21  

Karlsruhe Mini-Kombilösung: So sieht der Marktplatz 2019 aus

2019 soll die Kombilösung in Karlsruhe fertiggestellt sein. Wenn alles glatt geht, fahren dann die Straßenbahnen durch den Kaiserstraße-Tunnel und über die Kriegsstraße. Die Einkaufsstraße selbst und auch der Marktplatz sind dann frei von Bahnen. Wie das aussehen könnte, haben Jugendliche der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) bei der Agentur für Arbeit nun in einem Modell nachgebaut. Im Maßstab 1:87 stellen die 20 Jugendlichen ihren Nachbau noch bis 5. September im Infopavillon K. am Ettlinger Tor aus.

Auf dem Rathausturm haben sich zwei Vögel niedergelassen, das Café Böckeler und das Eiscafé Cortina bewirten zahlreiche Tische im Freien und viele Menschen laufen rund um die Pyramide auf dem Karlsruher Marktplatz herum. Was es hier nicht gibt: Straßenbahnen. Auf dem Platz und in der Kaiserstraße liegen keine Gleise mehr. Diese sind nun unter der Erde, auch die S-Bahnen und Trams fahren unterirdisch.

140 LED-Lichter setzen Modell in Szene

Was erst in einigen Jahren Realität sein wird, kann seit Freitag im Infopavillon K. schon als Modell begutachtet werden. 20 jugendliche Teilnehmer der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) bei der Agentur für Arbeit haben in mühevoller Klein- und Handarbeit ein Modell der Kombilösung am Marktplatz nachgebaut. Und dabei fehlt nichts: Da steht das Rathaus, die Stadtkirche, die Pyramide, das Modehaus Schöpf und all die anderen Gebäude, die die Kaiserstraße und den Marktplatz zieren. Sogar ein Blick in das Innere der Stadtkirche bleibt den Begutachtern nicht versperrt. Kleine Bänke, ein Altar und viele Details der Kirche finden sich hier im Maßstaß 1:87 wieder.

Begleitet wurde das Projekt durch die privaten Bildungsträger USS GmbH und dem Verein AAW, die im Auftrag der Arbeitsagentur die BvB anbieten. 20 Jugendliche, die sich normalerweise auf den Berufseinstieg und das Berufsleben vorbereiten, recherchierten, planten und bauten das Modell seit Ende Januar. Am Freitag, 19. Juli, wurde es nun im K. vorgestellt. Doch die Mini-Kombilösung bietet noch mehr, als nur die Gebäude und den Stadtbahntunnel inklusive einer (ganz neuen) S-Bahn: 140 LED-Lichter und 80 Meter Kabel setzen den Marktplatz erst so richtig in Szene. Mittels einer kleinen Kurbel kann eine Bahn durch den Tunnel gefahren werden, ein Schalter kippt die Pyramide um und bietet Einblicke in deren Innenleben.

Kleine Kombilösung am Marktplatz im K.

Mit "mächtig viel stolz" präsentierten die Jugendlichen ihre Projekt der Öffentlichkeit, wie Marcus Willem, Bildungsbegleiter der BvB, erklärte. Dabei hätten die Jugendlichen alles in "mühevoller Kleinst- und Handarbeit" selbst geplant. "Das ist eine Meisterleistung." Auch Harald Ringler, Leiter des Stadtplanungsamtes, zeigte sich von dem Nachbau begeistert. Teilweise mit Hilfe einer Pinzette entstand so ein Modell, das - ähnlich wie das im Vorjahr gezeigte, von einem anderen BvB-Jahrgang erarbeitete Modell der künftigen Haltestelle "Ettlinger Tor" - anschaulich mit vielen elektronischen Effekten demonstriert, wie der Karlsruher Marktplatz nach Abschluss der Arbeiten einmal aussehen könnte.

Wer sich die Modell-Bäume aus kleinen Stöckchen mit Moos, die kleinen Tischchen der Cafés, die Pyramide aus Holz und noch viele Details des Nachbaus anschauen möchte, hat noch bis 5. September die Möglichkeit. Die Ausstellung im K. öffnet montags bis freitags zwischen 10 und 24 Uhr, wochenends kann das Modell ab 12 Uhr besichtigt werden. Mit dabei sind natürlich auch der Stadtbahntunnel inklusive dem Südabzweig sowie die Abgänge zu den Bahnen für Fahrgäste. Ganz wie die richtige Kombilösung eben.

Mehr zur Mini-Kombilösung:

Mini-Kombilösung: So sieht's am Ettlinger Tor in zehn Jahren aus

Mehrkosten, Verzögerungen und Baufortschritt: Mehr Infos rund um die (große) Karlsruher Kombilösung gibt es in unserem Dossier. Hier klicken!

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   dipfele
    (5535 Beiträge)

    04.10.2013 13:13 Uhr
    die Linken...
    .... können dann wenigsten von Strabas ungestört Tag und Nacht demonstrieren. Es lohnt sich schon, eine Milliarde € auszugeben um den strassenbahnlosen Zustand von vor 1877 wieder herzustellen. Ausserdem kostet das Entfernen der Gleise und alles neu pflastern wenigstens 20 Mio € extra, was nicht bezuschusst wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (156 Beiträge)

    21.07.2013 23:55 Uhr
    zeigt lieber mal in euren webcams wie der Mapla heute aussieht
    und die nächsten 7 Jahre.
    Un dann noch Kriegsstrasse, die nächsten 9 Jahre

    Kasper
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   uwoya
    (72 Beiträge)

    20.07.2013 11:23 Uhr
    Lob und Kritk
    Was soll das Geschwalle über Massstabsgenauigkeit. Wer von euch Schwätzern ist überhaupt in der Lage so ein Modell zu fertigen. Anstatt sich lobend über die Fingerfertigkeit der Modellbauer auszulassen, führt ihr euren bescheuerten Kleinkrieg über die Vor und Nachteile der Kombilösung aus. Egal wie man dazu steht, das Ding wird gebaut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (14337 Beiträge)

    20.07.2013 18:39 Uhr
    Ich hab mich zum Modell
    zwar nicht geäussert aber mir ist auch sofort diese Unverhältnismässigkeit aufgefallen. Und jetzt raten Sie mal, ich hab 'ne Ahnung von Modellbau....
    War aber schon zu meiner Zeit so: die, die sich gerne am Zeichenbrett betätigten, in Richtung Maschinenbau es aber nicht reichte, die begnügten sich halt mit Bauzeichner zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    20.07.2013 15:27 Uhr
    Blabla,
    also ich wäre dazu in der Lage.

    Ausserdem wurde das Modell trotz leichter Kritik durchgehend gelobt. Also was willst du?

    Was noch toll wäre wäre ein Baustellenmodell. Vielleicht würde es so manchen in der Zukunft interessieren wie es damals, also jetzt, ausgesehen hat.
    Momentan ist das ja vergleichbar mit einer Operation am offenen Herzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (999 Beiträge)

    20.07.2013 16:47 Uhr
    meine Rede
    ich suche auf der Kasig Seite oft nach Simulationen, wie schlimm der Marktplatz und vor allem die Kriegsstrasse aufgerissen wird, und das ganze teilweise gleichzeitig. Bisher ist das nur ein Pflästerle im vergleich zu dem, was auf die Bürger der Stadt noch zukommt.

    In anderen Städten fahren U-Bahnen auch unterhalb von bebautem Gelände aber hier ist man dazu ja technisch nicht in der Lage.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11389 Beiträge)

    20.07.2013 10:45 Uhr
    fährt das Ding unter dem Marktplatz mit
    AC oder mit DC, wenn es sich überhaupt bewegen sollte?

    Schönes, futuristisch anmutendes Spielzeug für den Modellbahner.
    Und die kränkelnde Modellbahn-Industrie freut sich auch wieder.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    19.07.2013 21:33 Uhr
    Erstmal motzen:
    Die Maßstäbe stimmen nicht und die Pyramide ist zu weit rechts. Passend dazu: Auf Bild zwei ist auf dem Shirt eines Betrachters deutlich 'Alpha Industries' samt Logo zu sehen. Das ist erstens Schleichwerbung und zweitens war das früher eine beliebte Marke der Neonazis, lt. Wiki heutzutage auch gerne von sogenannten 'Künstlern' wie Bushido getragen.

    Jetzt Lob:

    Das ist wirklich sehr gut geworden, die Arbeit hat sich gelohnt, auch wenn es wahrscheinlich nie so aussehen wird. grinsen
    Wenn ich da vorbeikomme spring ich auch kurz rein und gucks mir an. Ich denk das hats verdient.

    Eigentlich könnte man gleich die ganze Stadt nachbauen. Wenn man in jedem Haus einen finden würde der seines nachbaut, das wär doch Wahnsinn, oder?

    Ok, könnte ziemlich gross werden, ca. 160 Meter in Ost-West Richtung in 1:87. Und wirklich begehbar wärs ja nicht.

    Schnapsidee. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bernd
    (334 Beiträge)

    20.07.2013 07:51 Uhr
    Marktplatz 2019
    Wenn junge Leute träumen, das ist immer schön. Es ist also alles 2019 fertig. Hach ja, das wär so schön. Leider ist es sehr unwahrscheinlich. Und was macht eigentlich der Konkursverwalter von Alpina. Versucht der nicht die Firma zu retten? Und wer übernimmt jetzt die Federführung hier in Karlsruhe? Vielleicht Bilfinger und Berger, die schon in Köln für Chaos gesorgt haben?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3165 Beiträge)

    19.07.2013 22:17 Uhr
    die gleichen Gedanken
    hatte ich auch.

    Maßstab passt nicht.

    Oder wird etwa der Brunnen rüber zur Kirche versetzt ?

    Und natürlich die Alpha Jacke, das Klientel das sowas trägt kennt man ja. Daher wahrscheinlich auch der Bock mit dem Maßstab grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.