12  

Karlsruhe Neue Sperrung am Ettlinger Tor: Verkehr "läuft (noch) überraschend gut"

Seit Montag müssen sich die Autofahrer in Karlsruhe beim Ettlinger Tor auf eine neue Verkehrsführung einstellen. Seither ist der Weg "untenrum" dicht, eine oberirdische Umfahrung wurde eingerichtet. Bedeutet das erneute Staugefahr für die Autofahrer? Und wie ist die momentane Verkehrslage am Ettlinger Tor? ka-news hat nachgefragt.

Bei der Kasig hat man die neue Straßenführung beobachtet. "Entgegen der Befürchtungen läuft der Verkehr in der Kriegsstraße wie zuvor auch, die Staus blieben bislang aus", teilt ein Sprecher auf Anfrage von ka-news mit, "im Berufsverkehr morgens und nachmittags waren keine längeren Autoschlangen als vor der Sperrung der Unterführung zu beobachten."  

Freie Fahrt auf der ehemaligen "Riesenkreuzung"?

Diese Einschätzung teilt auch Joachim Zwirner, Erster Polizeihauptkommissar und Leiter des Referats Verkehr. "Es läuft überraschend gut", berichtet er. Von Karlsruhe her käme es immer mal wieder zu kleinen Rückstaus, das befürchtete Stauchaos oder Unfälle seien bislang ausgeblieben. Das sei nicht selbstverständlich, denn der Autofahrer brauche in der Regel Zeit zur Umgewöhnung. 

"Dass der Verkehr momentan so reibungslos läuft, liegt zum einen an der guten Vorplanung", meint Zwirner weiter, "es gibt aber im Gegensatz zu früher, als das Ettlinger Tor noch eine 'Riesenkreuzung' war, seit Montag keinen kreuzenden Verkehr mehr." Abgesehen von einzelnen Fußgängerampel gebe es keinerlei Hemmnisse. 

Kasig will bei U-Turn nachbessern 

Das könnte sich allerdings schnell wieder ändern. "Im Weihnachtsgeschäft oder an Wochenenden sind Rückstaus möglich", meint Zwirner. Wenn beispielsweise großer Andrang auf die Parkhäuser herrsche, könnten Autofahrer den entstehenden Rückstau durch die veränderte Verkehrsführung nicht mehr wie bisher umfahren. Daher empfiehlt der Experte, bei großem Andrang auf die Parkhäuser beim Kongresszentrum und beim Staatstheater auszuweichen.

Gleichzeitig sieht man bei der Kasig Nachbesserungsbedarf am "U-Turn". "Autofahrer, die von Westen kommend am Ettlinger Tor benutzen, müssen nach einer 180-Grad-Wende wieder nach Westen und von dort zu Innenstadt-Parkhäusern zu gelangen", räumt der der Sprecher ein, "hier muss die Dauer einer Ampelphase noch etwas nachgesteuert werden. 

Mehr zur Kombilösung

Kombilösung: Unterführung dicht - Staugefahr am Ettlinger Tor?

Gemütlicher Blick auf die Baustellen: Hier geht's zu unseren Webcams

Alle Artikel im Überblick: Zum Dossier "Kombilösung"

Spontane Taufe: Warum heißt der Tunnelbohrer eigentlich "Giulia"?

"Tag der offenen Baustelle": 15.000 Besucher strömen zum Durlacher Tor

Kombilösung: Schon 1970 gab es Vision der "Unterpflaster-Straßenbahn"

Kombilösung feiert Anschlagfest: "Glück auf" für Tunnelbohrer "Giulia"

Karlsruher Tunnelbohrer: Mit der Webcam immer dabei!

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KA-Martin
    (170 Beiträge)

    13.11.2014 07:12 Uhr
    Was wollt Ihr denn...
    ...die Radler fahren doch seit Baustellenbeginn sowieso auf den Gehwegen, wofür soll man denen noch eine Spur einrichten??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5345 Beiträge)

    12.11.2014 19:26 Uhr
    Zitat vom Fenrich...
    ... es gibt nur punktuelle Aufgrabungen von kurzer Dauer. 2016 fährt die Bahn im Tunnel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (199 Beiträge)

    12.11.2014 16:03 Uhr
    Und immer wieder dieses Rumgeheule der Zausel!
    Die Welt lacht sich wahrscheinlich schlapp über Karlsruhe, wie hier die Radler hofiert werden bzw. wegen dem Gedöns, das man wegen denen veranstaltet - aber die kriegen den Hals nicht voll, es ist nicht zu glauben, sorry!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Geaechtete
    (927 Beiträge)

    12.11.2014 11:11 Uhr
    Solche Sperrungen
    kommen immer passend zum Weihnachtsgeschäft oder anderen Stoßzeiten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2 Beiträge)

    12.11.2014 08:11 Uhr
    Wie gut das (noch) läuft kann man ja von zu Hause aus beobachten ;-)
    Webcam Ettlinger Tor
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (793 Beiträge)

    11.11.2014 23:34 Uhr
    Wenn man
    von Westen kommt und dann einen 180 Grad U-Turn macht fährt man wieder Richtung Westen?

    Welches Geometriegenie hatte denn diese bahnbrechende Erkenntnis?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Selbstdenker
    (258 Beiträge)

    11.11.2014 23:00 Uhr
    Erzählt mir vom Pferd, oder: Im Karlsruhe auf meinem Planeten ...
    Zitat von ka-news Vom Karls[tor] her käme es immer mal wieder zu kleinen Rückstaus,

    ... vor allem, wenn im Berufsverkehr ein Lastwagen am Straßenrand parkt ...

    Zitat von Zwirner ... gute[n] Vorplanung ...

    Danke für einen weiteren Beweis, daß man sich kein bißchen um die Radfahrer schert. Keine Wartespur vor der Ampel (westwärts wäre der Platz), und wer die Beschilderung verbrochen hat, daß ostwärts ab dem Platz der Bürgersteig benutzt werden muß, hat sich das nicht einmal genauer angeschaut, ist also offensichtlich völlig fehl am Platz und muß sofort entlassen werden: Der Weg ist viel zu schmal, muß am Wartebereich der Ampel und an der Bushaltestelle vorbei, ist durch Mülltonnen vom ka-Punkt blockiert, und endet im Sperrschild.

    Zitat von KASIG Nachbesserungsbedarf am "U-Turn"

    Ja, vor allem der auf der Ostseite, das Fehlen zwingt zu zwei Kilometer Umweg. Komisch, davon sind die Mitarbeiter eigentlich auch betroffen, oder haben die alle Diensthubschrauber?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10547 Beiträge)

    12.11.2014 11:23 Uhr
    !
    Hab's mir noch nicht genau angeschaut, aber kann das Radwegschild eigentlich als Linksabbiegemöglichkeit aus Richtung Süden gedacht sein? Wäre dann aber mangelhaft umgesetzt ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Geaechtete
    (927 Beiträge)

    12.11.2014 01:32 Uhr
    Hallo?
    "Danke für einen weiteren Beweis, daß man sich kein bißchen um die Radfahrer schert. Keine Wartespur vor der Ampel (westwärts wäre der Platz), und wer die Beschilderung verbrochen hat, daß ostwärts ab dem Platz der Bürgersteig benutzt werden muß, hat sich das nicht einmal genauer angeschaut, ist also offensichtlich völlig fehl am Platz und muß sofort entlassen werden: Der Weg ist viel zu schmal, muß am Wartebereich der Ampel und an der Bushaltestelle vorbei, ist durch Mülltonnen vom ka-Punkt blockiert, und endet im Sperrschild. "

    Radzausel haben keinen Anspruch auf Extraspuren. Das sind Verkehrsteilnehmer wie alle anderen, nur ohne Motor. Nur weil ein paar bekloppte Politiker (die wahrscheinlich nicht mal zauseln können) meinen, sich auf diese Weise hervortun zu können, haben Zausel keinen Recht auf Kfz- behindernde Spuren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    11.11.2014 22:40 Uhr
    Keine Sorge es gibt schon genügend Behinderungen
    "überraschend gut" heißt nur, dass das Staukonzept nicht aufgegangen ist und das mit dem Behindern nicht ganz so gut geklappt hat wie gedacht zwinkern
    Oder anders ausgedrückt: man ist mal wieder davon "überrascht" was die Einfälle (nicht) bewirkt haben.

    So und und nun den Tunnelgräbern viel Spaß beim Grillen auf ihrer Baukontainertribüne! Immerhin haben die am Durlacher Tor noch einen freien Parkplatz vor der Tür - dafür muss einfach Platz sein...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: