24  

Karlsruhe Marktplatz nach der Baustelle: Gestaltung des Karlsruher Herzstücks steht zur Debatte

Mit Beginn der Baustellen der Kombilösung entfachten in Karlsruhe viele Diskussionen um die zukünftigen Gestaltungen - sowohl unter als auch über der Erde. An der Oberfläche lag dabei vor allem das Herzstück der Stadt - der Marktplatz - im Fokus. Wie er im Detail aussehen wird, steht bislang noch nicht endgültig fest. Am Donnerstag wird im Karlsruher Rathaus erneut über das Thema debattiert.

2012 begannen sie - jetzt schreiten die Bauarbeiten der Kombilösung auf dem Karlsruher Marktplatz auf das Ende zu. Mit dem Abbau der Bauzäune im Mai dieses Jahres waren sogar erstmals größere Fortschritte auch für einen Laien deutlich sichtbar. In zwei Jahren sollen die dortigen Arbeiten nach den aktuellen Plänen endgültig beendet sein und eine schienenfreie Innenstadt nicht mehr fern.

Doch wie das Herzstück der Stadt dann aussehen wird und welcher Bodenbelag für die Wiederherstellung benutzt werden soll, haben die Gemeinderäte bislang noch nicht endgültig beschlossen. Am kommenden Donnerstag, 14. Juni, ist hierfür eine Sitzung des Planungsausschusses vorgesehen. Darin sollen weitere Details geklärt werden.

Das reicht der Karlsruher CDU-Fraktion aber nicht. Sie fordert in einem aktuellen Antrag an die Stadtverwaltung deshalb eine weitere Musterfläche - und das vor allen Dingen für die Einwohner, die den Marktplatz in Zukunft nutzen werden. Denn "die künftigen Gestaltungsvarianten des Marktplatzes sollten auch unseren Bürgern dargestellt werden", heißt es im entsprechenden Antrag. Außerdem: Eine neue Musterbelagsfläche würde auch zur Vorbereitung weiterer Diskussionen innerhalb der städtischen Gremien helfen.

Bisherige Musterflächen eignen sich gut für Beurteilung

Diese Forderung trifft bei der Stadtverwaltung allerdings auf Unverständnis: "Insgesamt wurden bereits drei Musterflächen für die künftigen Beläge in der Kaiserstraße und auf dem Marktplatz hergestellt." Zuletzt waren dies die Flächen in  unmittelbarer Nähe zum Marktplatz in der Kreuzstraße  und auf dem Bauhof des Tiefbauamtes in der Ottostraße.

Und diese sind laut Stadt ausreichend um Oberflächenmaterialien sehr gut zu beurteilen. "Einer weiteren Bemusterung auf dem Marktplatz bedarf es nicht", heißt es in der Stellungnahme weiter. Zudem stimmte der Gemeinderat bereits im Dezember 2017 der gelb-grauen Granit-Fläche in der Kreuzstraße zu. Die Steine sollen für sieben Millionen Euro im kommenden Jahr verlegt werden.

Musterfläche für die Neugestaltung der Kaiserstraße.
Musterfläche für die Neugestaltung der Kaiserstraße. | Bild: Stadt Karlsruhe

Wie soll das Lichtkonzept aussehen?

In ihrem Antrag fordert die CDU außerdem auch weitere Einblicke in Sachen Lichtkonzept. Es wäre demnach sinnvoll, verschiedene Lampenvarianten zu präsentieren, "um eine angemessene Beurteilung zu ermöglichen." Insgesamt sollen laut der Gemeinderatsfraktion mindestens drei unterschiedliche Lichtmuster, darunter eine Schinkelleuchte, installiert werden.

Schinkelleuchten (Symbolbild).
Schinkelleuchten (Symbolbild). | Bild: pixabay.com @ manfredrichter

Doch auch hier ist die Verwaltung nicht derselben Meinung: "Das in dem Wettbewerb zur Neugestaltung des Marktplatzes ausgewählte Lichtkonzept wurde bereits in den entsprechenden Gremien vorgestellt. Eine Änderung durch weitere Leuchtenvarianten ist bislang nicht vorgesehen und müsste neu beauftragt werden," fasst die Stadtverwaltung die Situation zusammen.

Der Marktplatz nach der Kombilösung (Fotomontage).
Der Marktplatz nach der Kombilösung (Fotomontage). | Bild: Stadtplanungsamt Karlsruhe

Eine Bemusterung sei allerdings für Ende 2018 geplant, aus Kostengründen werde dabei aber von einer Bemusterung einer Schinkelleuchte abgesehen. "Beim Einsatz von Schinkelleuchten - auch mit LED - wären deutlich mehr Leuchtstellen und eine Umplanung der Leuchtenstandorte erforderlich."

Ein Blick auf die Webcams zeigt, wie der Marktplatz aktuell aussieht.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (24)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Skudder
    (469 Beiträge)

    14.06.2018 09:09 Uhr
    Was bitte
    hat die Größe der Platten mit der Größe der Stadt zu tun? Schräge Idee. Und ob der Belag behinderten- oder frauengerecht ist hat damit auch nichts zu tun. Schließlich ist das kein Kopfsteinpflaster. Mich stören eher die hässlichen Lampen und das Fehlen einer Wasserfläche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3017 Beiträge)

    13.06.2018 13:20 Uhr
    Herrn Schickelgrubers Germaniavisionen
    werden am Marktplatz umgesetzt. Das Ganze sieht in den bekannt Entwürfen hochgradig steril & langweilig aus und hat den Charakter eines militärischen Paradierplatzes . Im Sommer wird das Ganze eher die Funktion eines Grills haben Bei den Leuchten ist die Frage, was überhaupt passt - die Grünen sind wahrscheinlich für nachhaltige Teelichter. Bei den LED-Lampen gibt es gute technische Lösungen und wenn man mit Gehirnschmalz & Stilsicherheit rangeht, findet man eine passende Leuchte mit passendem Design. So wie ichs einschätze, braucht es wieder 3 sauteure Anläufe, bis man irgendwas hat - aber bei den aufgerufenen Summen für den Kombimurks, reißt es eine Mio mehr oder weniger auch nicht mehr raus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10788 Beiträge)

    13.06.2018 14:57 Uhr
    Hier,
    damit du wenigstens ein wenig Lebensfreude bekommst ein Link zur Webcam vom St. Geogs Quare in Valetta:
    https://www.skylinewebcams.com/de/webcam/malta/malta/valletta/st-george-square.html
    oder hier

    Da würde man in Karlsruhe natürlich meckern, weil das jetzt gerade (13.06.- 15 Uhr) wie Pfütze aussieht.

    Es gibt aber bei Youtube eine schönes Video, wie viel Spaß Kinder haben, wenn die Springbrunnen aktiv sind:
    https://www.youtube.com/watch?v=6nhTJhiCMS8

    Die Kinder hatte da neulich, als es auch schon sehr heiß war, wirklich ihren Spaß.
    In Karlsruhe gab es derlei Vorschläge auch schon (am Kongressplatz) und es wurde gemeckert, weil sich alte Leute nasse Füsse holen könnten oder darunter doch eine Tiefgarage ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1273 Beiträge)

    14.06.2018 10:35 Uhr
    Wenn wir uns anstrengen
    bekommen wir den Platz so hin. Wir schaffen das.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svantovit
    (165 Beiträge)

    13.06.2018 13:14 Uhr
    Verstehe ich nicht
    Über was für einen Belag wird hier überhaupt diskutiert? Aktuell gibt's doch bereits einen wunderschönen aus Beton im sozialistischen Stil. Fehlen nur noch ein paar vernünftige Flutlichtmasten. Für mich käme nur das ovale Modell vom VEB Leuchtenbau Leipzig in frage, schon allein um das Bild abzurunden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeoTiger
    (731 Beiträge)

    13.06.2018 15:26 Uhr
    Der einzige Grund
    ... für einen Belag auf dem Marktplatz ist ja auch nur, dass er nicht ganz so trostlos aussieht, wenn mal kein Markt drauf ist.

    Ansonsten seien wir uns doch mal ehrlich: diese baumlose offene Fläche des Marktplatzes dient nicht zum Verweilen sondern bestenfalls als Raum für Marktstände. Karlsruhe hat deutlich attraktivere Verweil-Plätze als den Marktplatz. Die bald schienenfreie Einkaufsmeile für den, der Lebhaftigkeit um sich mag, und den Schloßgarten für den, der Ruhe und Natur mag.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BuddyAckermann
    (138 Beiträge)

    13.06.2018 12:55 Uhr
    irgendeinen Bockmist werden sie sich ausdenken
    ich orakele sogar, dass der erste Bodenbelag nach kurzer Zeit erneuert werden muss, da er zu stark abnutzt oder ähnlich...Karlsruhe ist auch städtisch in der 3.Liga angekommen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2584 Beiträge)

    13.06.2018 12:11 Uhr
    Flutlichtmasten
    sind nicht unbedingt das ideale Gestaltungselement für einen Marktplatz. Wobei ich auch nicht so sehr ein Fan dieser "historischen Schinkelleuchten" bin, es darf gerne etwas Moderneres sein. Aber doch bitte etwas Passendes und nicht ausgerechnet für den Marktplatz diese LED-Fluter, die genau so gut an der Südtangente stehen könnten oder irgendeinen Fabrikhof ausleuchten.

    Ein wenig mehr Kreativität wäre manchmal gut... und nicht jeden Plan irgendwelcher Architekten einfach im Gemeinderat durchwinken. Jetzt kommt man hinterher wie die alte Fasnet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3406 Beiträge)

    13.06.2018 11:00 Uhr
    Sinnloser Antrag der CDU
    Es wurde alles bereits entschieden und zwar auch mit den Stimmen der CDU Gemeinderatsfraktion. Jetzt mit so einem Antrag um die Ecke zu kommen ist doch unredlich. Manchmal frage ich mich ob die Ratsmitglieder die Beschlusssachen überhaupt erfassen bevor sie abstimmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3444 Beiträge)

    13.06.2018 09:05 Uhr
    so ist es...
    und ich motze über die "Nostalgielampen DDR" auf dem Beispielbild.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.