bus trägt doch die VBK. Der Bus ist auch nicht umsonst, für den muss man ebenfalls eine Fahrkarte lösen.
    Diese Formulierung " Immerhin rund 200.000 Euro ist es der Stadt pro Jahr Wert," ist ziemlich missverständlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (213 Beiträge)

    25.04.2018 16:29 Uhr
    Anstatt
    eines versprochenen Upgrades (U-Bahn statt Straßenbahn) hat Karlsruhe nun ein Downgrade (Bus statt Straßenbahn)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: